Excel friert ständig ein

  • Ho Ho Ho, macht bei unserem Weihnachts-Gewinnspiel mit...

    Das Hardware-Inside Team wünscht euch viel Glück und Frohe Weihnachten

    hier klicken
  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...

CoreDriver

Neues Mitglied
16. 04. 2018
3
1
3
Hey Leute,

ich muss für die Uni eine Auswertung machen. An sich nichts besonders, eine paar Mittelwerte, Standard-Abweichungen etc - der übliche Spaß halt. Allerdings spinnt mein Excel irgendwie rum, es friert ständig ein, dann muss ich den Vorgang abbrechen und es wurde nix berechnet....Ist mein PC zu schwach? Brauche ich vielleicht einfach mehr Power oder woran kann es liegen?
 

Doggielino

Administrator
Admin
28. 11. 2016
1.420
817
113
43
Im Zweifelsfall würde ich Office einfach neu installieren. Das ist ja recht schnell gemacht.
 
  • Like
Reaktionen: Haddawas

Delik

Neues Mitglied
02. 01. 2018
12
11
3
29
nähe Köln
Woran das jetzt genau liegt ist schwer zu sagen. Wir nutzen auf Arbeit aber auch Excel und stoßen da relativ schnell an die Grenzen. Sobald die Datenmenge eine gewisse Größe erreicht wird es einfach fehlerhaft oder stürzt ab. Ist halt nur eine Tabellenkalkulation und keine Datenbank... Deswegen werden bei größeren Unternehmen auch meist richtige Business Analytics Tools verwendet. Schau mal hier: https://www.industry-press.com/business-analytics-tools/

Die bieten dann natürlich richtige Datenbankfunktionen und zeigen viel besser die Zusammenhänge verschiedener Datenmengen und können diese visualisieren. Komplexe mathematische Berechnungen usw. sind da auch überhaupt kein Problem. Excel ist halt nicht immer das Non-Plus-Ultra und ich glaube nicht unbedingt, dass es an deinem PC liegt.
 

Seelenwolf

Verrücktes Huhn mit Käse
28. 11. 2016
4.886
2.409
113
Woran das jetzt genau liegt ist schwer zu sagen. Wir nutzen auf Arbeit aber auch Excel und stoßen da relativ schnell an die Grenzen. Sobald die Datenmenge eine gewisse Größe erreicht wird es einfach fehlerhaft oder stürzt ab. Ist halt nur eine Tabellenkalkulation und keine Datenbank... Deswegen werden bei größeren Unternehmen auch meist richtige Business Analytics Tools verwendet. Schau mal hier: Business Analytics Tools: Die nächste Generation der Self Service BI

Die bieten dann natürlich richtige Datenbankfunktionen und zeigen viel besser die Zusammenhänge verschiedener Datenmengen und können diese visualisieren. Komplexe mathematische Berechnungen usw. sind da auch überhaupt kein Problem. Excel ist halt nicht immer das Non-Plus-Ultra und ich glaube nicht unbedingt, dass es an deinem PC liegt.

Also in unserem damaligen Unternehmen haben wir Excel über 3 Rechner auf nem Host/Server genutzt. Also die Dateien zentral speichern und über die Clienten aufgerufen, das lief 20 Jahre problemlos. Aber kommt wohl eher auf die Größe an.
 
Oben Unten