CPU Upgrade nutzbringend?

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...
Meine Seite

SlimJim

Neues Mitglied
09. 04. 2021
2
0
1
Moin Moin,

Ich habe mir überlegt meinen PC aufzurüsten, natürlich ohne ,,immens viel Geld" auszugeben. Überwiegend nutze ich den Rechner zum Zocken. Meine verbaute Hardware (s.u.) könnte selbstredend komplett ausgetauscht werden, mir stellt sich aber die Frage, ob es schon ausreicht (z.B.) lediglich den CPU auszutauschen, um merklich bessere Leistung zu erzielen (flüssigeres Gameplay, mehr FPS, einfach das Spiel besser genießen können).
Mir würde es wirklich helfen, wenn ihr mir eure Meinung bezüglich preiswerten Änderungen meiner Komponenten mitteilen könntet, da ich nicht den Durchblick habe, welche Upgrades überhaupt Sinnvoll wären oder ob es mit Hinblick auf die Zukunft mehr Sinn hätte alles zu einem späteren Zeitpunkt Auszutauschen.

Hardware:

GPU: Nvidia Gforce GTX 1660 Super
CPU: i5 6500 @ 3.20 GHZ 4 Kerne (Laut User Benchmark sollte dieser Ausgetauscht werden)
Mainboard: ASRock B150m Pro 4
Ram: 16 GB
Netzteil: 500 W
Laufwerke:
Samsung SSD 840 EVO 120 GB
Samsung HD161GJ
WDC WD10EZEX-08WN4A0


VG

Jim
 

AlexKL77

Puppekopp
22. 03. 2016
1.337
925
113
43
Köln
Also bei dem Board geht ja nicht mehr viel. Beste CPU wäre halt ein I7 7700K.
1 GHz mehr Takt + geringfügiger Turbo und halt HT dazu. Wirst du wohl eh nur noch irgendwo gebraucht finden dürfen.
Den Non-K gibt es noch für 300€ aufwärts neu zu kaufen. Völliger Unfug. Sehe auch nix in den gängigen Marktplätzen der Hardwareforen. Da ging der letzte gebrauchte 7700 Non-K dieses Jahr für 120 plus Versand weg.
Bleibt also wohl nur noch ebay.
Da würde ich lieber gleich zu einem neuen i5-10400F mit 6 Kernen und HT mit Turbo bis 4,3GHz greifen und dann ein passendes Sockel 1200 Board dazu kaufen. Die CPU gibt es für ~135 Euro neu. Board halt nach benötigten Anschlüssen, Formfaktor der in dein Gehäuse passt und wo der RAM in der QVL steht.
Mehr dürfte auch bei deiner Grafikkarte nicht mehr bringen.
 

SlimJim

Neues Mitglied
09. 04. 2021
2
0
1
@clove31 Jap.

@AlexKL77
Danke für deine schnelle Auskunft!
Dann wird es in den nächsten Wochen doch zu einem Kompletten Austausch kommen...
Hinsichtlich des Mainboards - zufaellig noch ne Empfehlung, um eventuell spätere Austauschmöglichkeiten offen zu halten?
 

DerBrain

Moderator
Mod
03. 04. 2020
1.359
816
113
Alt heißt nicht zwangsläufig gleich immer schlecht! Habe auch 8700k/9900K, reicht! Was Mainboard betrifft, was für Ansprüche und Budget Abhängig!
 
  • Like
Reaktionen: SlimJim

AlexKL77

Puppekopp
22. 03. 2016
1.337
925
113
43
Köln
Ich persönlich würde in der Situation auf jeden Fall zu einem B560 Board greifen. Ein Asrock B560 Steel Legend zum Beispiel.
Bietet auch für eine spätere Aufrüstung alle Optionen. Aber das hängt ja wie schon gesagt, von deinen Anforderungen ab und auch was du zu zahlen bereit bist. 🤷‍♂️
Außerdem muss es ja auch noch in dein Gehäuse passen und ganz wichtig, schau auf der Herstellerseite unter Support in die QVL, ob dein Arbeitsspeicher auch unterstützt wird.
 
  • Like
Reaktionen: SlimJim
Oben Unten