Neustart

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
@DerBrain Wie finde ich denn raus, welche verbaut sind, wenn ich B-Dies will?

Und: habt ihr denn mal nen Richtwert für mich, was der Unterscheid zwischen

DDR4-3600, CL14-14-14-34​

und

DDR4-3600, CL18-22-22-42​

sein kann?
 

DerBrain

Moderator
Mod
03. 04. 2020
3.194
2.779
113
Es gibt ein Freies Tool ***Typhoon Burner***. Da kannst Du zum einem auch die verbauten Chips auslesen. Wenn Du B- Dies willst, gibt es a= dutzende Beiträge im www. Oder alternativ kann ich Dir auch sagen wo welche drunter stecken oder auch nicht 😁. Genug DDR4 getestet in der Vergangenheit (ca. 15 Paar privat).
Aber wohl bemerkt, der interne IMC der Cpu ist auch ausschlaggebend, er muss auch stimmen und passen, das Du die Samsung ausreizen kannst☺️

Kleiner Tipp G Skill😁, nicht jeder aber, sind schon einige.
Suche Dir welche raus (Trident Z RGB 4133 als bso, sind 2 x 8GB) und berichte, dann sehen wir weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Haddawas

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63

und


bspw.

(sinnvoll wären nach Austausch mit Holzbesen und meinem Wunsch nach finanziell vertretbarer Optimierung ja 3600 CL16-16-16-36; frage nur aus Interesse)


in Verbindung mit einem i7-12700 (evt. nach Rücksprache mit dir ein i7-12700k)
 
Zuletzt bearbeitet:

DerBrain

Moderator
Mod
03. 04. 2020
3.194
2.779
113
32 und 64 GB Respekt, da wirst du ggf. an Deine und an die Grenzen von DDR auf Z690 treffen. Ich selber habe das nicht getestet, da mir 16 GB zumindest bei DDR4 gereicht haben, Phillip hat mit Vollbestückung DDR4 getestet (4×8 GB), der kann da er was zusagen.
Bei DDR5 und 2x16 GB weiss ich schon er Rat.
 

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Ne sollen 32 GB werden, ich wüsste nur gerne, was die Latenzen ausmachen, und worauf ich nochmal bei Intel achten soll.
 

DerBrain

Moderator
Mod
03. 04. 2020
3.194
2.779
113
Latenzen machen soviel aus, das es eine Steigerung beim Zocken (fps) ausmacht wiederum auch allgemein, lesen, schreiben, Kopieren ausmacht. Abhängig vom CPU Takt.
Niedrige Latenz- evtl. höre Spannung auf dem Speicher. Kann muss aber nicht sein.
Sind halt einige Faktoren wie CPU, Mainboard und Spannungsversorgung abhängig
 

ChckNrrs

Bekanntes Mitglied
28. 11. 2021
65
86
18



👀☝️
 
  • Like
Reaktionen: Hero73 und Haddawas

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
in FPS oder %, oder was sonst für Vorteile
Nimmt sich relativ wenig, ich kaufe immer nach Budget. Nichts das günstigste, aber auch nicht oberer Luxus.
So bin ich auf meinen G Skill gekommen, welcher für 230€ der perfekte Deal war - Samsung B-Dies und mit etwas Glück 4000 MHz drin. Hatte ich schon getestet, geht. Ist der G Skill Trident Z Neo DDR4-3200 CL14-14-14-34 Dual Kit 32Gb.
quasi asynchron laufen, wo war die nochmal?
Intel? Kein Peil, bei den aktuellen Ryzen waren die 3600 MHz das letzte, was ein jeder Nutzer stabil und synchron hinbekommen hat. Bei mir sinds 3800. Manch einer schafft die 4000. Ist aber nur für Benches interessant.
Ne sollen 32 GB werden, ich wüsste nur gerne, was die Latenzen ausmachen, und worauf ich nochmal bei Intel achten soll.
Kauf einfach anständig, den RAM den ich dir da empfohlen habe.
Oder eben diesen Diamond-Kram, Hauptsache B-Dies mit entsprechend Potential.
@DerBrain fragen welcher B-Dies ist, Listen im Netz suchen oder bei mir anfragen.
Lass das bitte. Schreib nicht immer "", ich sabber dann hier immer den Laptop voll und wunder mich hinterher. :drunk:
Nicht dass du denkst dein Laptop sei mit Flüssigkeit gekühlt, nur weil du drauf sabberst.
 
  • Like
Reaktionen: Hero73 und Haddawas

ChckNrrs

Bekanntes Mitglied
28. 11. 2021
65
86
18

Die Neos 3600 16-16-16-36 gibt es mit B-dies.

Die 32 GB - Riegel mangels Eintrag in der Liste evt. KEINE B-dies, never.
 
  • Like
Reaktionen: Hero73

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
Ja stimmt, die standen damals auch zur Auswahl.
Seitens der RAM-OC Community hieß es dann, dass sie beim 3200er CL14 etwas mehr Takt erwarten, als bei den 3600 CL16.
Habe mich daher für den ersteren entschieden.
 
  • Like
Reaktionen: Hero73

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63


JUUU-HUUUUU

Scarecrow und Holzbesen, ich hab wieder was, damit euch nicht so langweilig wird.

Ihr kommt hier nicht mehr raus... (1 min:party:)


Post automatically merged:

Ich fand das YT gut dazu. Sollte man machen, denke ich.

Also, Undervolting. Nicht den TK

für mich: Flüssigmetall vs. Wärmeleitpaste:

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
Reaktionen: ChckNrrs

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
UV ist eh nicht mein Fall, wenn dann OC.
Reicht die Kühlung nicht aus und mit UV wird eine höhere Leistung erzielt, baue ich die Kühlung um.
Kann aber natürlich insgesamt ganz interessant sein, so lässt sich bei den aktuellen Intel-CPUs eine Menge Sprit sparen. Wie viel das konkret ist, kann ich dir aber nicht beantworten.

Und vergiss das Flüssigmetall wieder, wenns einen wirklichen Mehrwert bieten würde, hätte ich mir keine Kryonaut gekauft. Vllt schreibe ich mal einen Test dazu für dich, den ich dann für alle veröffentliche ^^

Edit: Wenns denn unbedingt sein muss, dann schau dir Pads an - hier gibts einen richtig guten "Test" dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ChckNrrs und Hero73

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Moin.

1) OC und UV GRAFIKKARTE, MSI Afterburner

Ich hab bisher noch nicht ganz verstanden, wieso OC UND UV geht. Gleichzeitig. Dachte, das widerspricht sich. Für das eine gibst du mehr Saft, für das andere nimmst du Saft weg, dachte ich = 0 Effekt.

Aber anscheinend schrauben einige den GPU Takt rauf, und ggf. den vom VRam, mehr Volt also (? muss mich da noch einlesen, wie genau man OC macht) und machen dann UV.

Frage mich: ist dabei das Ziel, bei Stock Leistungsaufnahme und - Abwärme mehr FPS raus zu holen? Dann macht die Kombi Sinn OC / UV Sinn, FALLS OC was bringt. Das würde ich verstehen.

Hab aber gelesen, dass OC bspw. nur noch 5 % mehr Leistung bringt bei 20 oder 25 % mehr Strombedarf, und die Lebensdauer der Komponenten verkürzt. :shake:

2) UV Grafikkarte, MSI Afterburner

Wenn das Ziel "nur" (ist ja ne geile Sache) die Reduzierung von Abwärme und Leistungsaufnahme ist, bei minimalem (in Games nicht spürbarem) FPS - Minus, bspw. 2 FPS, und dafür kriegt du 8 bis 15 Grad weniger Temp, minus? 40 bis 80 Watt oder vereinzelt 120, je nach Grafikkarte, und leises System: geil, her damit. Und bei einigen liefert die Graka dann tatsächlich mehr Leistung, statt weniger. Weil kühler.

3) Begrenzung Leistungsaufnahme CPU bspw. i7-12700k, BIOS

...auf Mindest TDP (120 oder 125 Watt, nur 5 % Leistungsverlust) per BIOS: check.

@BlackSheep fällt mir gerade ein: habe gelesen, dass das Delidden einer CPU gar keinen Sinn mehr macht, weil unter dem HS (damit meint ihr doch den Metalldeckel der CPU, right?) mittlerweile sowieso Flüssigmetall sitzt. Soweit richtig? Igors Lab hat ein lustiges Video dazu, wie man die CPU köpft, mit einem Werkzeug aus Thailand, über merkwürdige Foren gekauft. Geil, was es alles gibt.
Reicht die Kühlung nicht aus und mit UV wird eine höhere Leistung erzielt, baue ich die Kühlung um.

@Holzbesen Aber falls das wirklich so ist, UV = mehr Leistung, bedeutet dass doch, dass die Karte zu warm wurde, oder? Stößt man mit einer Luftkühlung dann aber nicht an seine Grenzen? Ich unterstelle mal, dass die jeder optimiert. Case sorgfältig wählen, Lüfter, welche und wo, Anzahl, Lüfterkurve, + CPU Kühler, Wärmeleitpaste. So viel kann man da doch nicht machen, wenn man am Anfang alles richtig macht?
 
  • Like
Reaktionen: ChckNrrs

BlackSheep

Putzfrau 1er Klasse
Admin
21. 03. 2016
4.301
2.150
199
40
Ruhrgebiet
@BlackSheep fällt mir gerade ein: habe gelesen, dass das Delidden einer CPU gar keinen Sinn mehr macht, weil unter dem HS (damit meint ihr doch den Metalldeckel der CPU, right?) mittlerweile sowieso Flüssigmetall sitzt. Soweit richtig? Igors Lab hat ein lustiges Video dazu, wie man die CPU köpft, mit einem Werkzeug aus Thailand, über merkwürdige Foren gekauft. Geil, was es alles gibt.

Richtig, der Metalldeckel ist der HS (HS = Heatspreader). Bei Einigen Prozessoren kommt keine Wärmeleitpaste sondern ein Lot zum Einsatz.
 
  • Like
Reaktionen: ChckNrrs und Hero73

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
Ich hab bisher noch nicht ganz verstanden, wieso OC UND UV geht.
Die Hersteller geben so viel Spannung auf ihre Chips, damit auch jede Grafikkarte/CPU die angegebenen Spannungen schafft. Die Chips sind aber unterschiedlich gut und manche kannst du übertakten und gleichzeitig die Spannung senken. Im Extremfall wird die jeweilige Komponenten zu heiß, UV reduziert die Temperatur und die Hardware kann das erste Mal stabile Taktraten halten.
Hab aber gelesen, dass OC bspw. nur noch 5 % mehr Leistung bringt bei 20 oder 25 % mehr Strombedarf, und die Lebensdauer der Komponenten verkürzt. :shake:
Die Hardware hält auch so Ewigkeiten, man kann sich alles schönreden. Deine Rechnung ist natürlich nicht ganz richtig, du musst das aufs jeweilige Produkt beziehen - und da kann es große Abweichnungen geben.
Ich unterstelle mal, dass die jeder optimiert. Case sorgfältig wählen, Lüfter, welche und wo, Anzahl, Lüfterkurve, + CPU Kühler, Wärmeleitpaste
Nicht wirklich, es werden so viele Gehäuse mit Glasdeckel an der Front verkauft, die nachweislich den Airflow behindern. Man stößt auch an keine imaginären Grenzen, wenn man ordentliche Produkte verbaut. Wenn Temperaturen wirklich Priorität #1 sind, musst du auf eine Wasserkühlung setzen.
So viel kann man da doch nicht machen, wenn man am Anfang alles richtig macht?
Hast du das, brauchst du dich weder um Pasten noch um UV kümmern. Das schließt z.B. auch die richtige Wahl der Grafikkarte ein, also ein Modell mit der Leistung entsprechendem Kühler.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ChckNrrs und Hero73

ChckNrrs

Bekanntes Mitglied
28. 11. 2021
65
86
18

Du hattest vollkommen recht mit deiner Frage / deinem Hinweis "ab X MHz laufen Intel CPU und (DDR 4-) RAM asynchron".

Das nennt sich Gear 1 - (synchron) und Gear 2 - Modus (nicht cool, Drossel).

Also bei Intel wg. Igor's Lab auf max. 3600 MHz DDR 4 - RAM gehen. Wenn es denn DDR 4 wird.

Bei Ryzen 5 Sweet Spot lt. Holzbesen und Scarecrow bei 3800 MHz (per OC).

Latenzen natürlich niedrig, klar.

Keine Ahnung, wie das bei DDR 5 aussieht. Denke das weiß noch niemand.
 
  • Like
Reaktionen: Holzbesen und Hero73

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Moin.

Unser Budget ist ungefähr bei 3.000 EUR angekommen.

Das ist ja schonmal was. ✌️

Wir arbeiten dran. Ziel ist ja, bis Ende des Jahres ne schöne Ecke mit sehr gutem Equipment A bis Z und Atmosphäre zu haben. Also noch reichlich Zeit. Kein Stress. Wenn die Inflation es nicht bis dahin auffrisst...

Jetzt ist sowieso viel Schule, Sport, Äction draußen auf dem Programm.

Der Weg ist mittlerweile auch das Ziel. Das Funding mit mehreren parallelen Ansätzen hinzukriegen.

Wir freuen uns drauf, dann für die dunkle Jahreszeit aktuelle Hardware (sofern verfügbar) zu kaufen.

Nur btw: auch mit einer GTX 2070 Super kann man ja aktuell eine ganze Menge toller Games richtig gut spielen. Wenn 60 FPS in WQHD das Ziel sind. Fand das hier ganz interessant, nur falls es jemanden interessiert.

LG



 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
Wenn die Inflation es nicht bis dahin auffrisst...
Krypto ist wie vieles momentan am Boden, jetzt oder nie ^^
Nur btw: auch mit einer GTX 2070 Super kann man ja aktuell eine ganze Menge toller Games richtig gut spielen.
Hab zwischenzeitig AMD Super Resolution getestet, funktioniert bis jetzt einwandfrei - sofern es das jeweilige Spiel unterstützt. Musste das testen, weil Warhammer 3 wie Grütze läuft. Qualität des Bildes ist so gut, dass ich gerne auf diese Technik setze (falls nötig). Anders formuliert - auch 4K wird so möglich, ohne wirklich viel mehr Leistung bereitstellen zu müssen. Aber! je näher die im Spiel gesetzte Auflösung und Auflösung des Monitors sind, desto besser das Bild.
 

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Krypto ist wie vieles momentan am Boden, jetzt oder nie ^^
Du meinst, das ändert sich, und die Graka - Preise werden wieder steigen?

AMD Super Resolution
Ja, das ließt sich ziemlich gut, FSR 2.0. Wird auch immer besser werden, wie auch DLSS. Upscaling mit viel Potential ist der richtige Weg, neben anderen Features.

Aber! je näher die im Spiel gesetzte Auflösung und Auflösung des Monitors sind, desto besser das Bild.
Also klare Entscheidung vorher für 4k vs. WQHD, und dann Monitor entsprechend kaufen. Und nicht WQHD auf 4k Monitor spielen.


Btw.
Die sind echt bekloppt, wie sich der Energiebedarf bei den nächsten Nvidida - Karten zu entwickeln scheint. Da liegt bei der Fertigung zu wenig der Fokus drauf.



Ist halt noch nicht genug Kohle für alles. Wir wollen dann schon alles aufeinander abgestimmt kaufen. Ist auch egal, wenn wir noch was warten müssen, soll dann ja aktuelle Hardware gekauft werden.

Wenn wir jetzt unbedingt kaufen wollten, würd ich mit sowas wie einer RTX 2070 Super oder AMD - Pendant auf dem Level für max. 300 EUR starten, und dann später ne aktuelle Karte kaufen und die Zwischenlösung wieder abstoßen. Das würde für mindestens 50 geile Spiele vollkommen reichen, erstmal. Absolut. Langweilig würde es mir damit echt nicht.
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
Mit Krypto meinte ich Kryptowährung, die Kurse sind momentan am Boden. Etwas in BTC oder ETH investieren, abwarten und Wertsteigerung mitnehmen. Ist aber erst nach einem Jahr steuerfrei.

Die sind echt bekloppt, wie sich der Energiebedarf bei den nächsten
Stört mich tatsächlich weniger als es vermutlich sollte, Umwelt und Co. Solange es noch bessere Modelle Watt/Leistung gibt, reicht mir das erstmal aus.
Also klare Entscheidung vorher für 4k vs. WQHD, und dann Monitor entsprechend kaufen. Und
Klare Entscheidung für 4K und Upscaling, sofern die gewünschten Spiele das können. Warhammer 3 kann es noch nicht, sehr nervig - Creative Assembly liefert nicht schnell genug ^^
3440x 1440 auf 3840x1600 upscaling ist fast kein Unterschied zu sehen, spätestens nach 2 Minuten Gaming nicht der Rede wert. ^^ 2560x1440 passt auch, muss aber nicht. Besser wäre da eine eigene Auflösung näher an der originalen Auflösung zu erstellen und diese als Basis zu verwenden.

Stellst einfach inGame die niedrigere Auflösung ein und AMD rechnet automatisch auf die native Auflösung hoch.
 
Oben Unten