AMD Ryzen 3000 - Bis zu 16 Kerne in 7 nm, 15 Prozent mehr Leistung pro Takt?

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

Würdest du ihn dir holen ?

  • ja!

    Stimmen: 3 42,9%
  • nein!

    Stimmen: 1 14,3%
  • vieleicht !

    Stimmen: 2 28,6%
  • die Leistung werde ich nie ausnutzen können !

    Stimmen: 2 28,6%

  • Umfrageteilnehmer
    7

Maximilan Philipp

Aktives Mitglied
06. 08. 2017
129
77
28
21
Boizenburg/Elbe
www.youtube.com
Den Aktuellen Gerüchten zufolge soll der neue AMD Ryzen-3000-CPU über bis zu 15 Prozent mehr Leistung pro Takt verfügen. Der Ryzen 3000 soll angeblich mit bis 16 Kernen, für den Threadripper gibt es 32 und für Epyc 64 Kerne, was schon ziemlich erstaunlich ist.

Unbenannt.PNG Bildquelle: AMD Ryzen 3000 - Bis zu 16 Kerne in 7 nm, 15 Prozent mehr Leistung pro Takt? - GameStar

AMD setzt bei denn kommenden Zen-2-Architektur mit der Ryzen-3000-Serie im bekannten AM4-Sockel laut einigen Gerücht aus dem chinesischen Chiphell-Forum

eventuell auf ein 16-Kern- Für die als Basis neuen Ryzen-3000-CPU. Der AMD Fertigungsprozess mit 7 statt 14 nm zwar dazu nutzen werde, (bislang ging man davon aus!) dass , die Kernanzahl zu erhöhen, allerdings war bislang stets von 12 statt 16 Kernen die Rede.

Entsprechend soll es dann auch einen Ryzen Threadripper 3000 für Sockel TR4 mit 32 (2x 16) statt 24 (2x 12) sowie einen Ryzen Epyc 3000 mit 64 (4x 16) statt 48 (4x 12) Kernen in 7nm geben.
Das Gerücht zum Ryzen Epyc wird auch von einem

gestützt, demzufolge AMD eine deutlich leistungsfähigere Epyc-CPU entwickelt als ursprünglich geplant. Außerdem solle die Leistung der neuen Ryzen-3000-CPUs pro Takt im Vergleich zur aktuellen Zen+-Architektur um zehn bis 15 Prozent zulegen.

AMD selbst hat die Ryzen-3000-Serie unter dem Codenamen »Castle Peak« für den High-End-Desktop-Markt vorgesehen. Der Marktstart soll voraussichtlich bereits 2019 erfolgen.

Quelle des Textes: Gamestar.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Zocker24 und Haddawas

prazer

Moderator
Mod
05. 09. 2016
1.158
330
83
33
da bin ich ja mal gespannt gespannt, wenn sie wirklich so viel mehr leistung pro takt hinbekommen wird es sehr eng für intel^^
 
  • Like
Reaktionen: Maximilan Philipp

BlackSheep

Putzfrau 1er Klasse
Admin
21. 03. 2016
3.757
1.531
199
39
Ruhrgebiet
Die Frage ist, was ihr mit einem solchen Prozessor wollt?
Wer viel mit Virtualisierung oder Mehrkern optimierten Anwendungen hantiert wird davon wohl am meisten profitieren.
 

prazer

Moderator
Mod
05. 09. 2016
1.158
330
83
33
Das stimmt schon, aber man kann ja auch mal hoffen das es die spieleentwickler schaffen "n" kerne anzusprechen, das wäre schon mal ein schritt in die richtige richtung
 

haligia

Aktives Mitglied
02. 12. 2015
630
488
93
27
nähe Stuttgart
Letztendlich orientieren sich die meisten Entwickler an den Mainstream Markt. Aktuell haben die meisten immer noch Quadcores im Einsatz und das bleibt denke ich auch für die nächsten paar Jahre so...
 

prazer

Moderator
Mod
05. 09. 2016
1.158
330
83
33
naja, intel will ja jetzt nen acht-kerner für mainstream markt bringen, ich denke der wechsel auf mehrere kerne wird da schon etwas schneller von statten gehen
 

Scarecrow1976

Administrator
Admin
27. 11. 2014
5.342
2.001
113
NRW
Es kommt ja auch daran wozu man die CPU nutzen will. Was bringen schon 32 Threads wenn du die hälfte zum zocken wieder abschalten musst :)
 
Oben Unten