Lohnt es sich ein X570 Board zu kaufen und wenn ja, welches?

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du allle Informationen zu unserer Community.
  • Euch ist Hardware-Inside zu hell? dann schaut euch doch mal unseren neuen Dark -Style an :)

timesplash

Bekanntes Mitglied
12. 08. 2019
61
40
18
Hier scheitert der Kauf eines Ryzen-Systems auch noch am Mainboard und der Frage, ob bei meiner Update-Faulheit dann nicht gleich wieder Board und CPU getauscht werden muss. Ich sehe nicht die Notwendigkeit, in zwei bis drei Jahren einen Ryzen mit mehr Kernen zu verbauen, da mein aktuelles System immerhin bereits seit 2012 im Einsatz ist und die Anforderungen zumindest im Spielebereich nicht mehr so massiv ansteigen.
Da ich den CPU ja auch zum Rendern brauche, kauf ich mir gleich das Wunschlos Glücklich Paket mit mehr Kernen um, wenn es denn nötig wird einfach die GPU auszutauschen, nur zum zocken würde ganz klar auch der 3700X für die nächsten Jahre ausreichen, da kann man dann auch schon fast nur nach der Optik und den eigenen "normalen" Bedürfnissen wie Soundchip, WiFi, USB Ports, M.2 und und und gehen.
Da man ja noch nicht absehen kann ob die Ankündigung von AMD AM4 bis 2020 zu nutzen inklusive der 4000er Generation ist, oder nur bis zur 4000er geht, braucht man sich erst einmal auch keinen großen Kopf über eventuelle CPU Upgrades machen die man in ein paar Jahren macht (mal abgesehen davon das bei mir eh kaum ein System über 2 Jahre alt wird und ich Grafikkarten meist sogar noch mit Garantie weiterverkaufe). Aber selbst wenn die 4000er dann doch "AM5" wären, wäre aufrüsten bei mir dann nicht mehr so schnell nötig, da das 12/16 Kerner System (je nachdem wie gut denn die 16 Kerner verfügbar sind) von diesem Jahr locker bis zur 5000er Generation ausreicht.
 
  • Like
Reaktionen: Haddawas

Saibot

Mainboard-Guru
Mod
01. 12. 2016
2.902
1.733
113
In der Nähe von Köln
Muss nicht unbedingt ;).

An deiner Stelle würde ich das ASUS ROG X570-E Gaming kaufen. Ich habe bei mir das Crosshair VIII verbaut und wie du sicherlich schon gesehen hast hatte ich auch den 3900X ein paar Tage darauf. Beide ASUS Boards haben null Probleme mit dem 12 Kerner. Über die 105 Watt TDP lachen die :D. Wie ich im Review schon gesagt habe, schaffen die Dinger auch locker mehr als 16 Kerne. Ich denke eine TDP von 400 Watt sind da kein Ding. Die Spannungsversorgung ähnelt sehr stark dem des RAMPAGE VI Extreme Omega, nur das es zwei PWM-Controller hat und darauf war selbst der 9980XE ein Spielzeug :D. Ok zugegebener Massen hat das Omega auch zwei Lüfter auf der VRM-Kühlung, die liefen allerdings bei dem Test nicht.

Alternativ würde auch das X570 Taichi und das GIGABYTE X570 AORUS MASTER in Frage kommen. ASUS bietet aber die besseren Anschlüsse, hat aber nur zwei M.2-SSD Slots.


Im übrigen Teste ich gerade das ASUS ROG CROSSHAIR VIII IMPACT also ein Mini-DTX Mainboard und das ist auch wirklich Top. Allerdings kostet es auch 400€, zeigt mir aber wieviel Wert ASUS auf die Wandler legt.
 

timesplash

Bekanntes Mitglied
12. 08. 2019
61
40
18
Asus war immer so mein Hersteller den ich nie kaufen wollte, da man bei denen ja zB auch mal gerne bei Grafikkarten oder anderen Bauteilen einfach nur nen Aufpreis nur für den Namen zahlt. Bei den AMD Mainboards scheinen die aber auch ein recht gutes P/L-verhältnis zu haben wenn ich mir mal so die Preisvergleiche anschaue und auch vom Design her sind die Asus Boards zusammen mit denen von Gigabyte mein Favorit. Ich schwanke jetzt noch zwischen dem Asus Crosshair VIII Hero WiFi (wegen den vielen USB) und dem Gigabyte Aorus Master (M.2) oder ich bleibe bei meinem X470 Gaming 7 WiFi und hoffe das sie die Krankheiten die laut Reddit dort anscheinend mit den 12 Kernern aufgetreten sind behoben sind und kaufe für meine Schwester dann einfach ein mittelpreisiges B450 Board für meine alte Hardware. Am Ende wird es wahrscheinlich nur noch das Design und die Zusammenstellung mit Kühler und Grafikkarte entscheiden. Da AMD ja anscheinend den Release der 16 Kerner noch auf Ende November verschoben hat muss ich mir hier noch einiges überlegen xD
 
  • Like
Reaktionen: Saibot

timesplash

Bekanntes Mitglied
12. 08. 2019
61
40
18
Ich bin übrigens bei meinem Gaming 7 WiFi geblieben, da mir X570 noch keinen Mehrwert geben und GraKas nicht noch nicht von PCIe 4 profitieren. Ich hoffe das bei der nächsten Generation die Preise nicht mehr so extrem sind und der Gemüseschredder verschwindet.
Mit dem F41 Bios gabs noch einige Probleme mit dem 3700X diese sind aber mit dem F42e komplett verschwunden. Jetzt muss ich nur noch den kleinen Hitzkopf leise und Kühl bekommen und mir eine neue Grafikkarte kaufen :D
 
  • Like
Reaktionen: Saibot und Haddawas

Seelenwolf

Socialmedia, News, Review, Youtube, Builds, WaKü
Admin
28. 11. 2016
4.435
2.071
113
Ich bin übrigens bei meinem Gaming 7 WiFi geblieben, da mir X570 noch keinen Mehrwert geben und GraKas nicht noch nicht von PCIe 4 profitieren. Ich hoffe das bei der nächsten Generation die Preise nicht mehr so extrem sind und der Gemüseschredder verschwindet.
Mit dem F41 Bios gabs noch einige Probleme mit dem 3700X diese sind aber mit dem F42e komplett verschwunden. Jetzt muss ich nur noch den kleinen Hitzkopf leise und Kühl bekommen und mir eine neue Grafikkarte kaufen :D
Jo das ist richtig und ein ausreichendes Mainboard hast du ja
 
Oben Unten