Kaufberatung Eigenbau PC für 900-1000.- Euro

Brother07

Bekanntes Mitglied
14. 12. 2017
26
35
13
12
Hallo Zusammen,
ich wollte mal Eure Meinung wissen.
Ich stelle gerade einen PC für meinen Junior zusammen.
Kosten soll er bis max 1000.- Euro
ohne:
- SDD/HDD,
- Monitor
- Betriebssystem
- Tastatur/Maus
ist alles vorhanden.


Aktuell habe ich auf meiner Liste
Gehäuse:
- Phanteks Eclipse P400S Midi Tower gedämmt für ca. 79,00.- Euro
Mainboard:
- MSI Z270 Gamin M6 AC So. 1151 Dual Channel DDR4 ATX für ca. 129,00.- Euro
Grafikkarte:
- 6GB Palit Geforce GTX 1060 für ca. 262,00.- Euro
Prozessor:
- Intel I5 7600K 4x3,8GHZ So. 1151 für ca. 220,00.- Euro
Areitsspeicher:
- 8GB Corsair Vengeance LPX rot DDR4-2400 Dimm CL16 für ca. 78,00.- Euro
Netzteil:
- be quiet! 500Watt Straight Power 10 CM für ca. 94,00.- Euro
Prozessorlüfter:
-Scythe Mugen 5 PCGH Edition Tower Kühler für ca. 50,00.- Euro

Was meint ihr, kann man damit etwas anfangen?.
Also für den Beginn/Einstieg.
Schätze dann mit einer Aufrüstung in 2 Jahren

Vielen Dank im Voraus
Grüße
Brother
 

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
3.580
1.496
113
NRW
Ja die Zusammenstellung sollte dem Junior gefallen. Ich würde allerdings entweder 2x 4GB oder 2x8GB RAM nehmen. Im Dualchannel ist das System dann doch etwas schneller.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 

AlexKL77

Puppekopp
22. 03. 2016
1.000
697
113
41
Köln
Also ich würde dann aber doch eher noch die vermeintlichen 2-3 Wochen warten und zu einem i5 8400 greifen. Mit entsprechendem Z370 Board natürlich.
 

Arimes

Master of Silence
05. 09. 2017
120
48
28
Die Frage ist doch, was der Junior damit anstellen will/soll. Soll er dem Einstieg ins Gaming dienen oder Einstieg in PCs allgemein?
Ich persönlich würde die Konfig etwas anpassen, da mir persönlich ein leiser Rechner sehr wichtig ist. Als Vorschlag daher mal folgende Zusammenstellung:

- Intel Core i5-7600K, 4x 3.80GHz, boxed ohne Kühler (BX80677I57600K)
- Kingston HyperX Fury schwarz DIMM Kit 8GB, DDR4-2133, CL14-14-14 (HX421C14FBK2/8)
- Palit GeForce GTX 1060 Super JetStream, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (NE51060S15J9J)
- MSI Z270 Gaming M6 AC (7A78-008R)
- Noctua NH-D15
- Fractal Design Define S, schallgedämmt (FD-CA-DEF-S-BK)
- Seasonic Focus Plus Platinum 550W ATX 2.4 (SSR-550PX)

Das Gehäuse bietet jede Menge Platz, ist schallgedämmt und kann bei Bedarf auch eine Custom-Wakü aufnehmen. Habe es selbst bei mir zuhause im Einsatz und bin damit höchst zufrieden. Das Netzteil ist 80PLUS Platinum zertifiziert und voll-modular, was beim Zusammenbau sehr komfortabel ist und langfristig den (Stromgeldbeutel schont). Der Noctua gehört aktuell zum Kreis des Nonplusultra in Sachen Luftkühlung; damit hätte man zum einen noch reichlich Potential für OC und das System läuft sehr ruhig.

Gruß Arimes

@AlexKL77 : Ich glaube das man da bei aktuellen Spieletiteln keinen Unterschied merken wird, zumal die GPU dann meist den Ausschlag gibt. Von daher glaube ich nicht, dass sich der Aufpreis zum Coffeelake und Z370 lohnt, wenn er sowieso in 2-3 Jahren aufrüsten will.
 

AlexKL77

Puppekopp
22. 03. 2016
1.000
697
113
41
Köln
Wenn du dich da mal nicht täuschst. Immer mehr Titel profitieren von mehr als 4 Kernen und das wird sicherlich nicht weniger werden.
Der i5 8400 ist im Rating auch deutlich vor dem i5 7600K, was du auch diversen Tests entnehmen kannst.
Warum sollte man denn für das gleiche Geld in weniger Leistung investieren?



i5 8400.jpg i5 8400_2.jpg

Sorry für das Bilderchaos aber der Hoster will wohl gerade nicht so recht.
 

Arimes

Master of Silence
05. 09. 2017
120
48
28
Wenn du dich da mal nicht täuschst. Immer mehr Titel profitieren von mehr als 4 Kernen und das wird sicherlich nicht weniger werden.
Der i5 8400 ist im Rating auch deutlich vor dem i5 7600K, was du auch diversen Tests entnehmen kannst.
Warum sollte man denn für das gleiche Geld in weniger Leistung investieren?
Es stimmt, dass der 8000er im Rating deutlich vor dem 7000er liegt - allein schon weil er 50% mehr Kerne hat. Und natürlich stimme ich Dir zu, dass immer mehr Anwendungen/Spiele Multicore-Support mitbringen. Allerdings bin ich mir sicher, dass man beim Spielen mit dem obigen System - ob nun 7600K oder 8400 - faktisch keinen wirklichen Unterschied merken wird. Ob das Spiel nun mit 5-10fps mehr oder weniger läuft, ist im Regelfall ab 50-60fps unerheblich, da es das Auge nicht mehr wahrnehmen kann. Den deutlicheren Unterschied beim Spielen würde man da mit einer größeren GPU (1080 o.ä. statt 1060) merken. Wenn es um Videorendering oder CAD geht, wo die Software auf der CPU läuft, sieht das ganze natürlich anders aus - aber das sind ja nun auch eher speziellere Anwendungsfälle.
Hinsichtlich des Geldes kostet eine Coffeelake-Kombi schon einiges mehr. Wenn das Board die gleiche Ausstattung haben soll, kann man da schon mit 60+ EUR mehr rechnen. ;)

Gruß
Arimes
 

Brother07

Bekanntes Mitglied
14. 12. 2017
26
35
13
12
Hallo Arimes, Hallo AlexKL77,
vielen Dank für die Antworten.

@Arimes:
das werde ich mir mal in Ruhe noch genauer anschauen.

Den Noctua und das Seasonic hatte ich auch schon im Auge, hatte es aber dann verworfen, da ich die nicht kenne.

Das PC Gehäuse hatte ich ausgesucht, weil es mir vom Preis und Aussehen zugesagte. (schnellsuche...)
Wollte mir es nicht antun, die Unmengen an PC Gehäuse durchzulesen, das wäre eine endlos Suche geworden.
Da ist so ein Erfahrungstipp doch hilfreicher.


@AlexKL77 :
werde mir den I5 8400 auf jeden Fall auch anschauen. Hatte den noch gar nicht gesehen.
Wenn es den fürs selbe Geld gibt und er in der Performance besser ist, dann nehme ich den.

Viele Grüße
Brother
 

AlexKL77

Puppekopp
22. 03. 2016
1.000
697
113
41
Köln
@Arimes:
Auf die Wahrnehmung des Auges gehe ich jetzt mal nicht ein, da gibt es genug Gegenteiliges zu, so dass es eh wieder nur in eine unsinnige Diskussion ausartet. Aber nur so viel, würde das stimmen, warum gibt es dann überhaupt 144Hz bis 240Hz Monitore? ;)
Im obigen Bild von CB siehst du das Rating in Spielen, welches sich auch absolut mit dem von PCGH (Grüner Balken) deckt.
Das sind jeweils über 20% Mehrleistung in diversen Spielen. Gerade Multiplayer wie z.B. Battlefield 1 profitieren enorm von mehr Kernen, da geht es nicht mal um die höheren Max-Fps, sondern um die Min-Fps und die insgesamt flüssigere Performance.
Gerade bei BF1 war es für mich persönlich ein Unterschied von Tag und Nacht vom i7 4790K @4,5GHz zum i7 6800K @4GHz.
Wo ich beim kleinen i7 immer wieder mit Rucklern zu kämpfen hatte (selbst noch mit dem 60Hz Monitor), lief es beim Sechskerner absolut butterweich. (bis zum TSAR-Release, da hat DICE/EA wieder vieles verbockt)
Und das war beileibe nicht das einzige Spiel. Crysis 3, Ghost Recon Wildlands liefen ebenfalls deutlich runder.
Das Z270 M6 ist in der Tat verdammt gut ausgestattet, ist aktuell aber auch ein Angebotspreis, weil es eigentlich teurer ist.
Das Z370 Tomahawk ist aber ebenfalls sehr gut ausgestattet und kostet ganze 8€ mehr. Die CPUs sind preislich gleich auf.
Also für mich stellt sich die Frage da echt nicht.
 

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
3.580
1.496
113
NRW
Da muss ich @AlexKL77 zustimmen. Hoffen wir mal das bis Weihnachten alles lieferbar ist.
Ich glaube nicht das Junior bis nach Weihnachten oder bis ins nächste Jahre warten will. Ich spreche da aus Erfahrung.
Da hilft nicht mal die Vernunft oder Logic :)

@Brother07
schau bei uns rein :) Dann bleiben Hersteller wie NOCTUA und SEASONIC keine unbekannten ;)
 

Arimes

Master of Silence
05. 09. 2017
120
48
28
Hallo Arimes, Hallo AlexKL77,
vielen Dank für die Antworten.
Immer gern. :)

@Arimes:
das werde ich mir mal in Ruhe noch genauer anschauen.

Den Noctua und das Seasonic hatte ich auch schon im Auge, hatte es aber dann verworfen, da ich die nicht kenne.
Als ich mich 2010 nach einer Pause wieder mit der Materie befasst hatte, hatte ich mich auch näher mit Netzteilen beschäftigt und mich durch diverse Detailtests (mit Teststand für RippleNoise etc.) gearbeitet. Da bin ich dann auf Seasonic aufmerksam geworden - insbesondere, da die zu einem der wenigen Eigenfertigern gehören (Corsair, bequiet, uva labeln nur). Habe bei mir seit dem das X-750 (semi-passiv; 80+ Gold) und das läuft wie am ersten Tag - also Top-Qualität.
Der Noctua hätte übrigens mit seinen 165mm höhe auch nicht in das Phanteks Gehäuse gepasst, da das nur bis zu 160mm Höhe zulässt (das Fractal kann bis 180mm). ;)

Das PC Gehäuse hatte ich ausgesucht, weil es mir vom Preis und Aussehen zugesagte. (schnellsuche...)
Wollte mir es nicht antun, die Unmengen an PC Gehäuse durchzulesen, das wäre eine endlos Suche geworden.
Da ist so ein Erfahrungstipp doch hilfreicher.
Ja bei dem Dschungel an Gehäusen ist es teilweise echt schwer in sinnvoller Zeit, was adäquates, und gleichzeitig bezahlbares, zu finden.
 

Brother07

Bekanntes Mitglied
14. 12. 2017
26
35
13
12
Vielen Dank nochmals.
Na dann bin ich froh, das ich das hier mal gepostet habe.

Ich weiß nicht ob ich das mit dem Gehäuse nochmals gegengeprüft hätte.
Kann sein das ich mich deswegen auch für das Scythe Mugen 5 PCGH entschieden hatte.
Manchmal blicke ich garnicht mehr durch, warum ich was ausgeschlossen habe. :werde alt:
Habe mich irgendwann auf die Komponenten eingeschossen.

Bei den Netzteilen schwankte ich zwischen be quiet und seasonic. Aber ich entschied mich für be quiet, weil sie in meinen beiden letzten PCs verbaut sind und es noch nie Probleme gab.
Aber dann werde ich mal seasonic verbauen. Eigenfertiger sind mir da lieber.
 
  • Like
Reaktionen: Scarecrow1976

Arimes

Master of Silence
05. 09. 2017
120
48
28
Ich weiß nicht ob ich das mit dem Gehäuse nochmals gegengeprüft hätte.
Kann sein das ich mich deswegen auch für das Scythe Mugen 5 PCGH entschieden hatte.
Manchmal blicke ich garnicht mehr durch, warum ich was ausgeschlossen habe. :werde alt:
Habe mich irgendwann auf die Komponenten eingeschossen.
Hättest es spätestens dann gemerkt, wenn das Seitenteil nicht zu geht oder Du die CPU samt Sockel vom Board gerissen hättest :giggle:
 

Brother07

Bekanntes Mitglied
14. 12. 2017
26
35
13
12
Au, das wär was gewesen :eek:
Entweder hätte ich dann:
- einen anderen Lüfter genommen
- oder ein Loch reingeschnitten und ein Gitter drübergebogen , ala Casemodding:D
- oder aus dem Gehäuse einen Grill gebastelt, den brauche ich auch noch
 
  • Like
Reaktionen: Scarecrow1976

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
3.580
1.496
113
NRW
Au, das wär was gewesen :eek:
Entweder hätte ich dann:
- einen anderen Lüfter genommen
- oder ein Loch reingeschnitten und ein Gitter drübergebogen , ala Casemodding:D
- oder aus dem Gehäuse einen Grill gebastelt, den brauche ich auch noch
Hört sich sehr creativ an. Das wäre doch bestimmt ein cooler MOD. Grillen und zocken. Ich glaube sowas gab es noch nicht :)
 

Brother07

Bekanntes Mitglied
14. 12. 2017
26
35
13
12
Grillen und Zocken hört sich gut an, darauf hätte ich jetzt auch Lust.
Vielleicht erfindet mal einer einen mobilen Zockercomputergrill.
Zumindest ein Problem kann man vielleicht lösen.
Mit dem Abluftstrahl der PC Lüfter kann man die Glut anheizen.:giggle:

@Atomic Frost
Ja, 16GB wären natürlich besser, muss ich mal schauen ob das mein Budget dann noch hergibt.
 

Sherlock_Hogan

Aktives Mitglied
03. 06. 2017
187
61
28
29
@Arimes:
Auf die Wahrnehmung des Auges gehe ich jetzt mal nicht ein, da gibt es genug Gegenteiliges zu, so dass es eh wieder nur in eine unsinnige Diskussion ausartet. Aber nur so viel, würde das stimmen, warum gibt es dann überhaupt 144Hz bis 240Hz Monitore? ;)
Im obigen Bild von CB siehst du das Rating in Spielen, welches sich auch absolut mit dem von PCGH (Grüner Balken) deckt.
Das sind jeweils über 20% Mehrleistung in diversen Spielen. Gerade Multiplayer wie z.B. Battlefield 1 profitieren enorm von mehr Kernen, da geht es nicht mal um die höheren Max-Fps, sondern um die Min-Fps und die insgesamt flüssigere Performance.
Gerade bei BF1 war es für mich persönlich ein Unterschied von Tag und Nacht vom i7 4790K @4,5GHz zum i7 6800K @4GHz.
Wo ich beim kleinen i7 immer wieder mit Rucklern zu kämpfen hatte (selbst noch mit dem 60Hz Monitor), lief es beim Sechskerner absolut butterweich. (bis zum TSAR-Release, da hat DICE/EA wieder vieles verbockt)
Und das war beileibe nicht das einzige Spiel. Crysis 3, Ghost Recon Wildlands liefen ebenfalls deutlich runder.
Das Z270 M6 ist in der Tat verdammt gut ausgestattet, ist aktuell aber auch ein Angebotspreis, weil es eigentlich teurer ist.
Das Z370 Tomahawk ist aber ebenfalls sehr gut ausgestattet und kostet ganze 8€ mehr. Die CPUs sind preislich gleich auf.
Also für mich stellt sich die Frage da echt nicht.
Möchte nur kurz mitteilen das ich Alex absolut zustimme. Als Langjähriger Counter-Strike Spieler weiß ich das sich auch Schwankungen im bereich von über 200FPS im Gameplay bemerkbar machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten