Motherboards Review des MSI X370 Gaming Pro Carbon?

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...
  • Testen und behalten mit Hardware-Inside
    -->Bewerbt euch gerne<--
  • Unser QPAD - Gewinnspiel ist Online
    Wir drücken euch die Daumen - Euer Hardware-Inside-Team
Meine Seite
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

AveryMason

Gast
17. 11. 2020
1
0
1
Hallo liebe Insider,

Ich habe wie einige wissen bei der MSI Test-IT 5.0 Aktion mitgemacht und gewonnen. Heute möchte ich euch meinen Test dazu präsentieren.

Vielen Dank an MSI für das in mich gesetzte Vertrauen und die Bereitstellung.





Einleitung:
Das MSI X370 Gaming Pro Carbon wurde für Spieler entwickelt, so wie das X370 Krait Gaming oder das B350 Tomahawk. Bei den Gaming Hauptplatinen werden für Spieler wichtige Features wie LEDs, eine gute Soundkarte und eine gute Optik geboten. Ich werde in diesem Test schauen wie es mit der Steuerung der LEDs und Lüfter aussieht. Des weiteren werde ich testen wie die Leistung und der Stromverbrauch im Vergleich mit anderen AM4 Mainboards aussieht. Zum Schluss werde ich das maximale OC und die Temperaturen der MOSFET kontrollieren.

Das Gaming Pro Carbon kommt in einer sehr coolen Verpackung daher. Auf dem Karton ist ein McClaren abgebildet und links daneben die Mainboard Bezeichnung. In der unteren linken Ecke befindet sich das Ryzen Logo und in der rechten Ecke sehen wir das hier ein X370 Chipsatz zum Einsatz kommt.

Auf der Rückseite sehen wir mit welche Features geboten werden. So haben wir 4x Steel Armor, ein M.2 Shield und DDR4 Boost. Auch bietet die Platine uns Mystic Light, Audio Boost, Gaming Lan, VR Boost, X Boost und Lightning USB.

Kommen wir zum wichtigsten Inhalt, dem Mainboard selber. Das dunkel schwarze PCB in Kombination mit dem Steel Armor an zwei PCI Express Slots und den DDR4 Bänken gefallen mir sehr gut. Zu weiteren Details komme ich später.

Im Lieferumfang befinden sich:

- Quick Installation Guide

- Karte zum Registrieren

-SATA Label

- Treiber CD

- Anleitung zu Befestigung des Kühlers und wie die Speicherbänke zu belegen sind

- Zwei SATA Kabel

- Y-Adapter mit Verlängerung für RGB LED (4-Pin)

-SLI Brücke



Details:

Schauen wir uns das X370 Gaming Pro Carbon mal etwas genauer an.

Als erstes schauen wir uns die Spannungsversorgung für den CPU an. Hier sehen wir zwei Kühler, einen vertikalen und einen horizontalen. Unter dem vertikalen befinden sich die MOSFETs/Wandler für die CPU Kerne und unter dem horizontalen die Wandler für den SOC. SOC steht hier für System-on-a-chip. Der SOC ist in dem Prozessor integriert und beherbergt den Speichercontroller, PCI Express, USB und SATA Anbindungen.
Wenn wir unter die MOSFET Kühler schauen, sehen wir das es sich hier um Wandler von Nikos handelt. Bei den High und Low Side Wandlern handelt es sich um Nikos PK616BA und PK632BA. Beide dürfen maximal 150°C erreichen, was aber nur unter sehr extremen Bedingungen der Fall sein sollte. MSI verwendet hier 8 Phasen für die CPU Kerne und 2 für den SOC. Der verbaute RT8894A PWM Controller kann 4 Phasen für die CPU Kerne und 2 Phasen für den SOC steuern. Damit ist klar das MSI hier mit Dopplern arbeitet und so auf 8 Phasen für die CPU Kerne kommt. Das ist aber nicht ungewöhnlich und stellt kein Problem da, wie wir später noch sehen werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten