Sonstige Kühlung Wie kühlt ihr euer System?

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

Wie kühlt ihr eure CPU/GPU?

  • Luftkühlung

    Stimmen: 8 53,3%
  • All in One Wasserkühlung

    Stimmen: 4 26,7%
  • Custom Wasserkühlung

    Stimmen: 3 20,0%
  • Geplanter Umbau auf eine Wasserkühlung

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    15
  • Umfrage geschlossen .

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
714
607
93
Hast Recht, ist beantragt. War mir nicht bewusst, dass er einen Link eingepflanzt hat.
 

BlackSheep

Putzfrau 1er Klasse
Admin
21. 03. 2016
4.405
2.253
199
40
Ruhrgebiet
Jetzt bin ich dafür zuuu alt und die Schei....sse ist mir einfach zu teuer..... da hole ich mir lieber ein bisschen neues Gitarrenequipment.... den alten Roland/Boss Gitarren-Synthie reaktivieren und tralala 🤟

  1. Thema verfehlt
  2. Suche dir bitte ein Gitarren-Forum
  3. Nachträgliches einfügen von klitzekleinen Links dulden wir hier nicht
 

Mmichel

Dem Himmel ein Stück näher....
23. 04. 2017
3.228
3.038
113
59
Damit das Thema wieder in die Schiene kommt:




 
  • Like
Reaktionen: martma

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
179
315
63
Huhu, ich baue dieses Jahr einen neuen, sehr leistungsstarken Gaming - Build, und muss die gesamte Peripherie ebenfalls neu kaufen.

Wenn so ein System luftgekühlt bei 22 ° C Raumtemperatur unter Last 50 ° C heiß würde, und nicht mehr!, bei geringfügiger Lautstärke der Luftkühlung, würde ich luftkühlen. Ich finde auch einen CPU Luftkühler optisch attraktiv, wie bspw. den


Das kann man aber gern mit einer AiO CPU Wakü verbinden, wenn es denn sein muss.


Es muss halt alles zusammen passen. Optisch sehr geil finde ich auch die Cooler Master Halo Serie.


(passt optisch leider nicht ganz zu den Halo Lüftern)


Auf jeden könnten die Hardware - Hersteller Stromverbrauch und Temperaturentwicklung schon ab Werk deutlich senken, wenn sie denn wollten. Keine Frage. Bei CPU und Graka und... . Und die Spieleentwickler, wenn sie mehr in einen effizienten Code der Spiele investieren würden. Gibt genug Beispiele dafür.

Ich finde den ganzen Wakü - Kram zwar optisch sehr geil, ich bastle auch sehr gerne, aber eigentlich total überflüssig. Teuer, kompliziert und schwierig, passend zusammen zu stellen (Teile nicht lieferbar, riesige Erfolgsunterschiede bspw. wg. Fertigungstoleranzen, wie zu stark gebogener Platine einer NVIDIA - Schande über euch), anfällig, wartungsintensiv. Und dann liest man von Ablagerungen aus den Schläuchen hier, Problemen da, früher waren alle Teile qualitativ viel besser (glaube ich sofort!),... . Und am Ende muss es dann eigentlich auch eine Mora sein, um das Potential einer Wakü voll zu nutzen. Wo ich lernen muss, zu löten, Kabel selber zu bauen und zu sleeven, man ohne 200 h Selbststudium als Laie keine Chance hat, reinzukommen. Hm.

Da es aber so scheint, dass es mit den Temperaturen und der Lautstärke bei Highend - Grafikkarte mit passender CPU nicht wirklich rüber geht mit Luft, unter 80 Grad der Komponenten geht es wohl kaum (die Hoffnung stirbt zuletzt), fühle ich mich zu einer Wakü genötigt.

Ich sehe aber bspw. den Test von Holzbesen hier, da geht ja anscheinend doch was per Luft. Fand ich sehr gut, die dortigen Temperaturwerte.


Da ich nur nach dem Prinzip "gut und absolut sinnvoll, oder gar nicht" funktioniere, ich kann einfach nicht anders, muss es dann wohl auch ne Mora werden, wenn es ne Wakü wird. Wenn man mit interner Wakü nicht auch nach 4 h hardcore Zockerei noch unter 60 Grad ist. Das konnte mir noch niemand so wirklich darlegen. Weil dann (interner Wakü mit 60 Grad +) fahre ich mit Holzbesens Variante ja genauso gut, wie mit einem internen Loop.

Bock auf erzwungenen Mora - Build hab ich eigentlich nicht. Mal schauen, was es wird. Da kann man mir noch so viel erzählen, dass es okay ist, einen PC im Raum zu haben mit einer CPU bei 90 Grad, bei dem man die Scheibe nicht mehr anfassen kann. Ich finde das nicht gesund.

Hoffe, ich bin nicht off topic.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mmichel

Dem Himmel ein Stück näher....
23. 04. 2017
3.228
3.038
113
59
 

Mmichel

Dem Himmel ein Stück näher....
23. 04. 2017
3.228
3.038
113
59
 
  • Like
Reaktionen: Hero73

Mmichel

Dem Himmel ein Stück näher....
23. 04. 2017
3.228
3.038
113
59
 

Mmichel

Dem Himmel ein Stück näher....
23. 04. 2017
3.228
3.038
113
59
  • Like
Reaktionen: Haddawas

BlackSheep

Putzfrau 1er Klasse
Admin
21. 03. 2016
4.405
2.253
199
40
Ruhrgebiet
Ich finde den ganzen Wakü - Kram zwar optisch sehr geil, ich bastle auch sehr gerne, aber eigentlich total überflüssig. Teuer, kompliziert und schwierig, passend zusammen zu stellen (Teile nicht lieferbar, riesige Erfolgsunterschiede bspw. wg. Fertigungstoleranzen, wie zu stark gebogener Platine einer NVIDIA - Schande über euch), anfällig, wartungsintensiv. Und dann liest man von Ablagerungen aus den Schläuchen hier, Problemen da, früher waren alle Teile qualitativ viel besser (glaube ich sofort!),... . Und am Ende muss es dann eigentlich auch eine Mora sein, um das Potential einer Wakü voll zu nutzen. Wo ich lernen muss, zu löten, Kabel selber zu bauen und zu sleeven, man ohne 200 h Selbststudium als Laie keine Chance hat, reinzukommen. Hm.

Da lehnst du dich aber weit aus dem Fenster. Wenn wir jetzt mal eine richtige Wasserkühlung reden, dann über eine die mindestens CPU und GPU kühlt. Klar kostet das eine Menge Geld, aber es geht nicht nur um kühlere Temperaturen.

Beispiel:
Ich habe 2x 360 mm Radiatoren, welche das Wasser für CPU und GPU runter kühlen. Im reinen Office Betrieb fahre ich mit stehenden Lüftern. Klar gibt es mittlerweile auch Grafikkarten und CPU Kühler die das können, aber nicht dauerhaft unter 50 °C - und wenn die das können, dann sind die Kühlkörper extrem.

Unter Last, wenn jetzt wirklich alles am Limit ist (und mein System ist moderat übertaktet), dann bleibt alles unter 60 °C und die Lüfter drehen nicht mal ansatzweise mehr als 60 %.

Rechne ich das Volumen aus, was die Wasserkühlung am Platz wegnimmt, dann komme ich übrigens auch nicht über das Volumen, was eine konventionelle Luftkühlung benötigt. Die Verteilung ist nur anders.
 

Mmichel

Dem Himmel ein Stück näher....
23. 04. 2017
3.228
3.038
113
59
 

Mmichel

Dem Himmel ein Stück näher....
23. 04. 2017
3.228
3.038
113
59
 
  • Like
Reaktionen: Hero73

Mmichel

Dem Himmel ein Stück näher....
23. 04. 2017
3.228
3.038
113
59
 
  • Like
Reaktionen: Hero73

serafen

Bekanntes Mitglied
15. 07. 2020
19
40
13
Mein letztes System hatte noch einen Prolimatch Black Genesis, aktuell wurde es der Noctua NH-U12A chromax.black - eine AiO-Wakü hätte mich zwar interessiert, aber ich traue den Kompakt-Lösungen einfach nicht ... und für eine vollwertige Wasserkühlung, nun, bin ich einfach zu faul ...

Mich ärgert allerdings, nicht gleich wieder auf Flüssigmetall (Phobya LM) gesetzt zu haben; die Arctic MX-5 war eine fehlerhafte Charge, und die MX-4 überzeugt mich leider nicht vollends.
 
  • Like
Reaktionen: Hero73

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
714
607
93
@Mmichel
Du scheinst ständig deine Kühler zu wechseln, ist das sowas wie ein Hobby? ;)

Ich habe auf den NH-D15S gesetzt, der wird aber erstmal gegen den NH-D12L von Noctua getauscht.
Der Kühler befindet sich gerade bei uns und wird getestet, auch beidseitig mit Lüftern belegt.
 
  • Like
Reaktionen: Hero73 und Mmichel

serafen

Bekanntes Mitglied
15. 07. 2020
19
40
13
Heute hat's mich dann doch gepackt: Kühler abmontiert, diese leidige Arctic MX-4 abgetrgen, dafür die altbewährte Phobya Paste LM aufgetragen - und hat sich definitiv gelohnt, jetzt entfaltet der Noctua NH-U12A erst sein volles Potenzial im niedrigen Drehzahlbereich.

Peak mit CoreTemp unter Last bei rund 76º C; die Lüfter drehen zwischen 300-600 rpm; vor allem steigt die Temperatur nicht so sprunghaft, sondern schön langsam an ... Flüssigmetall ist doch den Aufwand wert!
 
  • Like
Reaktionen: Hero73 und Haddawas

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
179
315
63
Moin @serafen.

Wie ist denn so ca. das Delta zu Wärmeleitpaste, abgesehen von der langsameren Erwärmung?

@all
Haben wir hier einen Thread zu Pasten, Pads, Flüssigmetall usw.?
 
  • Haha
Reaktionen: Scarecrow1976

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
714
607
93
@Hero73
Immerhin kann man dir nicht vorwerfen, dass du dich nicht bis in kleinste Detail einarbeiten würdest :D

Flüssigmetall ist nett, hat aber auch entscheidende Nachteile. Einfach Kryonaut oder MX4 kaufen und gut ist
Test Flüssigmetall
 
  • Like
Reaktionen: Hero73
Oben Unten