Wasserkühlung Ryzen 5950x WaKü - Welche Radiatorgrösse?

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Moin :D

Durch das Oster Gewinnspiel bin ich dann auch mal hier im Forum gelandet und hab mir nen Account gemacht,
habe sonst eher über Twitter gelesen und diverse Artikel angeklickt.
Den WaKü Sammler wollte ich nicht vollmüllen, es wird sonst sehr schnell sehr unübersichtlich.

Mein alter 6700K ist in Rente gegangen und ein 5950x ist eingezogen, der Noctua NH-U12A ist geblieben.
Theoretisch kühlt er eigentlich ganz gut, praktisch heizt der Ryzen so sehr, dass die Lüfter Achterbahn spielen.
Lüfterkurven hin und her, aber wenn die CCDs einfach mal 80C anlegen bleibt hier kein Puffer und die Kurve
greift sofort.

Ich hatte überlegt einen 480er oben ins Meshify 2 XL zu setzen. Momentan gefällt mir da der Heatkiller 480-S,
vielleicht wäre auch einer der Alphacool V2 ne Option. Die V1 waren damals bei meinem 2600K mit GTX680
eigentlich gut. Ein ähnliches Erlebnis wollte ich irgendwann auch wieder erreichen. Es rennt, egal ob Leerlauf
oder volle Pulle, das System bleibt einfach ruhig.

Jetzt stellt sich die Frage wie dick soll er sein? Im Gehäuse stecken überall Noctua NF-A12x25. Im 1000-1200rpm
Bereich klingen sie eigentlich noch angenehm, danach machen sie sich schnell bemerkbar.
Ich denke mal die Radiatoren mit 60er Dicke fallen da raus. Push pull wird's nicht, da kommen nicht noch mehr
Lüfter rein.

Was böte sich hier an? Beim 30er Ursprungsgedanken bleiben oder doch zur 45er Dicke wechseln?

Übertaktet wird eigentlich nicht. Die CPU lief seit Ende Dezember erst auf Auto, habe dann mit Hydra gespielt.
Das lief eigentlich OK, bis es gar nicht mehr lief. Habe dann im Curve Optimizer rumgespielt, erst einen AllCore
von -12 gehabt, was aber keinen wirklichen Unterschied gemacht habe, und dann einfach mal perCore im CCD1
auf -12 jeweils und CCD2 auf -20. Ist vielleicht etwas kühler geworden, bewirkt aber auch keine Wunder.

Wenn das so klappt wie ich will soll die 3080 im nächsten Jahr auch unter Wasser gesetzt werden, da kommt dann
ein MoRa 420 dazu. Ich könnte zwar vorne ins Gehäuse noch einen 360 oder 420 setzen aber das reicht dann doch
wieder hinten und vorne nicht um es ruhig zu kriegen. Ich bin da auch keiner der tauben Amerikaner mit Klimaanlage,
bei denen dann 2000rpm normal sind. Die GPU heizt übrigens momentan auch nicht wirklich, habe auf 1935 bei 0.9V
limitiert und liege da meist im 60-65C Bereich. Im alten 6700K System steckte zuletzt ein 2070S bis EVGA mit dem StepUp
endlich durch kam. Die Temperaturunterschiede der Systeme, gerade mit der ungedrosstelten 3080 sind einfach mal krass. O.o

Ich hoffe doch es hat jemand die passenden Erfahrungen gemacht und kann was vorschlagen. Danke :D
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
Willkommen im Forum! :bier:

Wasserkühlung lohnt sich bei den Ryzen tatsächlich.
Die Lüfter meines Noctua NH-D15S drehen regelmäßig etwas auf, weil nach Wärme des Prozessors reguliert wird - Wasserkühlung würde ich nach der Wassertemperatur regeln, die deutlich zuverlässiger ist. Mit dem Heatkiller bist du gut beraten und würde ihn den Radiatoren von alphacool vorziehen. Eigentlich würde ich die gesamte Kühlung von watercool und aqua computer kaufen, außer es muss besonders fancy sein - dann Bitspower.

Jetzt stellt sich die Frage wie dick soll er sein?
Wenn nicht Push/Pull, würde ich auf 30 mm setzen. Damit erreichst halt auch bei niedrigeren Drehzahlen gute Werte. Ob 45 mm in Frage kommen, würde ich tatsächlich von der Optik abhängig machen. Wirkliche Mehrwerte erzielst damit eher nicht. Wenn dann später noch ein Mora dazukommt, wirst du ohne Frage sehr gute Lautstärkewerte und Temperaturen erzielen.

Mein 5900er heizt schon massiv auf (etwa 80°C), wenn ich bestimmte Programme öffne. Daher regelt auch der Lüfter entsprechend hoch. InGame habe ich bspw. deutlich niedrigere Temperaturen anliegen.
 

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Das ging ja fix. Danke :D

Platz wäre genug, da gehen angeblich bis zu 8cm Dicke im Meshify 2 XL oben,
aber bis zum Monsta stellte sich dann immer die Frage ob es lohnt. Irgendwie
muss die Wärme ja abgeführt werden.

Ich hatte auch kurz an eine AiO gedacht, die Arctic Freezer II 420 testete immer
wieder so gut und brachte erstaunliche Ergebnisse, aber dafür bräuchte ich den offset
mount und das haut beim Gigabyte X570S Aorus (Master) nicht hin weil die Halterung
in den m.2A rennt. Dumm gelaufen. Langfristig war aber eh wieder WaKü angedacht,
alleine schon um die 3080 zu bändigen, nur haut es finanziell wenn erst im nächsten Jahr
hin. Den 480 + Heatkiller Block könnte ich in diesem noch hinkriegen. Meine alte DDC 1T
geht hoffentlich noch, nen Aqualis und all die Anschlüsse hab ich von damals noch. Wenn
die Kühlflüssigkeit (Innovatek Protek IP Konzentrat) noch in Ordnung ist kann ich die auch
weiter benutzen. Fehlt vielleichtnoch ein bisschen frischer Schlauch. Wer weiss wie lange der
so im Karton überlebt ohne auszuhärten.
Die letzte WaKü müssten von 2013 um den Dreh rum sein, als Alphacool den grossen Hype
durch Linus, Jay etc. erlebte. Hatte damals von denen auch den Block, nen 60er 360 und 240
Radiator. Der WaKÜ Block kam allerdings von Watercool.

Bitspower wird wirklich noch gekauft? Ich dachte Barrow hätte übernommen weil die bei
quasi gleicher Optik deutlich günstiger sind. Selbst Watercool bietet sie im Shop an.
Wenn es fancy wird kommen Noctua Lüfter dran :D

Vor einem Repaste konnte ich 89C auf CCD1 (stock) in Forza bieten. WTH O.o Gerade in
Spielen machen sich die Temperaturen bemerkbar.

Der Block wäre dann wohl ein Heatkiller und im nächsten Jahr dann die GPU Variante plus
ein MoRA 420. Das sollte dann doch eigentlich genug Fläche bieten um die ganze Hitze
bequem abzuführen. So ein 2x MoRa Turm reizt aber da fehlt dann wohl der Platz.

Gerade was den 5950x angeht sind die Posts überall so unterschiedlich und teils verwirrend.
Leute geben an traumhafte Temperaturen zu haben, teils auch mit AiO, aber keiner sagt ob
sie mal wieder Januar Balkon Bencher bei 3000rpm waren. 🙄 Andere lagen gar nicht mal so
weit von dem was ich gerade unter Luft sehe weg.

Wenn das Innovatek in der Flasche gekippt sein sollte, was kannste sonst empfehlen?
Es kommen später wieder Tygon Norprene Schläuche, da sehe ich von den Farbverstopfern eh
nix. Soll nur durchsichtig sein und die Wärme abführen. Da war das Konzentrat eigentlich perfekt.
 
  • Like
Reaktionen: Holzbesen

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
Schau an, da scheint einer einen guten Durchblick zu haben :D

8cm Dicke im Meshify 2 XL oben,
aber bis zum Monsta stellte sich dann immer die Frage ob es lohnt
Hab keine genauen Zahlen im Kopf, aber darauf läuft es hinaus - dicke Radis sind insgesamt (messbar) besser, verlieren aber bei niedrigen Drehzahlen massiv an Leistung.

Bitspower wird wirklich noch gekauft?
Gute Frage - man munkelt ja, Barrow und Bitspower setzen auf die gleiche Produktionsanlage.
Gerade was den 5950x angeht sind die Posts überall so unterschiedlich und teils verwirrend.
Hmm. Wirklich schlecht zu kühlen ist der 5950X nicht, wenn man die maximal möglichen Temperaturen als Vergleichspunkt heranzieht. Viel problematisch sind für mich die Spikes in der Temperatur, die meine Lüfter unnötig schnell laufen lassen.
Vor einem Repaste konnte ich 89C auf CCD1 (stock) in Forza bieten. WTH O.o Gerade in
Spielen machen sich die Temperaturen bemerkbar.
Klar, abhängig vom Spiel. In Valhalla habe ich (GPU-limitiert) unter 60°C auf der CPU. Allerdings hast du paar Kerne mehr und ich setze auf eine bessere Kühlung und habe nahezu perfekten Airflow - siehe Test.
Wenn das Innovatek in der Flasche gekippt sein sollte, was kannste sonst empfehlen?
Spontan hätte ich auch das Zeug von Innovatek gekauft, farblos. Schlauch habe ich früher Tygon Norprene eingesetzt, habe allerdings noch einige Meter durchsichtigen und weichmacherfreien Schlauch hier, ebenfalls Tygon.
 
  • Like
Reaktionen: Haddawas

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Schau an, da scheint einer einen guten Durchblick zu haben :D
Bastler halt, ich mag Hardware :D Ausser wenn ich mal wieder in Zauberbohnen laufe wie den Smart Fan bei Gigabyte.
Da gibt das Board wohl zu viel Spannung und die Noctuas steigen aus. Musste von PWM auf DC umsteigen. Es ist
aber auch sehr wahllos und keine Ahnung ob's am UEFI liegt. Die anderen Lüfter hängen alle an einem Aquaero 6LT
und es funktioniert einfach. Mit mehr Kanälen hätte ich die von der CPU einfach umgezogen, war dann aber zu faul
anders zu bündeln und für nen Octo hatte ich gerade kein Geld übrig. Wenn ich das mit der WaKü hinkriege ist es
eh egal.
Hab keine genauen Zahlen im Kopf, aber darauf läuft es hinaus - dicke Radis sind insgesamt (messbar) besser, verlieren aber bei niedrigen Drehzahlen massiv an Leistung.
Sowas hatte ich teils auch bei den 30ern gelesen, dass manche so ab 1800rpm richtig aufgehen. Äh ja, 1800rpm,
da brauche ich dann auch nicht umsteigen.
Gute Frage - man munkelt ja, Barrow und Bitspower setzen auf die gleiche Produktionsanlage.
Das würde zumindest erklären warum sich die Dinger so ähnlich sind. Damals wurde es zum "Geheimtipp" und die Leute haben die Anschlüsse wild importiert. Mittlerweile gibt's die glücklicherweise auch so. Je nachdem wie gut meine alten
Anschlüsse und Adapter überlebt haben kann ich die wohl weitestgehend einbauen. Vielleicht noch ein 3fach oder 4fach
Adapter rein, ein neuer Ablasshahn dazu, später noch den Fillport vom Gehäuse einbinden.
Hmm. Wirklich schlecht zu kühlen ist der 5950X nicht, wenn man die maximal möglichen Temperaturen als Vergleichspunkt heranzieht. Viel problematisch sind für mich die Spikes in der Temperatur, die meine Lüfter unnötig schnell laufen lassen.
Es fehlt einfach der Puffer um die Wärme irgendwo zu lassen, sonst würden wir ja erst in Probleme laufen wenn die Last länger anliegt. Mit Wasser lässt es ich alles so schön verschieben, bis das dann mal zu warm wird. Muss ich dann sehen wo ich lande. Nen Schraubsensor hatte ich noch wo.
Klar, abhängig vom Spiel. In Valhalla habe ich (GPU-limitiert) unter 60°C auf der CPU. Allerdings hast du paar Kerne mehr und ich setze auf eine bessere Kühlung und habe nahezu perfekten Airflow - siehe Test.
Ah das Torrent. Der langfristige Plan war ja wieder auf WaKü umzusteigen, sonst wäre das sicher die besser Wahl gewesen. Ist wirklich heftig was Fractal da gezauber hat. Das Compact oder das grosse wären meine nächsten Empfehlungen wenn wieder wer was bauen will und es ins Budget passt. Mal sehen wie lange es dauert bis das dann nervt. Irgendwie rennt man
doch durch die verschiedenen Möglichkeiten. Luft, WaKü, Luft, AiO ... 😂 Der NH-U12A kam erst als meine alte 240er Eisbär
gekränkelt hat. Die Pumpe ging einfach eines Tages nicht mehr an. Als ich sie später nochmal zusätzlich angeklemmt habe
ging sie wieder. Ob ich dem Braten dann trauen kann weiss ich auch nicht so wirklich.
Spontan hätte ich auch das Zeug von Innovatek gekauft, farblos. Schlauch habe ich früher Tygon Norprene eingesetzt, habe allerdings noch einige Meter durchsichtigen und weichmacherfreien Schlauch hier, ebenfalls Tygon.
Ich müsste irgendwann Innovatek auch mal anschreiben, ob damit irgendwas passieren kann. Auf deren Webseite stand
was von mindestens 3 Jahre haltbar aber da steht ja kein Datum drauf. Ich hab glaube ich sogar noch nen Liter fertige
Mischung aus dem alten System in ner Flasche, hab ich aufgehoben als ich das Ding abgelassen habe. Die Flasche ist
eingestaubt aber sonst siehste dem da kein Alter an.
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
Da gibt das Board wohl zu viel Spannung und die Noctuas steigen aus.
Mal lernt nie aus.
Hatte mir damals extra ein MSI geholt, weil die Gigabyte Boards als X570 massig Probleme versursachen sollen.
Kollege von mir ist auch überfordert mit seinem Mainboard.
Es fehlt einfach der Puffer um die Wärme irgendwo zu lassen, sonst würden wir ja erst in Probleme laufen wenn die Last länger
Ist richtig, aber selbst mit einer Wakü dürften die Spikes auftreten. Daher klagen ja auch so viele über schlechte Kühlleistungen der AiOs. Spikes kannst nicht verhindern, aber die Gesamttemperatur ist niedriger. Sowas in der Richtung.
Mal sehen wie lange es dauert bis das dann nervt. Irgendwie rennt man
doch durch die verschiedenen Möglichkeiten. Luft, WaKü, Luft, AiO ..
Frag mich mal! Ich kann kein halbes Jahr zufrieden sein, bevor ich wieder umrüsten möchte.
Ich kann mir einreden zufrieden zu sein, das hält aber nur so lange.
Mischung aus dem alten System in ner Flasche, hab ich aufgehoben als ich das Ding abgelassen habe.
Schmeiß weg! Kleine Partikel siehst nicht und daran gespart werden sollte nicht, vor allem bei einem solch hübschen System wie deinem ^^ Die nicht geöffneten Flaschen können sicher noch weiterverwendet werden, meine Hand lege ich aber nicht ins Feuer. Gerade bei Flüssigkeiten für Wakü. Viele hatten über Probleme (Flockenbildung, verändernde Farbe) bei der Firma Mayhems geklagt, ich hatte aber nie ein Problem.

Je länger ich drüber nachdenke, desto eher sollte ich wieder auf eine ordentliche Wakü umsteigen.
Mal schauen wie lange ich der Versuchung wiederstehen kann.
 

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Mal lernt nie aus.
Hatte mir damals extra ein MSI geholt, weil die Gigabyte Boards als X570 massig Probleme versursachen sollen.
Kollege von mir ist auch überfordert mit seinem Mainboard.
Da kam ich auch nur drauf weil ich Noctua auf Twitter angeschrieben habe. Es war aber auch verdammt merkwürdig.
Die Lüfter hingen an einem Y-Adapter und nach knapp einem Monat blieb einer einfach irgendwann kurz nachdem
Windows 10 oben war stehen. Ein Neustart machte da nix, nur wenn das Board einmal durch einen frischen POST
gegangen war, Teil davon ist die Lüfter mal aufdrehen zu lassen, gingen sie wieder. Seite ab, Lüfter abziehen und neu
stecken half auch aber immer wieder die Seite abzumachen war mir zu blöd. Anderer Y-Adapter, Lüfter 2 an CPU OPT,
blieb gleich. Ich sollte mal auf DC statt PWM stellen, danach lief es. Die ganzen UEFI Optionen kommen ja noch dazu,
es sind viel zu viele Möglichkeiten. Gut, dass Auto oft gut genug funktioniert.
Das mit den Lüftern war bisher mein einziges Problem. Die drei m.2 werden nicht gekocht, wurden aber seit der 3080
wärmer. Wenn ich da mal was im 60er Bereich sehe ist das schon höher. Ich versuche aber auch nicht sie durch
irgendwelche dauer Benchmarks zu zerschreiben.
Ist richtig, aber selbst mit einer Wakü dürften die Spikes auftreten. Daher klagen ja auch so viele über schlechte Kühlleistungen der AiOs. Spikes kannst nicht verhindern, aber die Gesamttemperatur ist niedriger. Sowas in der Richtung.
Die können auch nicht weg gehen, es sei denn die Dinger werden geköpft und kuscheln mit ganz viel Kuper, aber selbst
dann ist es fraglich bzw viel Spass beim Köpfen verlöteter Heatspreader 😂 Ryzen ist einfach in einem zu kleinen Paket
gefangen, der Heatspreader müsste deutlich grösser sein, Kühlkörper müssten auf die verschobenen Hitzequellen besser
eingehen und nicht mittig kühlen und all das. Vielleicht wäre es ja in TR Grösse anders gelaufen, aber dann wäre AM4
früher gestorben als geplant. Was ich mal gesucht aber so nie gefunden habe ist die Spannung der Kurve einfach zu
beschränken. Nimm dir statt 1.48V oder was auch immer maximal 1.35V und dann guck wo der Boost landet.
ECO Modus war nett und vor allem sehr kühl, aber wenn Spiele wie Forza plötzlich meckern die CPU Last reiche nicht
um den Grafik Stream ordentlich zu verarbeiten guckste erstmal komisch.
Frag mich mal! Ich kann kein halbes Jahr zufrieden sein, bevor ich wieder umrüsten möchte.
Ich kann mir einreden zufrieden zu sein, das hält aber nur so lange.
Och nö das hält bei mir schon länger an, aber irgendwann kommt dieser hmm so und so wäre es aber doch besser Zeitpunkt. Ich bin aber auch nicht der Tüp, der ständig um- und aufrüstet. Mein 6700K hielt 6 (?) Jahre. Da wurde die 950 Pro später durch eine 970 EVO Plus ersetzt, die 1080 Hybrid wurde gegen eine 2070S getauscht und achja der CPU Kühler musste
gewechselt werden. Sonst wäre die erste 240er Eisbär noch gelaufen. War doch ein toller Kühler.
Schmeiß weg! Kleine Partikel siehst nicht und daran gespart werden sollte nicht, vor allem bei einem solch hübschen System wie deinem ^^ Die nicht geöffneten Flaschen können sicher noch weiterverwendet werden, meine Hand lege ich aber nicht ins Feuer. Gerade bei Flüssigkeiten für Wakü. Viele hatten über Probleme (Flockenbildung, verändernde Farbe) bei der Firma Mayhems geklagt, ich hatte aber nie ein Problem.
Ja kippe ich auch weg. Vielleicht nehme ich die Flüssigkeit noch um die Pumpe mit nem alten CPU Block und Radiator zu testen, gucken ob sie noch geht. Oder ich nehme da gleich einfach destilliertes Wasser.
Je länger ich drüber nachdenke, desto eher sollte ich wieder auf eine ordentliche Wakü umsteigen.
Mal schauen wie lange ich der Versuchung wiederstehen kann.
Wenn du nicht noch Restbestände rumliegen hast wird das leider schnell teuer. Im Torrent würde ich auch keine WaKü bauen
wollen. Was passt da rein? 240 unten 420 vorne? Ist nett aber wenn da sowohl der Ryzen als auch ne aktuelle GPU rein
kommen wird es warm, laut oder beides. Ich verstehe da auch die Youtuber mit ihren Minimalbuilds nicht. Noch weniger
Fläche und kühlt alles. Zu warm darf die Flüssigkeit auch nicht werden sonst geht das auf die Rohre.
Es wäre noch ein Traum sagen wir mal vier MoRa wo anzubringen. Das müsste doch fast passiv laufen können, wenige Lüfter
mit geringen RPM dran, bisschen Luft noch ins Gehäuse und es ist egal ob der PC im Leerlauf ist oder volle Pulle rennt :D

Mir graut es gerade am meisten die 3080 zu zerlegen. Was EVGA sich bei der Bröselpaste gedacht hat ... 🙈 Pads passten
da einfach nicht zwischen weil sie zu sehr zaubern mussten.
 
  • Like
Reaktionen: Mmichel

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
Heatspreader müsste deutlich grösser sein
Technisch ja kein Problem, gibt genug Platz auf dem Mainboard.
Schauen wir mal wie die Hersteller das Thema angehen.
Spiele wie Forza plötzlich meckern die CPU Last reiche nicht
Uh, dann hast es wohl übertrieben. :D
Oder ich nehme da gleich einfach destilliertes Wasser.
Auch nicht schlecht, destilliertes Wasser und Zusätze selbst rein. Hab glaube sogar noch was hier
Im Torrent würde ich auch keine WaKü bauen
Keine Chance, das Torrent ist ein Airflow-Monster mit seinen 180ern.
Ohne die 180er verliert das Gehäuse für mich aber seinen Reiz. Ich würde auf überschaubar großes Gehäuse, mittelgroßen internen Radiator und Mora 3 extern setzen. Interner Loop only geht, wenn erwünscht oder es sein muss. Mora 3 damits eben leise wird.

Ich hatte beide Moras hier, sogar mit dem kleineren konnte ich damals "passiv" spielen. Natürlich nur so lange, wie sich die Gamingsession nicht auf über 1-2h ausgeweitet hat. Externe Kühlung ist interner so massiv überlegen, dass ich gerne jedem einen Mora 3 empfehlen würde.
Was EVGA sich bei der Bröselpaste gedacht hat
Soll ich EVGA fragen? ^^
Wirklich nützlich wird die Antwort nicht, fürchte ich. Ich hoffe ja, dass auf deren Boards keine Bröckelpaste verteilt wurde.
 

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Technisch ja kein Problem, gibt genug Platz auf dem Mainboard.
Schauen wir mal wie die Hersteller das Thema angehen.
Das Problem ist der Sockel. Hätte AMD Ryzen 5000 grösser gemacht wäre AM4 für die Generation gestorben.
Und jetzt guck dir an wo du die Dinger mit den letzten Updates überall drauf schnall kannst. Sowas bin ich von
Intel gar nicht mehr gewohnt. Da passten maximal zwei Upgrades drauf dann kam wieder die nächste Generation
mit einem neuen Sockel.
Uh, dann hast es wohl übertrieben. :D
Nö nicht mal. Das war die Eco Standardeinstellung mit 65 bzw 87W für den 5950x. Aber kühl war es. :D BTW übertreiben, hab
heute bisschen Elden Ring gespielt. Mittlerweile 21C Raum, waren um die 20, CCD1 auf 86C und Package auf 80. O.o Da wird
auch wieder gezaubert.
Auch nicht schlecht, destilliertes Wasser und Zusätze selbst rein. Hab glaube sogar noch was hier
Gibt's ja meist gleich in den 5l Kanistern. Irgendwo steht noch einer und sammelt Staub.
Keine Chance, das Torrent ist ein Airflow-Monster mit seinen 180ern.
Ohne die 180er verliert das Gehäuse für mich aber seinen Reiz. Ich würde auf überschaubar großes Gehäuse, mittelgroßen internen Radiator und Mora 3 extern setzen. Interner Loop only geht, wenn erwünscht oder es sein muss. Mora 3 damits eben leise wird.
2x180er Radiatoren gibt's ja auch, aber es reicht halt nicht mehr wenn die GPU auch mit rein soll. Guck mal hier: Geizhals Vergleich
Ich hatte beide Moras hier, sogar mit dem kleineren konnte ich damals "passiv" spielen. Natürlich nur so lange, wie sich die Gamingsession nicht auf über 1-2h ausgeweitet hat. Externe Kühlung ist interner so massiv überlegen, dass ich gerne jedem einen Mora 3 empfehlen würde.
Wenn es dann ganz bequem werden soll wird in der Aquasuite eine Kurve basierend auf der Wassertemperatur gebaut, aber wenn die Lüfter mit :h:0% laufen können und sollen hörste die doch auch nicht mehr raus, je nachdem was sonst so an
Hintergrundgeräuschen da ist.
Soll ich EVGA fragen? ^^
Wirklich nützlich wird die Antwort nicht, fürchte ich. Ich hoffe ja, dass auf deren Boards keine Bröckelpaste verteilt wurde.
Heh :D Nee ist schon klar warum sie das Zeug genommen haben. Da sollte eigentlich nix mit passieren, nur wenn du die Karte
zerlegst besteht irgendwann Bröselgefahr. Der US Support bietet ne Ersatztube für 9.99 USD an aber ich glaube die kriegste
so als EU Kunde nicht. Bis ich vor dem Problem stehe ist eh noch Zeit.
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
Das Problem ist der Sockel.
Das ist richtig, einen Tod mussten sie halt sterben.
War für mich zwar auch immer wichtig, bei einem Upgrade nicht das Mainboard wechseln zu müssen, habs aber immer getan. :D
Gibt's ja meist gleich in den 5l Kanistern. Irgendwo steht noch einer und sammelt Staub.
Aber die Wasserzusätze gibts nicht in 5l Kannistern, dafür aber in kleineren Flaschen bei aquatuning
2x180er Radiatoren gibt's ja auch
Hatte ich mir angeschaut, aber das Torrent ist 100% Airflow und kein Wakü-Case. Irgendwie schmeckt es mir nicht, da eine Wasserkühlung reinzubauen, vor allem nicht wenn nicht meine geliebten Noctuas möglich sind. Davon ab besteht innerhalb der Familie eh Interesse, das Teil wird also dankbar entgegen genommen :rofl:
Wenn es dann ganz bequem werden soll wird in der Aquasuite eine Kurve basierend auf der Wassertemperatur gebaut
Das sowieso, richtige Wakü ohne aquaero würde ich gar nicht empfehlen. Die internen Lüfter sollten halt zumindest auf Sparflamme laufen, damit die Technik auf dem Mainboard nicht brät. Lautlos war das damals aber trotzdem, was schon geil ist. Wobei ich mich genauer ausdrücken sollte, lautlos = keine Lüfter- und Windgeräusche. Das widerliche Spulenfiepen hörst halt trotzdem.
US Support bietet ne Ersatztube für 9.99 USD
Ist das dann zum Schmieren oder in Scheiben schneiden?
 

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Das ist richtig, einen Tod mussten sie halt sterben.
War für mich zwar auch immer wichtig, bei einem Upgrade nicht das Mainboard wechseln zu müssen, habs aber immer getan. :D

Aber die Wasserzusätze gibts nicht in 5l Kannistern, dafür aber in kleineren Flaschen bei aquatuning
Hab ich glaube ich auch schon gesehen, aber die kosten dann auch entsprechend. Ich meine ich habe die Zusätze für jeweils
1l oder als fertige Liter Flasche gesehen. Bei dem Preisunterschied würde ich dann glaube ich auch nicht mehr selbst mischen.
Hatte ich mir angeschaut, aber das Torrent ist 100% Airflow und kein Wakü-Case. Irgendwie schmeckt es mir nicht, da eine Wasserkühlung reinzubauen, vor allem nicht wenn nicht meine geliebten Noctuas möglich sind. Davon ab besteht innerhalb der Familie eh Interesse, das Teil wird also dankbar entgegen genommen :rofl:
So muss das auch sein. Welches käme dann als WaKü Gehäuse?
Das sowieso, richtige Wakü ohne aquaero würde ich gar nicht empfehlen. Die internen Lüfter sollten halt zumindest auf Sparflamme laufen, damit die Technik auf dem Mainboard nicht brät. Lautlos war das damals aber trotzdem, was schon geil ist. Wobei ich mich genauer ausdrücken sollte, lautlos = keine Lüfter- und Windgeräusche. Das widerliche Spulenfiepen hörst halt trotzdem.
Den ersten Kreislauf hatte ich damals noch mit einer Phobya Steuerung, so ein 5.25" Ding mit Knöpfen und schön blauem
Display. Da musste ich mit der Pumpe aufpassen aber es lief.
Ist das dann zum Schmieren oder in Scheiben schneiden?
Das ist ne dicke Paste zum Auftragen. Eine Tube soll wohl für eine Anwendung reichen.
Thermal Putty for EVGA GeForce RTX 30 Series VRM, 8g
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
So muss das auch sein. Welches käme dann als WaKü Gehäuse?
Mein größtes war ein SMA8 von CaseLabs, die Temperaturen waren echt nett.
Aber selbst das konnte keinen Mora schlagen. Würde mich vermutlich aktuell für ein Lian Li 011 Air Mini entscheiden.
Das steht aber noch nicht fest. Wichtig ist, gesamte Technik im PC inkl. 1 Radiator, nur der Mora extern.
Gut aussehen ist auch Pflicht, sollte also nicht vollgestopft aussehen.

Edit: Hmm, vllt sieht das echt ganz schick aus, mit 180x360er Radi an der Front.
AGB mitsamt Pumpe liegend unten... Ok, das ist ein Thema für den Hochsommer.
Das ist ne dicke Paste zum Auftragen. Eine Tube soll wohl für eine Anwendung reichen.
Thermal Putty also, sehr nett. 8g für eine Anwendung? Klar, als drauf damit.
Werde da weiterhin bei Arctic oder Noctua-Pasten bleiben. Cooler Master hat ja auch was nettes im Angebot.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Mein größtes war ein SMA8 von CaseLabs, die Temperaturen waren echt nett.
Aber selbst das konnte keinen Mora schlagen. Würde mich vermutlich aktuell für ein Lian Li 011 Air Mini entscheiden.
Das steht aber noch nicht fest. Wichtig ist, gesamte Technik im PC inkl. 1 Radiator, nur der Mora extern.
Gut aussehen ist auch Pflicht, sollte also nicht vollgestopft aussehen.
Ohhh von CaseLabs hab ich immer geträumt, aber die Preise haben mich abgehalten. Ich weiss gar nicht ob ich mal mehr
als 200 EUR für ein Gehäuse ausgegeben habe. Früher war es Cooler Master. Stacker 831 oder so. ACS 840, dann ein Corsair
Air 740. Klein, leicht, leider viel Plastik und ich hab hier und da Plastiknippel abgebrochen. 🙈
Sonst ging es dann in Richtung Fractal Design. Habe ein Define Mini für meine pfSense Box unter'm Tisch versteckt, ein
Define R6 für mein NAS und jetzt halt das Meshify 2 XL. Wenn ich das R6 mal aufmache bin ich überrascht wie aufgräumt
es doch ist.
Gut aussehen ist bei mir relativ. Klar soll sauber aussehen aber ich mache auch kein RGB rein. Bild auf Twitter
RAM und GPU wurden getauscht. So sehe ich durch die dunkle Scheibe jetzt nur die 3080 in blau (OpenRGB FTW!) und die
Status LED vom Board. Precision X1 kommt mir nicht drauf. Der Name alleine löst schon wieder Lenovo BIOS Update PTSD
aus. 🙈
Edit: Hmm, vllt sieht das echt ganz schick aus, mit 180x360er Radi an der Front.
AGB mitsamt Pumpe liegend unten... Ok, das ist ein Thema für den Hochsommer.
Klar wenn dir das Torrent so gefällt kann auch vorne der Radiator rein. Gibt sicherlich genug Builds mit dem Gehäuse.
Thermal Putty also, sehr nett. 8g für eine Anwendung? Klar, als drauf damit.
Werde da weiterhin bei Arctic oder Noctua-Pasten bleiben. Cooler Master hat ja auch was nettes im Angebot.
Ach wenn ich da nicht die biligste Tube von eBay erwische tun die Pasten sich doch alle nix, ausser natürlich du bist der
Spezialist und hast die Kühlermontage im Schlaf 100% gleich drauf und kannst dann einen Messunterschied ausmachen,
der Toleranzen ausschliesst. MX2 3 4 was auch immer, Gelid irgendwas mit Spachtel, früher zu WaKü Zeiten dank Linus
auch IC Diamond, jetzt Noctua NH2 ... NH2 lässt sich so blöd auftragen. Ich hab es zuletzt gespachtelt und der Kram trocknet
beim Auftragen schon weg. Danach habe ich erst Videos mit Punkterastern gesehen. Dass ich beim IC Diamond nach dem
Auftragen erstmal 10 Minuten warten sollte hat mir auch erst wer wo in nem Forum erzählt.
Flüssigmetall hat eine Zeit lang gereizt, bis ich gelesen habe, dass das Zeug gerne wegläuft. Nein danke. 🙈
Gelid liess sich damals zumindest schön mit dem Finger auftragen 😂
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
Ich weiss gar nicht ob ich mal mehr als 200 EUR
Das SMA8 damals hat über 1400 € gekostet, so viel war natürlich kaum wert.
Immerhin kommen die bald wieder zurück, Besitzer hat gewechselt - kannst also weiter träumen.
Ich hoffe ja sie modernisieren ihre Gehäuse etwas, weniger wuchtig und besser durchdacht.

Gut aussehen ist bei mir relativ. Klar soll sauber aussehen aber ich mache auch kein RGB rein. Bild auf Twitter
Perfekt für Wasserkühlung, gefällt mir aber auch so.
Könntest du ja noch viel Zeit in Sleeving stecken, paar schwarze Kabel mit Akzent dazu - aber nur MDPC!

Klar wenn dir das Torrent so gefällt kann auch vorne der Radiator rein. Gibt sicherlich genug Builds mit dem Gehäuse.
Eigentlich tut es das nicht, in Kombination mit Wakü. Muss einfach was neues her, werde sicher fündig.

Mir würden schon 2-3 Grad reichen, damit ich wechsle - nur Flüssigmetall muss nicht sein. Genau diese Arctic MX4 nutze ich meistens, haber abe auch MasterGeld hier - lässt sich gut verteilen. NH2 ist wirklich ungünstig aufzubringen, aber solange die Werte stimmen. Bin mir gar nicht sicher ob du die Paste immer exakt gleich verteilen muss, um Unterscheide wahrzunehmen - immerhin drückts die überschüssige Paste zur Seite weg.
 

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Das SMA8 damals hat über 1400 € gekostet, so viel war natürlich kaum wert.
Immerhin kommen die bald wieder zurück, Besitzer hat gewechselt - kannst also weiter träumen.
Ich hoffe ja sie modernisieren ihre Gehäuse etwas, weniger wuchtig und besser durchdacht.
Wat? Uff, das haut rein. Ich hatte so an die Hälfte gedacht und würde es glaube ich nicht ausgeben. 200 sind schon heftig,
300 wäre die absolute Schmerzgrenze wenn das Gehäuse auch Kaffee kochen kann.
Perfekt für Wasserkühlung, gefällt mir aber auch so.
Könntest du ja noch viel Zeit in Sleeving stecken, paar schwarze Kabel mit Akzent dazu - aber nur MDPC!
Haha da muss ich an die Murderbox oder wie das hiess denken. Mittlerweile sind ja so ziemlich alle Kabel gesleeved aber
extra Verlängerungen und was weiss ich was kaufen damit ich da bunte Akzente habe, nee lass mal.
Eigentlich tut es das nicht, in Kombination mit Wakü. Muss einfach was neues her, werde sicher fündig.


Mir würden schon 2-3 Grad reichen, damit ich wechsle - nur Flüssigmetall muss nicht sein. Genau diese Arctic MX4 nutze ich meistens, haber abe auch MasterGeld hier - lässt sich gut verteilen. NH2 ist wirklich ungünstig aufzubringen, aber solange die Werte stimmen. Bin mir gar nicht sicher ob du die Paste immer exakt gleich verteilen muss, um Unterscheide wahrzunehmen - immerhin drückts die überschüssige Paste zur Seite weg.
Für 2-3 Grad musste aber schon ne wirklich schlechte Paste gehabt haben. Applikation ist auch eine Religion für sich. All die
Videos, all die Methoden, ausprobiert mit Glasscheiben und was weiss ich. Ich hab mir früher immer gedacht machste es von
Hand irgendwie, möglichst dünn, und hab es dann so verteilt. Ryzen ist da dann auch wieder so eine Sache weil sich die Hitze
Punkte verschoben haben. Wenn mal der Block drauf kommt mache ich das wie die 5er Seite vom W6 mit dem grösseren
Punkt in der Mitte und gut. Wenn Noctua es im Video so zeigt wird das dann schon passen.

Die GPU vertikal reinzuhängen hatte ich auch mal überlegt, aber dann fängt der ganze Zirkus mit inkompatiblen Risern,
PCIe 4.0 und anderen Steckkarten im System an. Ich hab noch ein 10GbE NIC drin. Das System Verhalten ist seit der 3080
eh schon merkwürdig genug. Habe einen LG 48C1 via HDMI und noch zwei Monitore via DP dran. Vor Windows gibt es nur
ein Bild über DP. Der eine Monitor zeigt mir dann das Bild, stellt aber alles nur in 30Hz oder so da und so fühlt sich auch die
Navigation im UEFI an. Der zweite DP Monitor kriegt kurz ein Signal aber kein Bild, geht dann in Standby und macht da so
eine Schleife. Das hatte ich bei der 2070S nicht. Die fühlte sich dagegen super flink an, hatte nur halt die Leistung unter
Windows nicht. Achja Technik. 🙄
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
300 wäre die absolute Schmerzgrenze wenn das Gehäuse auch Kaffee kochen kann.
Dafür hättest gerade so das CaseLabs Bullet bekommen, wenn ich mich nicht irre.
Haha da muss ich an die Murderbox oder wie das hiess denken.
Die Dinger sind absolute Perfektion, da haben die Jungs gute Arbeit geleistet. :D
Für 2-3 Grad musste aber schon ne wirklich schlechte Paste gehabt haben.
Ja, vermutlich nehmen die sich heute alle kaum was.
Aber "kaum" wäre mir Grund genug, doch nochmal etwas Zeit in Recherche zu stecken. Die von Thermal Grizzly soll echt spitze sein. Müsste ich auch hier rumfahren haben. Die Art wie die Paste auf die Platine kommt, damit habe ich mich 0 mit beschäftigt. Ein Fehler?

Die GPU vertikal reinzuhängen hatte ich auch mal überlegt, aber dann fängt der ganze Zirkus mit inkompatiblen Risern,
Das ist wirklich ein Zirkus, beim Fractal gabs immerhin einen passenden (und ziemlich guten) dazu zu kaufen. Aber sollte es doch mal zu Fehlern kommen, du wirst vermutlich weniger die Grafikkarte in Betracht ziehen, die bis dahin vllt. Monate reibungslos lief. Ist am Ende aber eine Fehlerquelle mehr.
Das hatte ich bei der 2070S nicht. Die fühlte sich dagegen super flink an, hatte nur halt die Leistung unter
Windows nicht. Achja Technik. 🙄
Bei mir auch wieder ein Grund umzurüsten, sobald unheilbare Probleme ans Tageslicht geraten. Mein Ryzen-System hat das Problem mit hängenden Mauszeigern, alle paar Neustarts. Nervt mich so an, dass ich mein System jetzt umbaue. Bei der GPU dagegen hatte ich Glück, die verursachte mir noch keinen einzigen Fehler. Wenn man von zu starkem OC absieht.
 

Scarecrow1976

Administrator
Admin
27. 11. 2014
7.806
4.157
113
NRW
Bei mir auch wieder ein Grund umzurüsten, sobald unheilbare Probleme ans Tageslicht geraten. Mein Ryzen-System hat das Problem mit hängenden Mauszeigern, alle paar Neustarts. Nervt mich so an, dass ich mein System jetzt umbaue. Bei der GPU dagegen hatte ich Glück, die verursachte mir noch keinen einzigen Fehler. Wenn man von zu starkem OC absieht.
Meinst du nicht, das dieses Problem einfach zu beseitigen ist? Wenn ich mich richtig erinnere gab es da bereits vom MS und AMD Updates. Ich hatte das Problem auch aber nach dem Update läuft alles reibungslos. :)
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
Problem scheint eine Sicherheitseinstellung im UEFI zu sein, die per Update behoben werden soll. Tatsächlich tritt das Problem aber seit knapp einer Woche nicht mehr auf. AMD hat es aber bereits versaut bei mir, dazu kommen weitere Probleme (5D Mark IV nicht nutzbar mit Ryzen; USB Ports überlasten bei Vollbelegung). Alles in allem haben sich zu viele Kleinigkeiten summiert und ich vertraue meinem System nicht mehr.
 
  • Wow
Reaktionen: Scarecrow1976

Wynter667

Neues Mitglied
31. 03. 2022
23
7
3
Ach jetzt dämmert es mir. Das fTPM Problem? Lässt sich ja im UEFI abschalten wenn kein Windows 11 genutzt wird,
bzw es gäbe wohl auch TPM Module. Bei mir machte sich das anders bemerkbar, nicht zwingend Mausruckler oder
so. Der Ton war verzerrt, ich hatte das Gefühl der PC schmierte ab und nach weniger als einer Sekunde war wieder
alles normal. Da muss sich in einem der Patch Days (Win10) was getan haben, ich erlebe es nur noch sehr selten.
Die UEFI Version ist immer noch dieselbe, dann kann eigentlich nur von MS was gekommen sein.

dazu kommen weitere Probleme (5D Mark IV nicht nutzbar mit Ryzen; USB Ports überlasten bei Vollbelegung).
Ist das das allgemeine USB Problem, von dem immer mal wieder berichtet worden ist, oder was spezifisches zur 5D Mark IV?
Ein aktiver USB Hub ändert da auch nichts?

Bisher geht's bei mir. Habe Maus, Tastatur und Yubikey an einem aktiven USB 2.0 Hub.
Am board selbst stecken ein SD Kartenleser, ein Amazonbasics Gbit NIC, ein DAC, und ein EasyAcc USB 3.0 Hub.
Auch schon uralt das Ding. Da hängt nur noch so ein Sharkoon HDD Adapter dran, wo man oben ne HDD einsteckt,
und ab und an kommt mal ein USB Stick dran. So weit so gut. Der billo Kartenleser wollte am Hub nicht, flog immer
wieder raus, geht aber direkt am Board.
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
521
463
63
Ja richtig, das fTPM-Problem. Deaktivieren im BIOS hat geholfen, hinterlässt aber doch einen faden Beigeschmack.

Das Canon-Problem ist eines das speziell in Verbindung mit der 5D MarkIV auftritt, gibt auch keine Lösungen.
Direktverbindung mit dem PC ist möglich, bricht aber bei Datenübertragung ab. Alternative ist natürlich die SD-Karte zu nutzen, was ich aktuell auch so mache. Wirklich optimal ist das aber nicht.

Was die Überlastungen angeht - habe auch echt viele Geräte eingesteckt. Zwei Verstärker, Mikrofon, 2 Tastaturen, 2 Bluetooth-Adapter und meist 1-2 Geräte zum Laden. Problem tritt aber nicht immer auf, ist aber schon in ungünstigen Situationen aufgetreten. ^^

Was die Radiatoren angeht - Corsair setzt wohl auf Hardwarelabs bei ihren Radis, ist auch eine Empfehlung wert.
Corsair.png.jpg
 
Oben Unten