USB-C Netzteil von Samsung für alte Handys verwenden

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community.

usb333

Neues Mitglied
17. 05. 2020
4
0
1
Ein freundliches Hallo ins Forum.
Ich habe zwei Netzteile von Samsung TA 800 und TA 845.
ich suche einen Adapter mit dem ich mein altes Samsung s7 ( Micro usb) laden kann.
Mit meinen Kabeln und Adaptern die ich besitze schaltet sich das Netzteil einfach nicht ein.
An einem Kabel usb-c und am anderen Ende USB 3 kann man keine Spannung messen.
Es fehlt dem Netzteil die Information mit wieviel Strom es laden soll.
Also macht es nichts.
Welche Adapter können dem Netzteil sagen das es Spannung ( Strom ) abgeben soll.
kann da jemand helfen?

vielen Dank.
 

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
4.398
1.604
113
NRW
Die Spannung eines USB Ladegeräts ist immer immer gleich. Es sind 5V. Was sich hier unterscheidet ist wie viel Ladestrom die einzelnen Geräte abgeben. Würde es nicht mehr Sinn machen einfach ein Standardladegerät zu kaufen? Das Samsung TA 800 und TA 845 haben beide einen Typ-C Anschluss. Da bräuchtest du ein Kabel Typ-C Stecker auf Mirco-USB Stecker. Oder einen USB-C Buchse auf Mirco-USB Stecker mit Vollbelegung. Dann sollte es theoretisch funktionieren.

Adapter:

Ladegerät: Funktioniert 100%
 

usb333

Neues Mitglied
17. 05. 2020
4
0
1
2. Netzteil nein im Urlaub ist eins genug....:cool:
diesen Adapter habe ich schon aber es funktioniert nicht.
im Adapter genügt die Vollbelegung nicht wenn das zu ladende Gerät keine Informationen ausgeben kann . Ein USB Micro Stecker hat nur 5 Pins und damit kann er das USB C Netzteil nicht Freischalten es muss eine Elektronik oder zumindest müssen irgendwelche Wiederstände im Adapter sein.
ich suche weiter ....
erst mal Danke
 

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
4.398
1.604
113
NRW
Das Netzteil hat aber nur einen Typ-C Anschluss da wird das ganze schwierig. Und der Micro-USB nur 5 Kontakte wie du schon richtig geschrieben hast. Das Standardladegerät funktioniert mit beiden Steckertypen. Es werden nur 2 Kabel benötigt.
 

usb333

Neues Mitglied
17. 05. 2020
4
0
1
ja nicht zwei kabel aber wohl 2 Drähte das ist schon klar.
aber wo ist die Lösung wie ich das Netzteil TA800 dazu überrede an diesen beiden Drähten die 5 Volt zur Verfügung zu stellen. Das ist ja meine Frage.
An welchen Pins des USB c Steckers mus ich was machen damit das Netzteil sozusagen eingeschaltet wird . Es wartet ja auf etwas. Also es gibt diese Stecker USB c wo man alle Kontakte selbst beschalten kann und es gibt auch welche wo schon Widerstände an den Pins eingelötet sind pullup pulldown aber wie und was ist richtig.
Ich brauche einen Elektroniker der Versteht was ich meine das ist ein bisschen im Eingemachten.
Es geht um die Pins CC1 und CC2 denke ich wie müssen diese beschaltet werden damit 5 Volt und etwa 2 oder 3 A vom Netzteil abgeben werden.
 

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
4.398
1.604
113
NRW
USB-3.1-Test-01.png

Ein Pullup-Widerstand von 56 kOhm im USB-C-Stecker ist die Grundvoraussetzung für ein standardkonformes USB-C-Kabel. Der Pullup-Widerstand verbindet den CC1-Pin (Control Channel 1) des USB-C-Steckers mit der Versorgungsspannung Vbus. Über ihn erkennt die Schnittstelle die Orientierung des eingesteckten USB-C-Steckers, da die CC-Pins bei USB-A- oder USB-B-Verbindungen fehlen. Die Größe des Widerstands signalisiert, dass der maximale Strom von der am USB-A-Stecker angeschlossenen Quelle festgelegt wird. Das kann ein Ladegerät, aber auch ein PC sein.
 
Oben Unten