NVMe SSD 1TB Laptop Micron 2200 - Windows 10 --> Defragmentierung (!!) - Optimierung

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...
Meine Seite

der_komplett_bauer

Neues Mitglied
06. 07. 2021
4
0
1
Hallo liebe Leute,

SSD´s soll man ja auf keinen Fall Defragmentieren! Es gibt ja unzählige Artikel die genau erklären warum.

Ich wollte in Windows 10 ganz sicher gehen, dass die Defragmentierung wirklich ausgestellt/deaktiviert ist für mein NVMe SSD Laufwerk (C).
Unter Eigenschaften von meinem SSD Laufwerk (C) -> Optimieren -> (neues Fenster) Laufwerke optimieren - steht aber unter der Spalte "Zuletzt ausgeführt" ständig ein aktuelles Datum mit Uhrzeit drinn!!

Ich habe geschauht - es ist alles Deaktiviert.

Nun habe ich auch noch vor lauter rumklicken ausversehen auf Optimieren geklickt!! :(
Er hat optimiert und es wurde eine aufsteigende Prozentanzeige von 0% - bis - 100% angezeigt.
Danach war er fertig.

Fragen:

- Habe ich damit jetzt mein NVMe SSD Laufwerk defragmentiert???
- Und wenn Ja, wie sehr habe ich jetzt die Lebensdauer meiner NVMe SSD damit herabgesenkt?
- Warum steht - trotz aller Deaktivierter automatischer Defragmentierungsaktivitäten - ständig unter "Zuletzt ausgeführt" immer ein aktuelles Datum mit Uhrzeit?

Über konstruktive Antworten würde ich mich riesig freuen.

Viele Grüße!
 

Anhänge

  • defrag.jpg
    defrag.jpg
    76,8 KB · Aufrufe: 2

Asus Freak

Bekanntes Mitglied
08. 10. 2017
82
53
18
Das ist mir auch schon öfter passiert, wusste gar nicht das man die Lebensdauer damit herabsenkt?
 

BlackSheep

Putzfrau 1er Klasse
Admin
21. 03. 2016
4.053
1.832
199
39
Ruhrgebiet
Das was du da siehst ist das was Microsoft als "Laufwerk optimieren" bezeichnet. Windows 10 schaltet die Option "Defragmentieren" aus sobald das Laufwerk als SSD erkannt wurde. Es kann aber immer noch "Laufwerk optimieren" gewählt und durchgeführt werden. Bei einer herkömmlichen Festplatte würde dies bedeuten, dass eine Defragmentierung durchgeführt wird. Bei einer SSD führt Windows 10 keine Defragmentierung durch. Stattdessen verbessert es die SSD-Geschwindigkeit per TRIM-Befehl. Windows zeigt der SSD damit an, welche Dateien das Betriebssystem gelöscht hat. Der SSD-Controller muss dann diese nicht mehr umkopieren, wenn es den Flash-Speicher aufräumt: Die Schreibgeschwindigkeit der SSD steigt. Damit stellt der TRIM-Befehl die Verbindung her zwischen dem Dateisystem, in dem Windows den Speicherinhalt organisiert und der Blockstruktur, mit der die SSD den Speicherplatz verwaltet.

Diese Information habe ich aus dieser Quelle, dort findest du auch noch mehr Infos.


Das ist mir auch schon öfter passiert, wusste gar nicht das man die Lebensdauer damit herabsenkt?

Die Lebensdauer wird unter anderen durch die Menge an Daten beeinträchtigt, die darauf geschrieben werden. Je mehr Daten pro Zelle gespeichert werden, desto höher ist auch die Abnutzung. Und da das Defragmentieren ein Schreibprozess ist, würde sich hierdurch die Lebensdauer verkürzen. So mein Wissensstand.
 
  • Like
Reaktionen: AlexKL77 und Haddawas
Oben Unten