DDR 4 - worauf sollte man achten, Ryzen 5000 und Intel 12th Gen. CPUs

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Moin, Community.

Es gibt bei DDR 4 eine ganze Menge Sachen zu beachten, wenn man die Systemleistung optimieren und die letzten paar FPS rauskitzeln will:

(1) Bekannte Kompatibilitätsprobleme zwischen Mainboard und RAM. XMP - Profile laufen bspw. nicht.
QVL - Listen prüfen... IMMER vor Kauf.

(2) Ryzen 5000 Zen 3 CPUs laufen im Sweetspot bei 3.800 MHz.

(3) Bei einer Intel CPU machen mehr als 3.600 MHz DDR 4 eigentlich wenig Sinn, bei mehr als 3.800 MHz schaltet die 12th Gen. in den Gear 2 - Modus = die Leistung des Systems beim Zocken lässt nach. Ohne jetzt verschiedene Auflösungen zu vergleichen. Habe zumindest für mich mitgenommen: Gear 2 Modus gilt es zu vermeiden.

(4) Latenzen sollten bei DDR4 generell immer niedrig sein, CL 16 ist supi, CL 14 ist noch besser, ist aber dann kaum spürbar im Spiel - okay.

(5) Kosten / Nutzen - Optimum so ca. bei 3.600 MHz CL 16-16-16-36. Habe da aktuell von G.Skill 2x 16 GB für 120 EUR gesehen, ohne RGB.

(6) Samsung B-dies: sehr nice to have für OC. Wenn das Board dazu passt. Da kommt man eventuell auf hohe MHz und niedrige Latenzen, obwohl die offiziellen Angaben auf weniger lauten.

Dank euch, insb. @Scarecrow1976 und @Holzbesen zusammen getragen.
Und auch Eigenrecherche.

Hab ich da etwas wesentliches vergessen oder falsch wiedergegeben?

Zu (3) kann ich mich schwach dran erinnern, dass irgendwo stand, bei Intel sind 3.200 MHz genauso okay, Hauptsache niedrige Latenzen. Bin mir aber nicht sicher, ob ich da nicht was durcheinander werfe.

Sonst schreibt gern mal alle eure Korrekturen und Ergänzungen. Hätte das Thema für mich gern insgesamt abschließend im Überblick mal wo stehen.

Wenn man 10 FPS dadurch rausholen kann (klar, hängt viel von Auflösung, Spiel und.... ab), lohnt sich das m. E. auch.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Blackgen

Scarecrow1976

Administrator
Admin
27. 11. 2014
7.989
4.331
113
NRW
Ich denke es wird immer etwas geben was sich optimieren lässt. Aber wenn alles ruckelfrei läuft ist das doch die Hauptsache. Du solltest mal bei AMD in die Richtung 5700X oder bei Intel beim 12400 bzw. 12500 nachschauen. Da lassen sich günstige wirklich leistungsstarke Systeme bauen die auch nicht sofort den Geldbeutel ausbrennen lassen :D
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
Hab ich da etwas wesentliches vergessen oder falsch wiedergegeben?
Grundsätzlich gut auf den Punkt gebracht. Mein Stand ist, dass Intel bis zu einer gewissen Frequenz besser mit Frequenz statt Latenz skaliert. Wobei bei guten RAM-Kits die Frequenz hoch und Latenz gering ist.
bla bla RAM blub.jpg
Wenn man 10 FPS dadurch rausholen kann (klar, hängt viel von Auflösung, Spiel und.... ab), lohnt sich das m. E. auch.
Denke das ist zu hoch angesetzt, bei den Min fps (mit die wichtigsten) kannst du aber je nach Spiel im CPU-Limit einige fps rausholen.
(2) Ryzen 5000 Zen 3 CPUs laufen im Sweetspot bei 3.800 MHz.
Das ist in der Tat richtig, aber! nicht alle Ryzen schaffen einen Infinity Clock von 3800. Nur bei synchronem Takt bringt dir die höhere Frequenz was, asynchroner Betrieb zieht etwas Leistungsverlust nach sich.
 

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
@Holzbesen Moin.

Kannst du das zu (2) mit dem synchronen und asynchronen Takt mal erklären bzw. auch gern einen Link dazu posten? Dass man das hier für sich recherchieren kann?
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
Die CPU kommuniziert mit dem Speicher, der Infinity Clock ist quasi der Takt mit dem sich der Prozessor diese Daten holt. Kannst mal FCLK recherchieren. Wenn du den RAM auf 3600 MHz stellst, hast einen FCLK von 1800 MHz. 1900 MHz schaffen viele Ryzen der neuesten Generation auch, das entspricht einem optimalen RAM-Takt von 3800. Hier im Test siehst unter Benchmark ein paar Screenshots - North Bridge Clock ist der Infinity Clock. Meine CPU hat noch einen FCLK von 2000 geschafft, das war aber nicht dauerhaft stabil, wie sich später herausgestellt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Hero73 und Haddawas

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Danke euch. Irgendwie ist mir nicht klar, warum es überhaupt DDR 4 - Module mit bspw. 4.000 MHz gibt. Die braucht ja doch dann anscheinend keiner.
 

DerBrain

Moderator
Mod
03. 04. 2020
3.194
2.779
113
Wieso braucht keiner DDR4 Module mit 4000, ich selber habe noch vor DDR5 die 4133 MHz Module mit DDR4 genutzt und das auch mit guter Performance. Die Verfügbarkeit von DDR5 rollt gerade erst an, deshalb greifen viele auf den günstigeren aber auch effektiven DDR4 zurück.
 

Holzbesen

Moderator
Mod
05. 11. 2021
563
491
63
Irgendwie ist mir nicht klar, warum es überhaupt DDR 4 - Module mit bspw. 4.000 MHz gibt.
Selbst wenn die Latenz mit höherer CL steigt, die Bandbreite legt aber mit größerer Frequenz ebenfalls zu. Je nach Programm kann das viel entscheidender sein, als eine geringe Latenz. Und je nach Plattform kann auch der Leistungsverlust durch höhere Latenz bis zu einem bestimmten Level geringer sein, als der Anstieg an Leistung durch höhere Frequenz. Am Ende nimmt sich das nicht viel, 3600 CL14 oder 3800 CL16 und ab gehts. :D
 
  • Like
Reaktionen: Hero73

DerBrain

Moderator
Mod
03. 04. 2020
3.194
2.779
113
Never Ending Story Hero :), wir erwarten natürlich auch aufgrund des Inputs auch Fortschritte bei Deinem Projekt.
 

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Moin @DerBrain

Okay, ich versuch's nochmal:

das ist wie richtig guter Sex mit einer tollen Frau. Du musst dir Zeit lassen.

:makeup:

Ist doch auch nice, wenn jemand das Forum belebt, oder.

Außerdem, gemessen an der Teilnehmerzahl beim Oster-Nachgewinnspiel, aktuell 1. 442: hätten alle nach Haddawas Hinweis so fleißig gelikt wie wir, um euch zu helfen, müsstet ihr in den Sozialen Medien einen Zuwachs an mindestens 288.400 Likes verzeichnen können, eher 432.600. :cool:

Und wir haben ja bisher, teils bißchen unsystematisch, hier in den Forenkategorien (die DM ausgenommen), nur an der Oberfläche gekratzt. Richtig interessant wird es dann, wenn wir bspw. den DDR 4 - RAM mit Intel CPU so OCen, dass wir im Gear 1 bleiben und mit etwas Glück in der Silizium - Lotterie bei 4.000 bis 4.200 MHz stabil laufen, und so an die Leistung eines guten DDR 5 - Riegels mit 6.400 MHz kommen.

Oder uns mit DDR 5 rumplagen.

Oder einen Custom Loop zusammen bauen.

Oder OC / Undervolting an der Grafikkarte erfolgreich probieren, und an der CPU rumspielen.

That's how we separate the men from the boys, wie meine 24jährige Englischlehrerin sagte, bevor wir.....
...in die Eisdiele gegangen sind.

Aber ganz ehrlisch: keiner wünscht sich dat Zeug mehr als wir. Das wird schon bis Ende des Jahres dauern.
 

DerBrain

Moderator
Mod
03. 04. 2020
3.194
2.779
113
Respekt Hero, kurz, knackig und ...
Season 9 Yes GIF by Friends
 

DerBrain

Moderator
Mod
03. 04. 2020
3.194
2.779
113
*Richtig interessant wird es dann, wenn wir bspw. den DDR 4 - RAM mit Intel CPU so OCen, dass wir im Gear 1 bleiben und mit etwas Glück in der Silizium - Lotterie bei 4.000 bis 4.200 MHz stabil laufen, und so an die Leistung eines guten DDR 5 - Riegels mit 6.400 MHz kommen.*

Wo ist denn jetzt das Problem!?

DDR4 4100- 4200 Mhz
DDR 6400 MHz

Ich denke Du weisst immer noch nicht in welchem Bereich Du Dich aufhalten wirst und Dein Ziel Dich wohin führt.

Denn DDR4/5 beides ohne Probleme machbar, wenn das Mainbord, die CPU (nebst IMC), die Speicher wie auch die Spannungsversorung stimmt.

Das Thema wurde schon sooo oft durch gekaut und durchgenudelt, das zumindest Du weisst, wohin der Zug fährt, irgendwann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Moin. Ich will echt nett sein. Aber fühl mich hier bißchen gestresst / unter Druck gesetzt. Sorry.
 
  • Wow
Reaktionen: DerBrain

Hero73

Aktives Mitglied
11. 12. 2021
169
294
63
Ich denke Du weißt immer noch nicht in welchem Bereich Du Dich aufhalten wirst und Dein Ziel Dich wohin führt.

Falsch. Ich interessiere mich für die MATERIE. Ist das in Ordnung??

Und gekauft wird DANN, wenn die Kohle da ist. Und dann stellt man sich auf die aktuellen Gegebenheiten ein.

Ihr seid doch selber nicht statisch unterwegs. Einmal gekauft, alles jut, bleibt so lange Zeit...?
Ihr baut doch auch ständig um? Und schaut hier und da, probiert aus?

Wir haben doch bspw. vorher nicht über einen konkreten - konkreten - Leistungsvergleich von DDR 4 und DDR 5 geschrieben. Hab mir vorgestern oder so selber aus einem Artikel rausgesucht, dass das eine mit 4200 MHz so schnell ist wie das andere mit 6400 MHz, wie von mir oben geschrieben (wenn man im Gear 1 mit der Intel CPU bleibt, wie auch immer man das nachschaut - jetzt egal). Hab da aber auch keinerlei Perfektionsanspruch an euch, natürlich.

Und übrigens macht das wohl anscheinend was aus, wie der Speicher läuft, und ob es DDR 5 oder 4 ist, nämlich ca. 11 % bei Cyberpunk an FPS. 11 % mehr find ich ordentlich.

Also, können wir uns auch über Fragen / Themen entspannt austauschen?

Ohne dass jemand meint "du weißt evt. nicht wo Du hin willst" oder "schau mal dort und da für den kleineren Geldbeutel"? Darum geht es gar nicht. Hier nur um Thema DDR 4.

Oder (ist nicht kritisch oder doof gemeint, no offence meant) ich habe die Intention des Forums falsch verstanden.

Ich bin mit meinen Fragen evt. noch lowlevel.

Und es tut sich gerade technisch sehr viel, ich find schon, da sollte man sich bei so nem teuren Hobby mit beschäftigen.

Wer weiß, was im Dezember sinnvoll ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten