iPhone 7 doch nicht Wasserdicht?

  • Macht mit bei unserem Gewinnspiel...

    Ihr habt heute die Chance ein Fractal Design Define 7 XL zu gewinnen.

    hier klicken
  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

DerDaniel91

Gast
Hallo Leute,

ich hab folgendes Problem: Ich hab mir vor ca 6 Monaten ein iPhone 7 gekauft, da dies ja anscheinend Wasserdicht sein soll. Aber nun ist mir folgendes passiert: Ich hab das nun zum Radfahren mitgenommen und da bin ich nun in einen kleinen Regenschauer geraten. Ich hab mir nichts dabei gedacht und bin halt durchgefahren. Aber als ich dann mein iPhone aus der Hosentasche rausgeholt hab habe ich gemerkt, dass es doch etwas nass geworden ist. Danach hab ich es versucht einzuschalten, aber keine Chance. Es hat auf nichts reagiert. Ich habs auch versucht neu zu starten aber es scheint nicht zu reagieren. Zu Hause hab ich es dann versucht es aufzuladen aber selbst da war keine Reaktion vom Handy zu sehen.

Nun glaube ich, dass das Handy einen Wasserschaden hat und deswegen nicht mehr reagiert. Oder habt Ihr noch irgendwelche Ideen was ich probieren kann? Denn ich hab mich dann ein wenig im Internet nachgesehen, und bin eben auf xxx hier gestoßen.

Da mein Handy im Moment gar nicht mehr reagiert wäre dies eben so die einzige Lösung die mir im Moment noch einfällt. Oder wisst Ihr noch was? Bin für jeden Tipp dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ludo

Neues Mitglied
23. 05. 2017
3
2
3
30
Bonn
Sie müssen natürlich Ihr Handy ins Kundenservice bringen..Sie sagen was mit ihm passierte..
Ich habe Samsung S7. Es ist auch wasserdicht, aber ich habe noch keine Erfahrungen damit...
 

haligia

Aktives Mitglied
02. 12. 2015
630
488
93
27
nähe Stuttgart
Alle iPhone 7 Modelle sind IP67 zertifiziert. Bedeutet Staubdicht und 30 Minuten Wasserdicht bei stehendem Wasser bis 1 Meter Tiefe, wobei das iPhone 7 bei Tests schon schlimmeres überstanden hat. Ich bezweifle stark, dass der Defekt durch eingedrungenes Wasser entstand. Aber zu 100% Wasserdicht sind die Teile auch nicht, darum kann man nie wissen. Wenn du ein Montagsmodell erwischt hast bei dem alle Dichtungen hinüber sind, kann es durchaus passieren...

Das Problem ist, dass du das iPhone gleich nachdem es nass war eingeschaltet hast. Wenn Restflüssigkeiten bzw Feuchte eingedrungen war, kann das einen Kurzen auslösen. Wenn das Smartphone Kontakt mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten hat, sollte man es zuerst gut trocknen.

Dir bleibt keine andere Option als zu einem lokalen Geschäft für Smartphonereperaturen oder zu einem Apple Shop zu gehen. Wenn der Schaden durch den Regen entstand sitzt du auf den Kosten, denn Apple hat tausendfach angemerkt, dass Wasserschäden nicht zu einem Garantiefall gehören. Bei anderen Gründen solltest du ein Austauschgerät bekommen.
 

Dumbledore

Aktives Mitglied
25. 07. 2016
438
134
43
" Wenn der Schaden durch den Regen entstand sitzt du auf den Kosten, denn Apple hat tausendfach angemerkt, dass Wasserschäden nicht zu einem Garantiefall gehören. Bei anderen Gründen solltest du ein Austauschgerät bekommen."

iPhone = Haare raufen :swear:

Ein Wasserschaden dürfte es aber dennoch zu 99% nicht sein!!
 

haligia

Aktives Mitglied
02. 12. 2015
630
488
93
27
nähe Stuttgart
iPhone = Haare raufen :swear:
Verwende selber seit 5 Jahren iPhone und iPad. Technische Defekte bei keinem selbstverschulden sind sehr selten in meinem Umkreis... Am iPad hatte ich seit Kauf 0 Probleme bezüglich der Hardware... Beim iPhone kam einmal Feuchtigkeit zwischen Display und Glas was für immer blieb und das Mikro wurde nach 3 Jahren immer schlimmer bis es völlig ausgesetzt hat. Aber ich hatte keine Lust nach sovielen Jahren das Teil zu reparieren, da ich eh ein neues kaufen wollte...

Was mich an Apple nur in den letzten Jahren gestört hat war die Performance. Mit jedem Update werden die Geräte langsamer. Man wird regelrecht gezwungen alle 1-2 Jahre ein neues Gerät mit schnellerem Prozessor etc zu kaufen. Mein iPhone 4 was ich vor rund 5 Jahren gekauft hatte, verwende ich derzeit eigentlich nur als MP3 Speicher in meinem Auto oder um ab und zu die Spritpreise zu erfahren bevor ich tanken gehe.

Aber nichtnur bei Apple sondern auch bei Samsung fühle ich den gleichen Effekt... Beim S6 von meinem Vater habe ich gleich gemerkt, dass es minimal langsamer geworden ist. Zudem vorhin auch gelesen, dass manche S6 und S7 Besitzer mit Android 7 Update von Verbindungsabbrüchen klagen, die im Standby-Modus vorkommen.

Das perfekte Smartphone gibt es nicht. Hardware und Softwareprobleme können immer auftreten... Und wenn es Selbstverschuldung und kein Garantiefall ist, wird es sehr schnell sehr teuer.

Um zurück zur Hauptfrage zu kommen:
Es wäre nice wenn der Themenersteller den Zwischenstand melden würde. Ich hatte eigentlich schon gesagt, dass ich an einem Wasserschaden bezweifle, aber man kann ja nie wissen. Wenn es das Teil an einem lokalen Rep.Dienst checken lassen hat, werden wir genaueres wissen.
 

Dumbledore

Aktives Mitglied
25. 07. 2016
438
134
43
Die Updates können sehr viel Leistung von der CPU beanspruchen. Ich führe deshalb keine Updates mehr durch und bin sehr zufrieden. Das Ganze liegt aber im Ermessen des Einzelnen..
 

Atomic Frost

Wasser kocht schon
10. 03. 2017
1.404
767
113
Sorry, muss hier mal wegen Spam zu machen. Nichts gegen dich Markus75. Der erste Beitrag ist Spam.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten