eGPU - aus einem Office Notebook wird eine Gaming-Maschine

  • Ho Ho Ho, macht bei unserem Weihnachts-Gewinnspiel mit...

    Das Hardware-Inside Team wünscht euch viel Glück und Frohe Weihnachten

    hier klicken
  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

L10n

Aktives Mitglied
09. 05. 2014
226
67
28
Gestern bin ich auf ein echt interessantes Thema gestoßen: eGPU.
Heißen soll das ausgeschrieben external GPU, was wiederum genau das bedeutet, was man meint.
Die Frage hierbei ist jedoch: Welche Grafikkarten gibt es zum externen Anschluss an ein Notebook?

Antwort: Nahezu keine. Doch mittels eines Adapters für Expresscard oder Mini PCIe kann man eine Desktopkarte an ein Notebook anschließen und damit sogar auf dem internen Display spielen. Dies tun jedoch nicht viele, da man bei Verwendung des internen Displays etwa 20% der FPS verloren gehen. Die Datenmenge muss ja schließlich wieder zurück übertragen werden.

Video:

Preis: Normalerweise sind solch experimentelle Dinge extrem teuer. Doch seht selbst! Der Adapter aus dem Video kostet 93$ inkl. Versand nach Deutschland. Als Dauerlösung sicher eine Option.
Doch 50$ inkl. Versand nach Deutschland klingt fast nach einem Versuch, der es wert ist! Dies ist der Preis für einen anderen Adapter, der exact das selbe tut.

Adapter aus dem Video:
http://www.hwtools.net/Adapter/PE4L V2.1.html

Günstigerer Adapter:
http://www.banggood.com/EXP-GDC-Laptop-External-PCI-E-Graphics-Card-p-934367.html

Ich werde mir den zweiten Adapter bestellen und euch anschließend davon berichten.
 
  • Like
Reaktionen: Haddawas

Merlin

Aktives Mitglied
04. 02. 2015
194
50
28
Hab auch auch schon öfers darüber nachgedacht, dass sowas nicht schlecht wäre. Besonders da mein Arbeitsnotebook nur eine HD 4000 hat. Manchmal würde ich zuhause damit ganz gerne mal ein Spielchen oder ein paar größere Bilder bearbeiten, aber da geht selten etwas.

Wäre echt mal eine Alternative, zumal man dann auch endlich mal einen Sinn für die alte Graka des Desktop-PCs hätte, wenn man diese ausmustert. :p Bin sehr gespannt!
 

L10n

Aktives Mitglied
09. 05. 2014
226
67
28
Die Videos auf Youtube sind vielversprechend. Ich habe meinen Laptop für die Uni gekauft, daher ist es ein Ultrabook, ebenfalls ohne dedicated GPU.
Wenn ich mit nem Kollegen zocken möchte, kann ich dann einfach nen kleinen Kasten (für GPU + Netzteil) + den Laptop mitnehmen und für die Uni bleibt der Kasten eben daheim :D
 

Scandinavia

Badewannenmonster
20. 02. 2015
445
121
43
Bratwurstland
www.theuselessweb.com
Interessante Idee, die mich aber nicht direkt anspricht, die Uni Zeit ist vorbei und das doch günstig geschossene MSI GE70 Notebook bietet dank GTX765m erst mal genügend Holz für die nächsten Grafikfeuer. Könnte aber wenn es später mal ein Firmennotebook gibt irgendwann interessant werden, wenn man dies auch für private Zwecke nutzen darf. Ansonsten kann ich gut mit einem klein wenig schwereren und im Grunde kaum mehr teueren Notebook leben das ein wenig mehr Power hat.
 

Dio7even

Bekanntes Mitglied
25. 08. 2016
62
68
18
30
ich finde die Adapter interessant um vermeintlich defekte Grakas auf ihre funktion zu testen ohne ein mobo direkt in gefahr zu bringen.
 

L10n

Aktives Mitglied
09. 05. 2014
226
67
28
Dafür würde ich mir eher für 50€ ein Core2Duo-System kaufen ;)
 
Oben Unten