Störgeräusche auf Audio-Frontpanel

  • Macht mit bei unserem Fractal Design Gewinnspiel

    Ihr habt heute die Chance eines von zwei Define 7 Compact White Gehäuse(n) (auf Wunsch mit oder ohne Fenster) zu gewinnen.

    hier klicken
  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

Paradox.Delta

Aktives Mitglied
23. 10. 2014
1.765
1.095
113
Hamburg
Wieder was gelernt... Seit mein System ins neue Gehäuse umgezogen ist, hatte ich bei Mausgesten und besonders unter 3D-Last nervige Fiep- und Brummgeräusche auf meinen Kopfhörern am Frontpanel. Ich dachte, das Läge an irgendeiner schlechten Erdung des Gehäuses und dachte schon, ich müsste damit leben.

Bin dann aber darauf gekommen, dass das Brummen ja genau dann auftritt, wenn die Grafikkarte arbeiten muss. Also wirds entweder von meiner GraKa auf meine Soundkarte übertragen oder von Kabel zu Kabel. Habe meine Grafikkarte ausgebaut und siehe da: Das Brummen war verschwunden. Da ich meine Grafikkarte natürlich weiterhin benutzen möchte habe ich weiter probiert und festgestellt, dass die PCI-e-Stromkabel ziemlich nahe am HD-Audio-Kabel zum Frontpanel verlaufen. Ich habe beide möglichst weit auseinander gelegt und das Brummen ist verschwunden. Kabelführung sieht jetzt nicht mehr ganz so gut aus, aber ich habe wieder zwei störungsfreie Anschlüsse für meine ganzen Kopfhörer.
 
  • Like
Reaktionen: Haddawas

joinTee

Pinguinzüchter
09. 09. 2014
331
175
43
Hamburg
Das leidige Problem mit ungeschirmten Kabeln im Gehäuse. Mit USB per Pfostenstecker hatte ich auch schon ominöse Stabilitätsprobleme die an den Onboardanschlüssen hinten nicht auftraten.
 

Merlin

Aktives Mitglied
04. 02. 2015
194
50
28
Das ist natürlich schon ne Nummer. Aber gut zu wissen, das Soundsystem meiner Mitbewohnerin brummt auch öfters mal. Vielleicht einfach mal aufschrauben und nach den Kabeln schauen, könnte ja sein.
 

joinTee

Pinguinzüchter
09. 09. 2014
331
175
43
Hamburg
Wichtig bei Lautsprechern (und insbesondere Anschluss an Hifi-Systeme) am PC ist außerdem, dass das Gesamtsystem nicht mehrfach geerdet ist. Bei mir war es früher mal der Antennenanschluss des Hifi-Receivers. Sowie der abgesteckt war, war auch das 50-Hz-Brummen weg.
 

Paradox.Delta

Aktives Mitglied
23. 10. 2014
1.765
1.095
113
Hamburg
Ich hatte früher auch Lastgeräusche auf meinen großen Lautsprechern, bis ich da nen Masseschleifentrenner zwischengehängt habe. Boxen und PC an unterschiedliche Stromkreise hänge hat auch geholfen.
 

Merlin

Aktives Mitglied
04. 02. 2015
194
50
28
Wo wir doch gerade von Störgeräuschen reden... :D

Hab bei mir jetzt das Phänomen , dass mein per Fronpanel angeschlossener Kopfhörer Ladegeräusche vom Rechner ganz leise überträgt. Sprich: Wenn ich meine Maus bewege, klicke, etc. Immer wenn gearbeitet wird, höre ich das. Kenne das sonst nur von meinem Gitarrenverstärker, der gerne mal das Signal vom Handy übertragen hat, bzw. auch das Geräusch vom arbeitenden Notebook, wenn man es direkt davor gehalten hat.

Zum Gehäuse: Antec ISK 600, Kopfhörer sind Steelseries Siberia

Werde mal prüfen ob es auch an Kabeln liegt.
Mich würde nur im allgemeinen Mal interessieren, wo diese Arbeitsgeräusche denn so her kommen? Jemand da ne Ahnung? Müssen ja Geräusche direkt von nem Chip sein, oder? Hab nämlich mein OS auf ner SSD.
 

YellowCaps

Taxifahrer
07. 08. 2014
3.205
653
113
56
HB
yellowcaps.de
geht ja letztlich dabei immer um Spannungen. Entweder unzureichende Abschirmung wenns Kabel sind und das überträgt sich dort wo das Signal noch nicht verstärkt wurde. Wenns danach wäre, würde man es nicht hören, so wird es mit verstärkt. Oder eben duch unzureichend, von wechselspannungen belasteter Gleichstrom. Da könnten auch durch aus NT aber auch die Spannungswandler als Fehlerquelle in Frage kommen. Da gibt es viele Möglichkeiten und ich bin jemand der von elektronik kein Plan hat
 

Paradox.Delta

Aktives Mitglied
23. 10. 2014
1.765
1.095
113
Hamburg
Bei mir war es dadurch, dass die Grafikkarte auch bei geringer Last ein wenig mehr Strom zieht. Dadurch hast du selbst bei Mausbewegungen Spannungsschwankungen, die ein Magnetfeld um die nicht abgeschirmten Stromkabel erzeugen und dadurch Störgeräusche in die anderen Kabel induzieren. Bei den meisten ist das nicht so schlimm, nur bei analogen Audio-Kabeln hörst du's halt
 
Meine Seite
Oben Unten