Frage: Möchte jemand wissen wie er auf einem Samsung TV bzw einen TV der DIVX oder AVI Dateien nicht unterstützt, sie doch abspielen kann?

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...
  • Du möchtest selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, hast aber noch keine Plattform dafür? Du kennst dich mit Hardware oder Spielen gut aus? Dann solltest du dich noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. Bewirb dich jetzt

YellowCaps

-legendär-
07. 08. 2014
5.080
1.103
113
59
HB
yellowcaps.de
Samsung TVs aber auch LGs glaube ich sind es, die keine DivX Dateien mehr abspielen, das kann man aber austricksen.

Soll ich das mal erläutern?

Zuerst kurze Kunde zu Videofiles/-streams. Diese haben einen "Datei-Header" der dem entsprechendem Abspielgerät sagt mit was er es zu tun hat. Diesen kann man mit entsprechenden Programmen auch auslesen.
Ich nutze dazu "Media-Info", dieses Programm ist Teil des k-lite Codec Packs. Das brauchen wir.

Ich habe dazu einige Testfiles.divx bereit gestellt und lese eines aus.

Testfiles01.jpg

DivX ist ein AVI Fileformat, genauso wie XVid. Uns interessiert im folgendem der Punkt "Codec ID", hier DX50. Es könnte sich aber auch z.B. um diese IDs handeln : 3IVD, DIV3, DIV4, DIV5, DIVX, DM4V, DX50, SAN3, SMP4.

Das liest auch ein entsprechendes TV Gerät aus, und neuerdings werden solche Files, im zunehmendem Maße, von den Herstellern nicht mehr unterstützt. Hat mit Lizenzgebühren zu tun, die sich einige Hersteller sparen wollen. (Mutmaßung meinerseits).
Auf jeden Fall fragen die Geräte solche Kompatibilitäten vor dem abspielen ab. Interessant ist dabei auch, das die Vorschaubilder dargestellt werden können.

Was haben wir für Möglichkeiten um unser File doch abspielen zu können?

Wir können die Dateien recodieren. Also stumpf in ein anderes Dateiformat umrechnen. Auch da gibt es recht gute FreeWare, um das machen zu können. (kostet aber viel Zeit)
In aller Regel haben wir aber schon eine gute Kompression der Daten erreicht, ein recodieren würde zumeist eine Verschlechterung der Video-Qualität mit sich bringen. Wir machen etwas anderes, wir schreiben den Header der Files einfach um. Die meisten Codescs sind sich so ähnlich, dass das tatsächlich funktioniert. Wir machen aus AVI einfach mp4. Dazu gibt es tatsächlich Programme die so etwas können, allerdings haben wir im Moment noch ein ganz anderes Problem.

Das könnt ihr noch nicht wissen, aber diese Programme verarbeiten ausschließlich die Dateiendung AVI. Von daher müssen wir unsere Files dahingehend erstmal modifizieren.
Nicht gleich aufstöhnen. Ihr müßt "tausende" Files nich alle Händisch ändern. Das geht ganz einfach.

Die Datein deren Endung verändert werden soll müssen alle in einem Ordner liegen. Jetzt erstellen wir, in dem Ordner eine Textdatei. Ich habe sie rename.txt genannt

Dort fügen wir folgende Zeile ein:

rename *.divx *.avi

Dann schließen wir die Datei und speichern diese. Danach ändern wir die Dateierweiterung TXT zu bat. beim speichern wird das nochmals hinterfragt, das wollen wir. Jetzt haben wir eine "rename.bat" und klicken diese doppelt und führen sie aus. Jetzt sind alle Files umbenannt zu Testfiles(xy).avi
Sonst hat sich nichts geändert.

Ich muß darauf hinweisen, das wir jetzt unsere Files direkt manipulieren, es gibt keinerlei backUp dabei.

->#Es macht auf jeden fall Sinn mit Kopien zu arbeiten und erst das Endergebnis abzuwarten und auch zu testen, bevor man aus Platzmangel anfägt "Originale" zu verändern oder zu löschen. Das hier ist experimentell und ich oder Hardwareinside übernehmen keinerlei Verantwortung bei Verlust oder/und Schäden an den Originaldateien.#<-
Testfiles02.jpg

Nun brauchen wir ein weiteres Hilfsmittel, das Programm "Visual AVI FourCC Changer", das sollte im Net zu finden, sein.
Nach dem installieren öffnen wir das Programm. Der erste Eindruck, sehr übersichtlich das Ganze.
Wir finden unter dem Reiter "Datei" ein PullDown Menü und dort läßt sich über "öffnen" entsprechender Ordner auswählen. Wir markieren alle Files die wir ändern wollen und öffnen diese.

Dann sieht das so aus:

Testfiles03.jpg

Nun markieren wir alle Files in dieser Liste. Das sind alles DX50 Files. Über den reiter Datei können wir nun alle markierten Files ändern.
Ich ändere immer beide Einträge in sich öffnenden Fenster. Ich hab mp4v ausgewählt und nach der Änderung liefen die Files auf meinem Samsung TV.

Testfiles04.jpg

Jetzt nochmal das File vom Anfang in Media-Info. Wir sehn die Einträge im Header haben sich geändert. Evtl. wenn es auf Anhieb nicht funktioniert muß man etwas rumprobieren.

Testfiles05.jpg
Edit: 22.01.23 - finished

Ich möchte noch darauf aufmerksam machen, das ich vieles im Net gefunden und das zusammen getragen habe. Im einzelnen kann ich die Quellen nicht mehr rekonstruieren, daher danke ich denen die die gute Vorarbeit geleistet haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerBrain

"Zeit ist das, was man an der Uhr abliest."
Mod
03. 04. 2020
4.553
4.006
113
Super erläutert ✌️ So weiß ich zukünftig, wenn ich mal Probleme habe, das es doch machbar ist, Danke dafür.
 
  • Like
Reaktionen: Mmichel
Oben Unten