Kaufberatung Ryzen R5 1600 Absegnung Motherboard

Kresh1k

Bekanntes Mitglied
05. 05. 2017
33
4
8
Vorerst mal der stock Kühler von AMD, da ich nicht plane zu OCen und mir die Lautstärke relativ egal ist.
 

Kresh1k

Bekanntes Mitglied
05. 05. 2017
33
4
8
Deshalb auch vorerst der AMD Kühler - da ich vorerst nicht OCen will. Sorry für die Probleme beim beschreiben xD
 

Saibot

Moderator
Mod
01. 12. 2016
2.773
1.763
113
In der Nähe von Köln
Vorerst heißt aber das du es irgendwann möchtest und dann kann es dazu kommen das der CPU sich nicht so gut Takten lässt wie auf einem Board mit mehr MOSFET/Wandler. Dann hast du an der falschen Stelle gespart.
 

Kresh1k

Bekanntes Mitglied
05. 05. 2017
33
4
8
Und das ASUS Prime B350 Plus Motherboard packt das nicht? Hat ja auch gekühlte Spawas und so wie die meisten B350er 6 CPU Phasen (4+2) mit jeweiligen Wandlern. Sollte doch easy für ein paar MHz reichen denke ich. Kann ja nicht sein das all die Reviewer etc falsch mit ihren Resultaten liegen, dass sie es mit B350 Boards schaffen die 1600er zu OCen UND absolut passable Temperaturen bei CPU und Spawas zu haben - oder etwa doch?
Alles ziemlich verwirrend.
 

Saibot

Moderator
Mod
01. 12. 2016
2.773
1.763
113
In der Nähe von Köln
Dann zeig mir einen Link wo sie den 1600 Übertakten und die Spawa Temp messen?

Ich bin der Meinung man sollte mindestens 6 Phasen für CPU haben, klar funktioniert es auch mit 4 MOSFET. Aber ich denke du möchtest das Mainboard länger betreiben wie die Leute in den Reviews. Dazu kommen die Bedingungen in den Reviews. Meistens wird an offenen Systemen getestet. Dazu kommt das normale Nutzer das System je nach dem länger nutzen.
Stell dir mal vor du nutzt das Board 1,5 Jahre und dann gibt es einen Preissturz, es kommt ein neuer CPU mit 10 Kernen oder du hast auf einmal mehr Geld zu verfügung und kaufst dir einen neuen CPU da der 6 Kerner dir nicht mehr reicht. Dann kannst du dir mit großer Wahrscheinlichkeit ein neues Board holen und bist mehr Geld los, wie wenn du jetzt 10€ drauf legst. Ich hatte zum Beispiel bis vor kurzem ein Board mit 8 CPU Phasen für einen Intel 4 Kerner(2600K) im Einsatz. Das war fast 6 Jahre alt. Ich finde man sollte was weiter denken, aber am Ende bleibt es dir selbst überlassen. Ich kann nur aus 16 Jahren Erfahrung im PC Bereich sprechen und ich habe schon das ein oder andere mal bereut das ich nicht mehr Geld investiert habe.
 

Seelenwolf

Watercooling, News, Reviews, Modder
Mod
28. 11. 2016
3.831
1.761
113
Und das ASUS Prime B350 Plus Motherboard packt das nicht? Hat ja auch gekühlte Spawas und so wie die meisten B350er 6 CPU Phasen (4+2) mit jeweiligen Wandlern. Sollte doch easy für ein paar MHz reichen denke ich. Kann ja nicht sein das all die Reviewer etc falsch mit ihren Resultaten liegen, dass sie es mit B350 Boards schaffen die 1600er zu OCen UND absolut passable Temperaturen bei CPU und Spawas zu haben - oder etwa doch?
Alles ziemlich verwirrend.
Ich denke, die beste und sinnvollste Investition hat die Saibot vorgezeigt. Das liegt an seiner großen Erfahrung im OC und Ryzenbereich.
Kühlung, Stabilität und Langlebigkeit sind einfach wichtig. Dafür sollte man ein vernünftiges Mainboard wählen. Dazu gehören ordentliche Mosfets, Verarbeitung und genügend Phasen um das Mainboard nicht zu sehr zu belasten und für eine stabile Versorgung.
Besser jetzt 30€ mehr ausgeben und damit länger gut fahren, als sich nachher zu ärgern.

Bissel Informieren? Hier bitte-->> Link
 
  • Like
Reaktionen: Scarecrow1976

Kresh1k

Bekanntes Mitglied
05. 05. 2017
33
4
8
Wenn ich das ASUS Prime B350 Plus mit den ASRock MoBos vergleiche, die du verlinkt hast, so sehe ich bei allen drei MoBos Kühlkörper auf den Spawas. Oder übersehen ich da was?

Aber mal ganz unabhängig davon, ich war ja ganz dabei, das ASRock B350 Pro oder wie es heißt, zu nehmen. Dann wurde mir von mehreren Personen in unterschiedlichen Foren und auf YouTube davon abgeraten. Das Argument war, dass ASRock bei den Phasen schummelt. Sie schreiben 9 hin, dabei arbeiten sie nach dem 3+3+3 Prinzip. Es sind also eigentlich nur 3 "echte" Phasen, was zu unterschiedlichen Problemen führen könnte, wie etwa einer instabilen Stromversorgung (oder Spannungsversorgung, weiß es nicht mehr so genau) für die CPU. Hier ist mal ein YouTube Link, welches das ganze erklärt, und zwar genau an dem MoBo was ich eigentlich nehmen wollte:

Ich will hier aber auch betonen, dass mir nichts daran liegt irgendwen von irgendwas zu überzeugen oder stur auf meiner Meinung beharre. Ihr kennt euch alle 81819194 mal besser mit PCs aus als ich es tu. Ich versuche euch hiermit nur zu erklären, weshalb ich mich überhaupt für das ASUS Prime B350 Plus entscheiden KÖNNTE. Nein, eigentlich gibt es noch einen wichtigeren Grund: Ich bin sehr verwirrt xD man muss halt so viel beachten beim auswählen der Komponenten. Mittlerweile sogar die CPU Phasen. Erst gerade eben habe ich erfahren, dass Dual Ranked RAM für Ryzen sehr gut ist. Nun stehe ich vor der Entscheidung: Single Ranked 3000er oder Dual Ranked 2666er. Hat jetzt mit dem hier nichts zu tun, will nur ausdrücken, wie viel es mittlerweile schon zu beachten gibt. Oder aber es kommt mir so vor. (Ist erst mein vierter PC Zusammenbau)
 
  • Like
Reaktionen: Scarecrow1976

Saibot

Moderator
Mod
01. 12. 2016
2.773
1.763
113
In der Nähe von Köln
Also wie schon gesagt Arbeiten alle mit solchen Angaben. ASRock nutzt hier Doppler. Das heisst das quasi zwei Wandler zusammen arbeiten und so eigentlich nur die Hälfte der Phasen wirklich da ist. Beim x370 Gaming K4 sind zB 12 Phasen angegeben. Aber es sind nur sechs Doppler. Das ändert aber nix daran das sie sich die Arbeit teilen und deshalb nicht so warm werden. Ich konnte hier die unterschiedlichen Boards mit einander vergleichen. Du hast Recht bei allen ist ein kühler vorhanden, aber wenn zB 4 Phasen auf dem einen aktiv sind und 8 auf dem anderen wird die Arbeit bei 4 auf weniger aufgeteilt und sie müssen mehr arbeiten. Dadurch werden sie halt wärmer. Ist wie in einer Fabrik wo 4 gegen 8 Leute arbeiten. Die 8 müssen sich weniger anstrengen als 4 für die gleiche Arbeit.

Klar funktioniert beides, doch sollte man vor allem wenn man etwas weniger Geld hat direkt richtig investieren.
 
  • Like
Reaktionen: Scarecrow1976

Saibot

Moderator
Mod
01. 12. 2016
2.773
1.763
113
In der Nähe von Köln
So habe mal einen Vergleich für dich erstellt. Asrock vs Asus mit X370 Chipsatz in gleicher Preisklasse. Habe beide Boards hier.

Das Asrock hat Phasen mit Doppler. Bedient wird das mit einem IR 35201 PWM Controller, dieser kann 8+0, 7+1 oder 6+2 Phasen bedienen. Hier kommen MOSFET von NIKOS zum Einsatz die in einem Temperatur Bereich von -55 bis 150°C betrieben werden können. Insgesamt hat das Asrock 24 MOSFETs im Einsatz. Jeder dieser kann 50A Leisten.

Über den ASR 14051 der beim Prime zu finden ist, findet man leider keine Angaben. Ob das so gewollt ist kannst du dir selber überlegen ;).
Zu den verbauten MOSFET mit der Bezeichnung 873500 TI 6A3 findet man auch nichts. Warum das wohl so ist?
Hier kommen 10 Phasen zum Einsatz ohne Doppler. Sind aber insgesamt weniger MOSFET.

Zum Schluß mal paar Bilder. MSI verwendet übrigends die gleichen MOSFET wie Asrock. Dafür aber einen anderen PWM Controller RT8894A der nur 4 Phasen für den CPU bearbeiten kann und 2 für SOC bereit stellt. Das MSI hat somit eigentlich auch nur 4 richtige Phasen mit jeweils 4 MOSFET. Selbst das Crosshair hat nur 4 echte Phasen x 4 Doppler, so kommst du dann auf insgesamt 16.

ASROCK X370 Gaming K4


ASUS Prime X370-Pro:


MSI X370 Gaming Pro Carbon:



Mit dem Video Link hast du recht. Trotzdem würde ich nicht das Asus B350 Prime nehmen. Ich würde nach meinen jetzigen Erkenntnissen eher dazu raten das Budget zu erhöhen und ein X370 Board zu kaufen. Klar laufen die "4" Phasen Boards auch, aber es wird halt wärmer, die Frage ist hier halt auch ob hier 4 echte Phasen zum Einsatz kommen. Durch die heißeren MOSFET wird die Lebensdauer reduziert. Alternativ könntest du halt die Gehäuse Lüfter voll anschmeißen was für mehr Kühlung sorgen sollte, ist dann aber auch etwas lauter. Das Thema Spannungsphasen ist etwas komplizierter wie du siehst. Aber dank deinem Video Link habe ich auch was dazu gelernt ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

Saibot

Moderator
Mod
01. 12. 2016
2.773
1.763
113
In der Nähe von Köln
Also das MSI X370 Titanium hat 6+4 echte Phasen mit Dopplern. PWM Controller ist 6+2. Es kommen pro Phase 3 Wandler zum Einsatz, ein High und zwei Low Frequenzy.

Das Asus X370 Crosshair 6 Hero nutzt 8+4 Phasen. Der Controller kann aber nur 4+2 Phasen, mit einem trick über die Doppler ist es aber fast wie sechs echte Phasen. Das Board bietet auch deutlich mehr Ampere wie das MSI und zwar 320A im Gegensatz zu 252A.

Also es kommt immer auf die verbauten MOSFET an, manche können 25A oder 40A. Um so weniger Ampere um so schlechter fürs OC.
 

Kresh1k

Bekanntes Mitglied
05. 05. 2017
33
4
8
Saibot, vielen Dank für deine sehr ausführlichen Antworten. Du scheinst dich da tatsächlich sehr gut auszukennen. Toll, dass es solchen Member hier im Forum gibt!

Ich schließe mich der Frage von Scarecrow1976 auch an und frage nochmal: Was würdest du mir denn ultimativ empfehlen, wenn ich vor hab, meinen R5 1600 auf 3,8GHz (sofern er das packt, wovon ich ausgehe) zu übertakten? Ich habe zwar das ASUS Prime B350 Pro bestellt, muss es aber nicht unbedingt behalten. Ich bin bereit, bis 110-120 auszugeben. Mehr aber auch wirklich nicht. Eigentlich war meine Grenze ja 100 Euro...

Vielen Dank nochmals für deine Ausführungen. Ich habe dadurch einiges dazu gelernt.
 

Saibot

Moderator
Mod
01. 12. 2016
2.773
1.763
113
In der Nähe von Köln
Bitte Bitte.
Die die ich ganz klar empfehlen würden, liegen bei 140€ rum. Das beste b350 Board wäre das hier:
https://geizhals.de/msi-b350-gaming-pro-carbon-7b00-001r-a1613637.html?hloc=at&hloc=de
Ist aber auch zu teuer und es bietet noch kein Offset.

Wenn ich keine andere Wahl hätte würde ich glaube ich zu einem Gigabyte Board greifen, wobei ich da keine Erfahrungswerte mit den VRM Temperaturen habe.

Ist echt eine schwere Entscheidung. Hast du nichts was du noch verkaufen könntest um dir ein besseres Board zu kaufen? Ich bekomme demnächst noch ein Board das auch ein 4 Phasen Design hat, eventuell könnte ich dir dann meine Erfahrungen damit sagen. Wenn dein CPU 3,8GHz mit 1,25 Volt machen würde, dann würde es auch mit 4 Phasen gehen. Beim Tomahawk waren es 86°C VRM Temperatur. Das geht gerade noch, aber falls doch mehr Spannung benötigt wird geht es in die Regionen die nicht so schön sind. Vor allem wer weiß ob AMD nicht noch eine verbesserte Ryzen Architektur bringt oder einen mit 10 Kernen wo 4 Phasen dann wirklich knapp wären.

Wie lange planst du den das System am laufen zu haben?
 
  • Like
Reaktionen: Scarecrow1976

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
3.570
1.489
113
NRW
Ich denke so um die 200€ würde ich schon ausgeben. Es heißt ja nicht umsonst. Wer zu billig kauft, kauft zwei mal. Es sollte auch ein 370er Board sein.

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk
 
  • Like
Reaktionen: Saibot

Saibot

Moderator
Mod
01. 12. 2016
2.773
1.763
113
In der Nähe von Köln
Ich denke so um die 200€ würde ich schon ausgeben. Es heißt ja nicht umsonst. Wer zu billig kauft, kauft zwei mal. Es sollte auch ein 370er Board sein.

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk
150€ würden auch schon reichen, zb für das Asus Prime X370-Pro. Das ist nicht wirklich heiß, selbst bei 4Ghz mit einem 8 Kernen.
 
  • Like
Reaktionen: Scarecrow1976

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
3.570
1.489
113
NRW
Das Board hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Ich denke das sollte ich mir mal ansehen.

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk
 

Scarecrow1976

Moderator
Mod
27. 11. 2014
3.570
1.489
113
NRW
Das wäre vollkommen ausreichend. Da ich eh nur 120mm und größere Lüfter verwende sollte das nicht so schlimm sein. Zumindest ist immer ausreichend Luftstrom gewährleistet. :)
 
Oben Unten