Visual Studio 2013 Alternative für WinCE 6.0

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...
  • Welches Mainboard soll im nächsten YouTube-Gewinnspiel ausgelost werden?

    -->Stimme ab<--

ChirpingR0se

Aktives Mitglied
02. 04. 2015
194
53
43
Moin Leute :)

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Ich habe vor für WinCE 6.0 ein C Programm zuschreiben. Da meine derzeitige Lösung (Batchskripte die die Änderungen an der Registry vornehmen) nicht optimal ist. D. h. ein Warm- bzw. Cold Boot, sowie das auslesen der Registry bei einer Änderung muss manuell erfolgen.

Diese Aufgaben wollte ich mittels C Programm lösen, einen Ansatz der bereits funktioniert habe ich schon.
Die mit Visual Studio 2013 kompilierte .exe ist unter CE 6.0 jedoch nicht lauffähig. Und sowie ich mich informiert habe, ist eine entsprechende Unterstützung nur in Visual Studio Pro 2008 noch möglich. Leider ist die 2008er Version nicht mehr verfügbar, nur noch gebraucht kaufbar.

Meine Frage ist nun, ob mir jemand eine andere Entwicklungsumgebung empfehlen kann oder eine andere Lösung kennt?
 

joinTee

Pinguinzüchter
09. 09. 2014
331
175
43
Hamburg
Windows CE ist dermaßen alt, da kommt man um einen ebenfalls völlig veralteten Compiler nicht drum rum. Davon abgesehen kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Win CE Entwicklung absoluter Frickelkram ist und zudem für jedes Gerät ein anderes SDK notwendig ist (Header und Runtime-Umfang variieren je nach Zielplattform).

Von daher: Finger weg von Win CE und ein vernünftiges Betriebssystem verwenden!
 

ChirpingR0se

Aktives Mitglied
02. 04. 2015
194
53
43
Danke für deine Antwort.

Leider ist WinCE immer noch "aktuell", im sinne dass dieses weiterhin ausgeliefert wird. Es geht darum, dass ich diese Anwendung für einen Handscanner benötigte (aktuelles Model, trotzdem WinCE 6.0 welches einem Kollegen von mir als aktuell verkauft wurde).
Ich wollte selber privat ein wenig rumbasteln, ob meine Idee entsprechend klappen würde. Um überhaupt einen Kauf von ggf. Software rechtfertigen zu können.

Dan werde ich bei meiner momentanen Lösung bleiben und mir etwas anderes für das Backup erstellen einfallen lassen müssen.
 

Merlin

Aktives Mitglied
04. 02. 2015
194
50
28
Windows CE ist dermaßen alt, da kommt man um einen ebenfalls völlig veralteten Compiler nicht drum rum. Davon abgesehen kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Win CE Entwicklung absoluter Frickelkram ist und zudem für jedes Gerät ein anderes SDK notwendig ist (Header und Runtime-Umfang variieren je nach Zielplattform).

Von daher: Finger weg von Win CE und ein vernünftiges Betriebssystem verwenden!

Was du vergisst: Manche Leute setzen schon lange auf Windows CE und eine spontane Umstellung auf ein neues OS ist ohne weiteres nicht möglich. In meiner Firma wird es schon seit Jahren genutzt, und einfach umstellen ist da nicht so leicht, wenn tausende in der Produktion befindliche Maschinen damit ausgestattet sind. Da müsste man über einen kompletten Hardwarewechsel nachdenken. Aber erklär das mal dem Kunden. Daher ist es leider in vielen Fällen nicht möglich, schnell von Windows CE wegzukommen.
 

joinTee

Pinguinzüchter
09. 09. 2014
331
175
43
Hamburg
Was du vergisst: Manche Leute setzen schon lange auf Windows CE und eine spontane Umstellung auf ein neues OS ist ohne weiteres nicht möglich.

Das vergesse ich nicht, das halte ich schlichtweg für grob fahrlässig. Wer so etwas immernoch verkauft, darf dann gerne auch bei seinem Windows XP bleiben und sollte tunlichst den Netzwerkstecker ziehen.
 

Merlin

Aktives Mitglied
04. 02. 2015
194
50
28
Das vergesse ich nicht, das halte ich schlichtweg für grob fahrlässig. Wer so etwas immernoch verkauft, darf dann gerne auch bei seinem Windows XP bleiben und sollte tunlichst den Netzwerkstecker ziehen.

Du musst aber bedenken, da müsste man MILLIARDEN investieren, nur um auf ein neues OS zu nutzen, welches Funktionen bietet, die man nicht braucht und die nicht genutzt werden. Warum also? Es macht aus dieser Hinsicht einfach keinen Sinn. Und ja, auch Windows XP Rechner haben wir noch in der Firma. Diese hängen NICHT im Firmennetz, kommen nicht ins Internet, sind aber in meiner Test-Abteilung noch aus vielen Gründen vorhanden (u. a. weil es für bestimmte Periphere nur Treiber für XP gibt, diese Notebook alle benötigten Treiber hat und rund läuft, etc).

Du siehst: Es muss nicht immer das Neuste vom Neusten sein, einfach weil man manchmal keinen Grund braucht, up2date zu sein. Denn nur weil es ein Update gibt, muss man es nicht zwingend nutzen.
 
Meine Seite
Oben Unten