Eure Lieblings-Eingabegeräte

  • Macht mit bei unserem Fractal Design Gewinnspiel

    Ihr habt heute die Chance eines von zwei Define 7 Compact White Gehäuse(n) (auf Wunsch mit oder ohne Fenster) zu gewinnen.

    hier klicken
  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

Paradox.Delta

Aktives Mitglied
23. 10. 2014
1.765
1.095
113
Hamburg
Wollte mich mal umhören, was ihr so gerne für Gerätschaften am PC benutzt^^

Ich selbst hatte bisher hauptsächlich Logitech-Mäuse, benutze inzwischen aber hauptsächlich eine Corsair. Bisher waren da:

Logitech MX 518: Lag unbeschreiblich gut in der Hand. Leider recht schnell verdreckt und die Gummierung hat sich gelöst.

Logitech G500: Ähnlich gutes Griffgefühl wie die 518, etwas hochwertigere Komponeten aber z.T. sehr kleine Tasten. Das Schwung-Mausrad mit ausklinkbarer Rasterung war toll. Leider ist der geflochtene Kabelmantel irgendwann kaputtgerieben

Zowie FK2
: Eine Zeit lang nach dem Test im täglichen Gebrauch. Sie setzt auf sehr "uhrsprüngliche" Werte und will von überhöhten DPI und Steuersoftware nichts wissen. Ist ein angenehmes Gerät mit tollen Schaltern. Fällt aber recht klein aus und bietet mir insgesamt zu wenig "Begeisterungsfaktor".

Logitech G700: Benutze ich momentan am Notebook und für unterwegs. Prinzipiell wireless, aber mich nervt es, dass der Akku nach ein paar Stunden leer ist, also hängt sie meist am Kabel. Hier gibt es wieder das Schwung-Mausrad. Sie ist schön hoch für einen sicheren Palmgrip und hat viele Zusatztasten, die aber zu sehr angeschrägt sind und z.T. einen sehr "dumpfen" Druckpunkt haben.

Logitech G602
: Bisher die einzige Wireless-Maus die mich beim Gaming überzeugt hat. Benutze ich auf der Arbeit. Hält bei gelegentlicher Benutzung ungelogen ein halbes Jahr mit einer Baterie und liegt angenehm in der Hand. Die 6 Daumentasten sind für meinen Geschmack aber zu viele und lassen sich nicht angenehm bedienen.

Corsair Sabre Laser RGB
: Seit dem Test vor einem Jahr die Maus meiner Wahl und täglich im Einsatz. Durchweg tolle Schalter, angenehm in der Hand, wenn auch eher flach ausgelegt und Eyecandy-Beleuchtung. Ich würde mir gerne neue Teflon-Pads kaufen, nur leider bietet Corsair die nirgendwo an.

Bei Tastaturen habe ich noch keine Marken-Vorliebe. Ich hatte früher 2 höherpreisige Rubberdome-Vertreter von Logitech, die ganz ordentlich waren. Zum Schreiben sind mir taktile mechanische Switches am liebsten. Beim Spielen gefallen mir allerdings lineare mechanische Switches und sogar Rubberdomes etwas besser. Ob Cherry oder Kailh-Switches macht für mich beim Schreiben keinen großen Unterschied.

Wie siehts bei euch aus?
 
  • Like
Reaktionen: Kladolski

BlackMerkel

Neues Mitglied
20. 11. 2015
2
1
3
DIe G700 ist eine echt nett Maus, habe sie selber seit 2 Jahren in Benutzung und nun ist sie an mein Laptop gewandert, da mir das drücken zu dumpf wurde. Nun habe ich die SteelSeries Sensei und muss sagen echt ein Hammer Gerät.
 

FlowTechTv

Aktives Mitglied
01. 05. 2015
1.396
295
83
Österreich
www.youtube.com
Also da habe ich wohl noch zu wenig Erfahrung mit...
ich verwenden jetzt schon ewig (2 Jahre) meine Mad Catz RAT3, die macht ihren Dienst auch wenn mir die Software nicht gefällt.
Tastatur trau ich mich ja fast nicht herzuschreiben: "Revolutec Lightboard XL3", für 20€ beim Hardware Geschäft im nächsten Laden - wollte nur das sie leuchtet :D ist übrigens meine erste Tastatur ;)
 

BlackSheep

Putzfrau 1er Klasse
Admin
21. 03. 2016
3.659
1.449
199
38
Ruhrgebiet
Ich habe angefangen mit ganz vielen OEM Tastaturen.

Meine letzten waren (Sortierung alt nach neu):

Logitech G15 - Rubberdome mit LCD
Mad Catz Eclipse - Rubberdome mit Touchdisplay statt Num Block
Steel Serie Apex Raw - Rubberdome, weiß beleuchtet
Rapoo VPRO V700 - mechanische Kailh Yellow
Corsair Vengeance K70 - mechanisch MX Blue, rot beleuchtet
G.SKILL Ripsaws KM780 RGB - mechanisch MX Brown, RGB Beleuchtung
 

JohnFox

Aktives Mitglied
28. 11. 2016
268
34
43
Ich hab mir tatsächlich mal ne MX Master von Logitech gegönnt.
Jetzt werden die ersten wieder denken "Was, ne Funkmaus zum Zocken - niemals!"

Aber ich muss sagen, da hat sich Logitech echt mal was wirklich innovatives ausgedacht!

Die Freilauffunktion des Scrollrades ist richtig praktisch.
Das Daumenscrollrad ist der Hammer!
Alle Extratasten natürlich individuell belegbar und für verschiedene Anwendungen individuell speicherbar.
Maus kann gleichzeitig mit 3 Endgeräten verbunden werden. Der Umschaltknopf ist zwar an der Unterseite, aber man kann nicht alles haben...

Wenn jemand investieren will und über was neues nachdnkt, kann ich nur empfehlen.
und von irgendwelchen Lags oder sonstigen Funkstörungen hab ich noch nichts mitbekommen...

20161201_103910.jpg 20161201_103752.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

AlexKL77

Puppekopp
22. 03. 2016
1.092
657
113
42
Köln
Bin mit meinem Cherry MX-Board 6.0 sowas von glücklich und zufrieden. :)
Wenn sich meine Roccat Kone Pure verabschieden sollte, werde ich wohl zu Steelseries greifen.
Rival oder Sensei, mal schauen. Falls bis dahin nicht schon was anderes Ultrageiles auf dem Markt ist.
 

prazer

Moderator
Mod
05. 09. 2016
1.114
304
83
32
ich bin sehr zufrieden mit meiner G710+ und meiner G600 von Logitech^^
 

prazer

Moderator
Mod
05. 09. 2016
1.114
304
83
32
ich muss gestehen, das ich bis jetzt immer glück hatte, kenne von freunden aber auch die andere seite^^
 

AlexKL77

Puppekopp
22. 03. 2016
1.092
657
113
42
Köln
Quitschende oder gar nicht mehr funktionierende Maustasten nach wenigen Wochen. Mausrad scrollt von alleine. Maus macht bei kleinsten Berührungen Knartz-Geräusche. Die G500 war die schlechteste Maus die ich je hatte. Im Laden auch einige Rückläufer aus den 200 und 500er Serien gehabt.
 

h2o2

Bekanntes Mitglied
28. 11. 2016
37
6
8
Ich hab seit Jahren ne SteelSeries 6Gv2 mit MX Blacks.
Bin nach wie vor begeistert von der Tastatur und auch von den Switches. Leider werden in den neueren Tastaturen fast nur noch die roten oder braunen Switches verbaut (wenns denn originale Cherry Switches sind...)

Als Maus hab ich ne Sensei RAW. Ich liebe sie :)
Hab vor ein paar Tagen mal die neuen Mäuse von SteelSeries begriffelt, fand ich aber nicht so berauschend.
 

Scandinavia

Badewannenmonster
20. 02. 2015
445
121
43
Bratwurstland
www.theuselessweb.com
So, mal sehen was hatte ich so:

Razer Copperhead
leider schnell defekt nach etwa 2 Jahren, von Razer bin ich das leider gewohnt

Logitech G9
immernoch eine der besten Mäuse aus meiner Sicht!

Steelseries Xai
Geiles Gerät, hat leider meine Familie in die Grabbelkiste geworfen, jetzt ist sie halb im Arsch ;(

Thermaltake TT esports Gaming Mouse
schneller kaputt als man schauen konnte!

QPad 5K
Schöne Maus mit guter Form, ist nach 1 Jahr Gebrauch jetzt wieder eingelagert in der OVP.

Ozone Argon Ocelote World
gute Maus, aber nicht ganz mein Fall

Speedlink Kudos Z-9
gerade in Gebrauch, tolle Maus wie ich finde

Bei den Tastaturen habe ich Jahre lang auf Noname Produkte gesetzt bis ich mal die Blue Switches testen durfte, leider geil, jetzt habe ich ein nicht mehr produziertes Fabrikat eines kleinen Herstellers den ich online nicht mehr finde, welche aber super funktioniert!
 

h2o2

Bekanntes Mitglied
28. 11. 2016
37
6
8
Ich kann mit den blauen Switches so gar nichts anfangen, weder vom Schreibgefühl noch von der Lautstärke^^
 

Kartoffelsack

Aktives Mitglied
13. 12. 2015
234
140
43
Meine Chronik sieht wie folgt aus:

Mäuse
- Microsoft intelli 1.1a (ca 10 Jahre lang) die beste Maus die ich jemals hatte
- Razer Copperhead: leider wie schon bei @Scandinavia aller 2 Jahre kaputt gegangen (Sensor defekt)
aktuell: Steelseries Diablo 3 Edition (glaube es soll eine RAW sein)

Tastatur
- noname
- Logitech G15 (seit 2006): tolle Tastatur nutzte sich aber sehr schnell ab
aktuell: Razer BlackWidow Ultimate Stealth 2014

Ich muss sagen mir gefallen diese auf Gaming ausgelegte Peripheriegeräte überhaupt nicht.
Meine Tastatur habe ich mir auch nur gekauft, weil es die vergünstigt gab, sonst hätte ich so etwas nie angerührt.

Vermisse die alten Zeiten wo man auf IBM Tastaturen gespielt und getippt hat. Die Teile waren einfach unkaputtbar und trotzdem schnell dank PS2 Anschluss.
Leider heutzutage sehr teuer.
 

h2o2

Bekanntes Mitglied
28. 11. 2016
37
6
8
Mehr wie dein Razer Hackbrett hätte ne IBM vermutlich auch nicht gekostet^^

Die D3 Edition ist wie du schon dachtest auch ne Sensei RAW.
Sowohl die Sensei, wie auch die Diamondback und Copperhead sind ja moderne Adaptionen der Intellimouse.
 
  • Like
Reaktionen: Budaii

Kartoffelsack

Aktives Mitglied
13. 12. 2015
234
140
43
@h2o2
Nicht so ganz richtig. Eine gute IBM kostet weit über 100€. Soviel habe ich nicht mal für meine Razer Tastatur gezahlt.
Was die Mäuse angeht kommen diese nicht annähernd an eine Intelli 1.1a ran.
Eher sind es "nachbauten" einer MS Explorer 3.0.

Werde mir demnächst mal eine der kürzeren Zowie Mäuse anschauen.
 
Meine Seite
Oben Unten