Eure Erfahrung mit Ebay

  • Macht mit bei unserem Gewinnspiel...

    Ihr habt heute die Chance ein Sharkoon REV220 Gehäuse inkl. Lüfter und RGB-Strip zu gewinnen.

    hier klicken
  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community.

Seelenwolf

Administrator
Admin
28. 11. 2016
4.737
2.302
113
Also da es mich abermals erwischt hat muss ich mal einen Beitrag eröffnen.
Nicht nur um meinen Frust ab zu lassen sondern damit Ihr daraus lernt welche Fehler ich mache.

Ich habe einen Artikel gekauft und wollte den zurück geben.

Fall geöffnet und gedacht gut, der Verkäufer meldet sich schon, da schriftlicher Kontakt = 0 war.
Verkäufer nimmt die Rückgabe an und sendet ein Rücksendeticket.
Und da wartet der Schlumpf im Gebüsch.
Der Verkäufer sendet ein Päckchen Ticket als Rücksendung, welches keine Sendeverfolgung hat.
Ich dachte mir, gut, das Ticket hat der Verkäufer gewählt und es ist seine Verantwortung.
Zack 14 Tage später bin ich Geld und Artikel los...
Den Ebay behauptet jetzt ich hätte es nie losgesendet.
Am Tag des lossenden meinte aber ein anderer Mitarbeiter das ich mir keine Sorgen machen müsse, den ich habe das Ticket ja nicht ausgewählt und ich bin nicht der Verkäufer.
Das der Artikel auch defekt war, interessiert auch nun keinen mehr, den ich habe den Artikel ja nicht mehr.

Also aufgepasst, nur mit Sendenummer zurücksenden.
Den Ebay liefert auf Wunsch, wenn ihr anruft, auch ein Ticket gratis.

Aber wer kann den wissen das der Käufer für den Verkäufer haftet wenn der einen Rücksendewunsch mit Päckchen will?

Paypal

Wusstet ihr das Paypal keinesfalls sicher ist?
Wenn jemand per Proxy mit Paypal bezahlt, kann er ganz einfach das Geld zurück ziehen und Paypal sagt dann "Laut IP Log ist es nicht seine IP"
So passiert mit knapp 700€ Wert bei mir.

Ich mache mittlerweile jedes Paket nur noch live vor der Cam auf und direkt nach Empfang, damit eine von mir ausgehende Wertminderung an der Lieferung nicht in Frage kommt.

Habe sehr viele schlechte Erfahrungen mit Ebay gemacht.

Und ihr so?
 

RamA

Aktives Mitglied
02. 04. 2017
182
100
43
24
Das mit der Sendungsnummer war in dem Fall etwas deine Schuld. Egal ob du dich bei eBay beschwerst oder via PayPal dein Geld zurück verlangst, wenn eine Ware zurück geht, immer mit Sendungsnummer.

Einem Freund von mir ist das gleiche passiert... Keine Sendungsnummer = weder eBay noch PayPal kannda was machen, da du nicht beweisen kannst, dass du es zurückgeschickt hast...

Das mit dem Proxy und PayPal war mir neu, ist aber auch einerseits logisch...
 

Seelenwolf

Administrator
Admin
28. 11. 2016
4.737
2.302
113
Genau, vertraue keinem DHL Boten und keinem Verkäufer und keinem Service^^ Erinnert mich an ServiceLevel Gold^^
 

joinTee

Pinguinzüchter
09. 09. 2014
328
172
43
Hamburg
Früher mal ein paar nette Sachen gekauft (Vinyl, DVB-Receiver), dann lange Zeit nicht genutzt und nun ist mein Account weg (vermutlich aufgrund jahrelanger Inaktivität gelöscht). Werde mich auch nicht erneut anmelden. Wenn überhaupt wären aktuel höchstens eBay Kleinanzeigen zum verkaufen von altem Gedöns für Selbstabholer interessant. Auf Sachen verschicken hab ich mal garkeine Lust.
 
  • Like
Reaktionen: Seelenwolf

Seelenwolf

Administrator
Admin
28. 11. 2016
4.737
2.302
113
Habe mich mit dem EbayTeam in Amerika auseinander gesetzt und heute Nacht wurde mein Fall umgedreht und ich habe mein Geld doch wieder bekommen.
Ich finde das bei Ebay extrem viel Schund verkauft wird.
Auch das mittlerweile nur noch rund 1-5% Privatverkäufe drin sind.
Da hat ja Amazon mehr Privatangebote...
Suche ich zum Beispiel einen 6600k kommen 4-10 Private und hunderte gewerbliche Angebote.
Vor 10 Jahren war es anders, auch das ersteigern ist fast unmöglich geworden...
Da bieten so viele zweit Accs mit... schrecklich... und das bei 10% Gebühren im VK
 

haligia

Aktives Mitglied
02. 12. 2015
630
487
93
27
nähe Stuttgart
Mein Vater ist Diabetiker und kauft öfters seine Teststreifen für sein Blutzuckermessgerät bei eBay von Privatpersonen, da es manchmal echt deutlich billiger ist als von der Online Apotheke zu kaufen. Bis jetzt hatte er keine Probleme. Natürlich kauft er nur bei "Sofortkauf" Anzeigen. Was wirklich komisch war, dass einmal der Verkäufer keine gescheite Verpackung gefunden hat für den Versand und stattdessen eine Milchreispackung genommen hat. Als der Postbote mir die Milchreispackung in die Hand gedrückt hat, dachte ich zuerst es wäre ein Scherz oder so. :D

Mit bieten kann man es echt vergessen. Die Leute treiben mit Fake Accounts die Preise so hoch, dass man fast beim Neupreis für gebrauchte Waren landet.

Ich habe letztes Wochenende bei eBay auch nach gebrauchten i7 6700K und i7 7700K Ausschau gehalten, aber die Leute wollen alle Neupreise und die Anzeigen mit Geboten liegen schon bei rund 200€ obwohl die Auktion noch 2-3 Tage lang geht. Billig ist was anderes...

Verkaufen würde ich bei eBay eh nichts. Die 10% Abgaben sind reinste Abzocke. Wenn irgendwas wie zB ein Fahrrad, ein altes Smartphone etc. verkauft werden soll, dann würde ich es lieber über eBay Kleinanzeigen verkaufen.

Vor-Ort verkaufen/kaufen wie gesehen ist die sicherste Methode und deutlich stressfreier.
 

Seelenwolf

Administrator
Admin
28. 11. 2016
4.737
2.302
113
Naja gut, manche Sachen sind eventuell bei Ebay gut... hier und da paar Sachen aus China :D
Hier und dort ein nieschenprodukt wie Klebeband in Kilometerpaketen :D
Aber so richtig gutes Zeug... fast unmöglich...
Auch die Diskussionen zum Teil... Hat mich einer vorherige Woche angeschnauzt wieso ich meinen Preis änder... wollte aber ne 2TB NAS für 30€... lol?
 

haligia

Aktives Mitglied
02. 12. 2015
630
487
93
27
nähe Stuttgart
hier und da paar Sachen aus China :D
Vor 2 Wochen hat mein Vater einen "Akkuhandstaubsauger" über eBay bestellt... Ware kommt aus China. Auf den Bilder sieht das Teil recht groß aus und für 11€ macht man ja für so ein Produkt keinen großen Verlust. Vor einer Woche angekommen: Das Teil ist winzig, läuft mit 4 Größe C Batterien anstatt mit einem Akku, ... Das Batteriefach ist so schlecht gemacht, dass ich ein Stück Alufolie zwischen die Batterien klemmen musste, damit sie Kontakt haben und das Teil läuft zwar macht aber mehr Krach als es saugt... Aber da es im Auto gut zu gebrauchen ist wollte mein Vater es jetzt doch nicht zurückschicken. Das Teil liegt unter meinem Fahrersitz im Auto...

wollte aber ne 2TB NAS für 30€... lol?
Und dann noch Gratisversand :D

Käufer wollen abnormal niedrige Preise, Verkäufer wollen abnormal hohe Preise...
 
Zuletzt bearbeitet:

Seelenwolf

Administrator
Admin
28. 11. 2016
4.737
2.302
113
Ich verkaufe grad rund 50 Sachen.... und will immer 20% weniger wenn es neu eingeschweißt oder unbenutzt ist und mit Garantie oder 30% , bei mangelware 40 oder 50%... die NAS kosten einzelnd 120 glaube.... ES von Seagate mit garantie und kaum gelaufen

Bei Kleinanzeigen kommen immer voll die Komischen Typen oder wollen Only paypal bei abholung... lol?
 
Zuletzt bearbeitet:

Doggielino

Administrator
Admin
28. 11. 2016
1.387
801
113
43
Ich verkaufe wegen der Gebühren lieber bei eBay-Kleinanzeigen. Allerdings ist das keine gute Idee bei Handys oder Autos. Was die Leute da teilweise für Vorstellungen haben ist unter aller Kanone...
 

Kartoffelsack

Aktives Mitglied
13. 12. 2015
234
140
43
Bislang lief immer alles Bestens. Habe aber schon oft gehört, dass es viele graue Schafe bei Ebay gibt.

Ein Bekannter wollte mal einen Artikel zurück geben, der offentsichtlich defekt war. Verkäufer stellte sich quer und hat sich selbst bei Ebay "angezeigt", damit der Rückgabeprozess noch länger dauert. Die Buttons die dafür zuständig sind den Verkäufer zu Kontaktieren und bei Ebay einen Fall aufzumachen, waren einfach ausgegraut. Emails im Postfach unter "Gesendet" einfach verschwunden.
Paypal hatte zum Glück nachgegeben und das Geld ging nach ca. 3 Wochen endlich zurück. War zwar ein Artikel unter 100€, aber es ist echt erstaunlich wie einige Händler und Privatverkäufer versuchen ihren "Schrott" loszuwerden und denen alle Mittel recht sind um die Rücknahme zu verweigern.
 

Budaii

Aktives Mitglied
03. 12. 2015
503
224
63
27
Aus dem Schwabenland
und will immer 20% weniger wenn es neu eingeschweißt oder unbenutzt ist und mit Garantie oder 30% , bei mangelware 40 oder 50%...
In eBay Kleinanzigen und in Marktplätzen wie zB von Hardwareluxx handeln die Verkäufer auch mit rund 75% vom Neupreis bei Neuware.

Bei Kleinanzeigen kommen immer voll die Komischen Typen oder wollen only PayPal bei abholung... lol?
Das darf man nie machen. Das ist gerade voll die Abzock Masche in Kleinanzeigen.

Käufer will per PayPal bezahlen und Verkäufer sagt "ja ok" -> Käufer besteht drauf selber abzuholen oder einen Freund der gerade in der nähe ist zu schicken -> Ware wird abgegeben da das Geld ja eh im PayPal Account ist -> Käufer beschwert sich bei PayPal wegen Abzocke und lässt sein Geld zurückkommen. Da man nicht beweisen kann dass das Paket beim Käufer gelandet ist, ist man das Geld und die Ware los. Deshalb wenn man mit PayPal verkauft, was ich nicht empfehle, dann immer die Ware als Paket mit Sendungsverfolgungsnummer an den Käufer zuschicken.

Allerdings ist das keine gute Idee bei Handys oder Autos.
Habe zuletzt vor etwa einem Jahr mein altes Huawei Smartphone (war ein billiges Y300) über Kleinanzeigen verkauft. Selbst wenn man Festpreis angibt. Kommen die meisten Leute mit Angeboten welche nur 50% von meinem Festpreis betragen.

War zwar ein Artikel unter 100€, aber es ist echt erstaunlich wie einige Händler und Privatverkäufer versuchen ihren "Schrott" loszuwerden und denen alle Mittel recht sind um die Rücknahme zu verweigern.
Geld ist Geld. Selbst wenn es unter 100€ ist, kann man sich damit was schönes gönnen. Wenn der Verkäufer sich quer stellt bleibt einem ja nur der Weg eBay und PayPal zu kontaktieren.
 

prazer

Moderator
Mod
05. 09. 2016
1.051
274
83
32
ich hatte zum glück noch nie probleme, aber kauf da auch selten was und wenn sind es nur kleinigkeiten
 

AlexKL77

Puppekopp
22. 03. 2016
1.086
651
113
42
Köln
Bei ebay verkaufen mache ich gar nicht mehr. Da überhaupt auch bisher nur einen Verkauf getätigt. Ansonsten kaufe ich da meist auch nur Kleinzeugs und das sind meistens auch Auktionen oder Sofortkäufe von irgendwelchen größeren Läden (Kabel, ext. Platten und sowas). Zuletzt mal eine Grafikkarte (Gtx 660 Ti) für einen Freund bei einem privaten Anbieter gekauft. Aber auch nur weil es über Paypal 30 Euro Rabatt ab 50 Euro Einkauf gab. Gebrauchte bessere CPUs, Grakas etc. gehen da ja schon seit Jahren fast zu Neupreisen weg. Gebrauchtes kaufen und verkaufen mache ich daher praktisch nur noch über Forenmarktplätze. Und da ist bisher zum Glück noch immer alles gut gegangen. Wobei es da durchaus auch schon ein oder zwei Pakete gab, wo ich mich gefragt habe, wie man etwas so verschicken kann. Scheinbar mache ich mir doch viel mehr Sorgen, ob etwas heil beim Käufer ankommt als viele andere.^^
 

Seelenwolf

Administrator
Admin
28. 11. 2016
4.737
2.302
113
In eBay Kleinanzigen und in Marktplätzen wie zB von Hardwareluxx handeln die Verkäufer auch mit rund 75% vom Neupreis bei Neuware.
Ja bei luxx bin ich drin... das letzte was ich bekam waren für eine nahe zu neue SSD 256gb 40 euro
Der andere brauchte rund 4 Tage um mir zu sagen das er an einer Grafikkarte interesse hat und dann war die schon weg.
Es gibt einfach niemanden mehr der heute was kaufen will.... die "Privaten" brauchen so ewig lange um zu Antworten... und das im Zeitalter des Handys :D
 

Zottelmann

Wichtig
03. 03. 2017
13
10
3
21
bukkitfabo.de
Ich hatte eigentlich noch nie Probleme mit Ebay. Meistens waren die Verkäufer und Käufer sehr freundlich und haben schnell bezahlt/versandt. Die zusätzlichen Kosten von 10% regen mich aber schon ein bisschen auf. Natürlich will Ebay auch seine Brötchen damit verdienen, aber wieso denn auch die 10% auf den Versandt? Wenn man eine Wahre für einen Eure verkauft und der Versandt schon 4€ kostet, dann bleiben für einen selber noch 50 Cent übrig. Dann kann doch nicht sein...
 

Seelenwolf

Administrator
Admin
28. 11. 2016
4.737
2.302
113
Ich hatte eigentlich noch nie Probleme mit Ebay. Meistens waren die Verkäufer und Käufer sehr freundlich und haben schnell bezahlt/versandt. Die zusätzlichen Kosten von 10% regen mich aber schon ein bisschen auf. Natürlich will Ebay auch seine Brötchen damit verdienen, aber wieso denn auch die 10% auf den Versandt? Wenn man eine Wahre für einen Eure verkauft und der Versandt schon 4€ kostet, dann bleiben für einen selber noch 50 Cent übrig. Dann kann doch nicht sein...
Gibt zu viele schwarze Schafe in Ebay...
Hab jetzt gerade vor 30 min den Fall das der Versand 10euro kostet und der Käufer aber nur 7 Zahlen will...
Reagiert nicht auf die Aussage von mir das bei 10kilo+ einfach keine 7€ drin sind... da es auch 65x35cm Maße hat...
Oft trifft man auf ziemliche Flöten... Vor allem versteht auch niemand das man eine Umverpackung nutzen sollte, mit Dämpfungsmaterial... welches auch Geld kostet und nicht ne Tüte um die Originalverpackung einer All in One Wakü zB. ....
 

Paradox.Delta

Aktives Mitglied
23. 10. 2014
1.765
1.095
113
Hamburg
Benutze eBay eigentlich nur für exotische Hardware oder Ersatzteile aus China (schade dass es Alibaba noch nicht so richtig nach Europa geschafft hat). Ebay macht seit Jahren den Eindruck, als würde es langsam dem Tod entgegen schleichen und das Management kümmert es nicht. Extrem unübersichtliches Interface, suboptimale Kauf- und Bietabwicklung, vom urpsrünglichen Flohmarkt-Charakter ist nix mehr geblieben, außer die zweifelhafte Qualität^^

Benutze aber gerne Ebay-Kleinanzeigen. Hab da bisher auch noch keinen Betrugsversuch erlebt. Ich schaue mir immer die Accounts der Leute an, mit denen ich Kontakt habe. Wenn sie schon länger aktiv sind, hohe Antwortenraten haben und evtl selber schon verkauft, sind das positive Indizien. Falls ich mir unsicher bin, chatte ich eine Weile mit ihnen, um mir ein besseres Bild machen zu können. Ich habe gelesen, dass es beim Bezahlen mit Paypal-Käuferschutz trotzdem sehr aufwändig ist, sein Geld wieder zu kriegen. Man muss dafür irgendwelche Sachen nachweisen und wochenlang warten.
 
Oben Unten