2. Advent Gewinnspiel

  • Willkommen bei Hardware-Inside, Gast! In unseren Forenrichtlinien findest du alle Informationen zu unserer Community. Bei Registrierung wird auch kaum noch Werbung angezeigt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Scarecrow1976

Administrator
Admin
27. 11. 2014
7.806
4.157
113
NRW
2advent.jpg

Kaum haben wir die erste Kerze angezündet, brennt schon die Zweite. Auch bei Kerze Nummer 2 möchten wir euch einen schönen Advent bescheren. Dieses Mal wird es auch wieder zwei Gewinner/innen geben. Bei unserem heutigen Gewinnspiel wurden wir von Speedlink, Arctic und InWin unterstützt. Zu gewinnen gibt es folgendes:

Paket1:
VELA LED Mechanical Gaming Keyboard, black




Speedlink-VELA_955-x-566.jpg


Die VELA LED Gaming Tastatur vereint mechanische Präzision mit einem effizienten Design und moderner Optik. Eine Oberfläche aus Metall und elf Beleuchtungsmodi setzen das Vollformat-Tastenfeld in Szene, welches im Hinblick auf rasante Action entworfen wurde. Die mechanischen Tasten führen alle Befehle augenblicklich aus und garantieren eine angenehme Handhabung sowie lange Lebensdauer. Dank der hervorgehobenen WASD-Tasten ist man zudem immer richtig positioniert und auch in kritischen Situationen kann man sich auf effektives Anti-Ghosting verlassen. Drei programmierbare Beleuchtungsmodi ermöglichen es die Erscheinung des Keyboards zu individualisieren. Des Weiteren machen zwölf Shortcuts, welche mit Hilfe der Fn-Taste ausgewählt werden, das VELA LED Gaming Keyboard zur idealen Steuerzentrale für Missionen jeder Art.

ORIOS RGB Gaming Mouse, black


Speedlink-ORIOS_955-x-566.jpg


Die ORIOS RGB Gaming Mouse ist handlich und verfügt über 7 einzeln programmierbare Tasten. Bei dieser Gaming Maus kommt ein High-End-Gaming-Sensor Pixart 3325 zum Einsatz und zwar mit einer DPI zwischen 5000 und 10000 mit einer Polling Rate von 1000 Hz. Mit dem ORIOS Gaming-Tool lassen sich zahlreiche Einstellungen wie den Leuchteffekten, die Programmierung der Tasten oder der DPI-Schritte vornehmen.
Hier geht es direkt zu Speedlink


Paket2:
ARCTIC Liquid Freezer II – 240 RGB Black inkl. RGB Controller



Liquid-Freezer-II-240-RGB-955-x-566.jpg


Bereits im Jahr 2019 breachte der Hersteller Arctic mit der Liquid Freezer II ihre AiO-Wasserkühlung auf den Markt. Schon damals konnte das Modell in unserem Test mit einem leisen Betrieb und einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Jetzt steht die neue ARGB-Variante im Rampenlicht.
Hier geht es direkt zu Arctic

InWin Explorer (farbig)


InWin-Explorer-955-x-566.jpg


Mit dem erst seit kurzem auf dem Markt erhältlichen Explorer hat InWin ein völlig neues Gehäusekonzept auf den Markt gebracht. Das Explorer ist ein 10-teiliges modulares Mini-Gaming-Gehäuse, dass selbst zusammengebaut werden muss. Das lässt eine ganz neue Art des PC Zusammenbauens entstehen, indem man zuerst das Gehäuse selbst zusammen baut. Die drei bereits im Lieferumfang enthaltenen Luna ALS120 Lüfter sorgen nicht nur für genügend Airflow im inneren sondern auch dafür das die Hardware hinter den beiden Seitenteilen aus Tempered Glas ins rechte Licht gerückt wird. Trotz der geringen Größe lässt sich hier auch bequem eine 240 mm All in One Wasserkühlung verbauen.
Hier geht es direkt zu InWin

Paket 1:
VELA LED Mechanical Gaming Keyboard, black
ORIOS RGB Gaming Mouse, black


Paket 2:
ARCTIC Liquid Freezer II – 240 RGB Black inkl. RGB Controller
InWin Explorer (farbig)



Um an unserem Gewinnspiel teilnehmen zu können, möchten wir eine Weihnachtsgeschichte hören, die euch am meisten berührt hat. Postet diese bei uns im Portal oder unter dem entsprechenden Beitrag unter der Rubrik Unsere Gewinnspiele.

Das Gewinnspiel läuft vom 05.12.21 bis 11.12.21 Die Auslosung erfolgt dann bis zum 13.12.21.

Wir wünschen euch eine besinnliche Zeit. Bleibt gesund und viel Glück.
Euer Hardware-Inside.de Team

Die AGBs des Gewinnspiels findet ihr wie immer in unserem Forum.
Schaut doch mal vorbei und nehmt an unseren Unterhaltungen teil.
 

Kabs

♛ Höchstfürztlicher Großgottkönig im Weitfurzen ♛
17. 12. 2016
1.662
1.766
113
40
Danke fürs Gewinnspiel und eure Mühen :bier: Viel Glück allen!

Ist nichts für mich dabei und die Maus hab ich sogar schon :)
 

Madsun

Neues Mitglied
08. 11. 2020
6
17
3
38
Die schönste Weihnachtsgeschichte bzw. Adventsgeschichte ist für mich gerade jeden Abend mit unserer kleinen Tochter, "Ein Wombat im Schnee" zu lesen.
Super süß geschrieben und jeden Tag gibt es eine neue kurze Episode.
 

Wert

Neues Mitglied
05. 12. 2021
3
17
3
Hallo!

Das ist zwar kein eigenes Erlebnis oder etwas Außergewöhnliches aber tatsächlich würde ich "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens nennen.
Schon als Kind fand ich die Handlung sehr bewegend und hat mich zum Nachdenken angeregt.
Mr. Scrooge, der Hauptcharakter, hat quasi sein ganzen Leben nur dem Geld gewidmet und Nächstenliebe etc. für unwichtig gehalten.
Da er seinen Angestellten freigeben musste, hasste er Weihnachten.
Die Handlung mit den Geistern muss ich wahrscheinlich nicht erklären aber besonders berührend fand ich, als ihm ein sterbenskranker Sohn seines Angestellten und seine eigene Zukunft gezeigt wurde.
Er hat gemerkt, dass ihm seine Einstellung am Ende des Lebens nichts bringen wird, da er trotzdem wie jeder andere auch sterben und nichtmal jemand um ihn trauert.
Als letzte Chance hat er sich zu einem neuen Leben entschieden und begonnen, sich um die Menschen um ihn herum zu kümmern und herzlich zu sein.
Die Geschichte zeigt meiner Meinung nach gut, dass Menschen sich auch zum Guten verändern können, auch wenn sie schon fast ihr ganzes Leben lang eine Denkweise hatten. Man kann sich immer verändern und anderen Leuten etwas Gutes tun, da dies am Ende das Einzige ist, was zählt und man sonst schnell ist Vergessenheit gerät, womöglich die letzte Zeit seines Lebens alleine verbringen muss und einem dann der ganze Geiz den man sein komplettes Leben hatte, auch nicht mehr weiterhilft.

So, was für ein tiefgehender Kommentar... aber jetzt wünsche ich Allen noch einen schönen 2. Advent! Ich hoffe es kommt nicht auf die Länge des Kommentars an, aber ich finde das mehr Menschen über solche Dinge nachdenken sollten und denkt am besten in einer freien Minute mal über die Moral dieser klassischen Weihnachtsgeschichte nach, denn manchmal merkt man selber gar nicht, wie man sich manchmal gegenüber anderen Leuten, die man vielleicht eigentlich gerne hat, verhält.
In diesem Sinne hoffentlich bis zur nächsten Woche!
LG
 

FuNeo

Neues Mitglied
01. 12. 2016
6
10
3
35
Ich weiß, dass ist womöglich nicht die Weihnachtsgeschichte, die ihr im Kopf habt, aber für mich... nein uns... ist das eine! Wir haben vor kurzem Erfahren, dass wir einen kleinen Rabauken erwarten und das wird wohl über die Feiertage sein! Leider ist die Situation mit Covid echt be******, da außer der Mama keiner mit bei der Geburt dabei sein kann. Aber ich hoffe, das Krankenhaus bzw. Geburtshaus zeigt sich gnädig, dann wäre das das beste Geschenk meines Lebens!
 

Asus Freak

Aktives Mitglied
08. 10. 2017
235
219
43
Hallo!

Das ist zwar kein eigenes Erlebnis oder etwas Außergewöhnliches aber tatsächlich würde ich "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens nennen.
Schon als Kind fand ich die Handlung sehr bewegend und hat mich zum Nachdenken angeregt.
Mr. Scrooge, der Hauptcharakter, hat quasi sein ganzen Leben nur dem Geld gewidmet und Nächstenliebe etc. für unwichtig gehalten.
Da er seinen Angestellten freigeben musste, hasste er Weihnachten.
Die Handlung mit den Geistern muss ich wahrscheinlich nicht erklären aber besonders berührend fand ich, als ihm ein sterbenskranker Sohn seines Angestellten und seine eigene Zukunft gezeigt wurde.
Er hat gemerkt, dass ihm seine Einstellung am Ende des Lebens nichts bringen wird, da er trotzdem wie jeder andere auch sterben und nichtmal jemand um ihn trauert.
Als letzte Chance hat er sich zu einem neuen Leben entschieden und begonnen, sich um die Menschen um ihn herum zu kümmern und herzlich zu sein.
Die Geschichte zeigt meiner Meinung nach gut, dass Menschen sich auch zum Guten verändern können, auch wenn sie schon fast ihr ganzes Leben lang eine Denkweise hatten. Man kann sich immer verändern und anderen Leuten etwas Gutes tun, da dies am Ende das Einzige ist, was zählt und man sonst schnell ist Vergessenheit gerät, womöglich die letzte Zeit seines Lebens alleine verbringen muss und einem dann der ganze Geiz den man sein komplettes Leben hatte, auch nicht mehr weiterhilft.

So, was für ein tiefgehender Kommentar... aber jetzt wünsche ich Allen noch einen schönen 2. Advent! Ich hoffe es kommt nicht auf die Länge des Kommentars an, aber ich finde das mehr Menschen über solche Dinge nachdenken sollten und denkt am besten in einer freien Minute mal über die Moral dieser klassischen Weihnachtsgeschichte nach, denn manchmal merkt man selber gar nicht, wie man sich manchmal gegenüber anderen Leuten, die man vielleicht eigentlich gerne hat, verhält.
In diesem Sinne hoffentlich bis zur nächsten Woche!
LG
Schön geschrieben
 
  • Like
Reaktionen: Scarecrow1976

Strangelittleknopf

Bekanntes Mitglied
13. 12. 2017
34
43
18
Dresden
www.twitch.tv
Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern - Hans Christian Andersen , spiegelt immer noch so vieles in der heutigen Welt wieder, was schon lange nicht mehr sein müsste. Auch wenn es hier um den Silvesterabend geht und nicht um den heiligen Abend, ist das Märchen für uns Weihnachten immer präsent. Wir haben auch immer etwas mehr Essen am Weihnachtsabend, im Falle jemand bedarf wirklich Hilfe und klingelt mal. Auch wenn man es heutzutage nicht mehr bei allen Menschen riskieren kann, Sie einzuladen. Die Möglichkeit besteht und dieses Märchen ist sooo furchtbar traurig, genauso sentimental wie Weihnachten selbst,
 

KaitoSen

Neues Mitglied
05. 12. 2016
15
9
3
Tatsächlich "Charlens Dickens Weihnachtsgeschichte", hab das Buch damals geschenkt bekommen und lese es seither jedes Jahr. Gibt leider immer mehr Leute die wie Scrooge sind und Weihnachten nur als Masche sehen, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, statt die Zeit einfach mit der Familie oder anderen wichtigen Personen zu verbringen, völlig unabhängig von Geschenken.
 

bellaka

Neues Mitglied
02. 12. 2020
1
5
3
Ich finde die Geschichte "Der Wunschzettel" von Christina Telker sehr schön. Man erkennt so viele Parallelen dazu, wie man sich selbst manchmal den eigentlichen Sinn von Weihnachten erst wieder ins Gedächtnis rufen muss: eine schöne Zeit mit der Familie zu verbringen, unabhängig von Geld, Geschenken und Trubel
 

Yago

Neues Mitglied
14. 02. 2020
11
9
3
Clara war ein ganzer Künstler mit den Weihnachtsbelecken. Im Laufe des Jahres vorbereitete er Skizzen, Materialien und Charaktere, so dass, als das nächste Weihnachten seine Geburt ankommt, noch besser als das des Vorjahres.

Und das Jahr, an dem er 10 Jahre alt war und darüber nachdachte, was Angels des Herrn "Glory zu Gott in den Höhen ...", bereitete das wertvollste Bethlehem, das man sich vorstellen konnte. Design und hergestellte wunderbare Kostüme für die Jungfrau Maria und San José sowie einen bestickten Riemen mit goldenem Thread für das Kind Jesus. Er verzierte den Stall mit kleinen Juwelen aus seinen Ohrringen und Ringen und umgab den Krippe der schönsten Miniaturen, die er gefunden hatte. Sogar die Figuren der Soldaten von Herodes waren düster und böse, ebenso wie die der Hirten demütig. Möglicherweise hätte es keinen so schönen Bethlehem gewesen und sei vorsichtig. Es war so besonders und einzigartig, dass es für mehrere Auszeichnungen vorgeschlagen worden war, darunter der Grand Nationalpreis für den besten Belén.

Aber genau am Morgen, als die Richter ihn besuchen mussten, entdeckte Clara, als das Schlimmste der Tragödien aufstand: Sein Meisterwerk wurde total zerstört! Und wenn das Blut die Wangen hinaufging und in seinem Hals einen Wurfschrei, der Cuca, seine kleine Schwester, neben ihr ging, zog ihr Nachthemd und sagte alles lächelnd:

- Gethta Máz Azi? Ich habe Pierzímo! Cuca hilft klar.

Wie schreien Sie den Angelito de Cuca, so hübsch, dass sie nur ein wenig helfen wollte? Clara sah auf, was von ihrem Bethlehem übrig war: Die Kleider der Sagrada Familia schmückten einige Hirten und ihre Schafe; Die schöne Decke war am Fuße des alten Flusses; Die Federn des Krippe schwebten überall; Tops und lustige Gesichter waren jetzt das Gesicht der bösen Soldaten, und die Gruppe der Hirten, die an den Satin schliefen, wurden mit Schokolade verschmiert, in den hartnäckigsten Haltungen, die die klebrigen Cuca-Finger voller Speichel und Leckereien erlaubt hatten; Sogar Claras kleine Schmuck und Miniaturen waren hier und dort verstreut: Dekorieren eines Kochfelds, in der Tasche einer Waschmaschine oder im Topf von Nahrung durch das Feuer. Und große und helle Farbköpfe bedeckten die Berge und den Himmel der jeans von Cuca Naivy.

Zwei große Tränen rollten stumm von den klaren Wangen, wissend, dass nichts getan werden konnte. Und dort blieb er, weinte, weinte und bat um Vergebung für dieses Kind, das so sehr liebte und für den er sich so sehr besorgt hatte. Aber als seine ersten Tränen auf das Kind fallen, sah er, wie er froh war, sie zu fangen. Dann zwinkerte er ihn, winne ihn über seine Tränen und warf sie zurück in seine Augen, bevor er mit seinem Platz in der Krippe bewegungslos zurückkehrte.

Und in seinen Augen waren diese Tränen von dem Kind, der Gott berührt, wie Linsen, die ihm alles zeigten und wie er wirklich war. Und er verstand, dass weder das Kind noch seine Familie den Luxus oder Schmuck, noch die Traurigkeit von Männern, noch die Dunkelheit im Herzen des Bösen, noch eine traurige und farblose Welt wollten. Und genau deshalb war er auf die Welt gekommen.

Und ohne zu zögern, und mit einem großen Lächeln der Freude nahm er Cuca in die Arme, gab ihm den längsten und klangreichen Kuss und sagte:

- Natürlich, Cuca! So viel besser.
 

as2

Neues Mitglied
08. 11. 2020
12
23
3
Der allerkleinste Weihnachtsbaum auch wenn ich die Geschichte erst seit gestern kenne.
Bei Filmen der kleine Lord.
 

lexxi_we

Neues Mitglied
30. 03. 2021
16
24
3
Borchen
Für mich persönlich ... Die Scheangerschaften während der Weihnachtszeit. Einmal "gerade erfahren" bei der Älteren, einmal kurz vor der Geburt beim Jüngeren. Ganz aktuell würden die Kids wohl diese Geschichte im Video nennen Vor wenigen Wochen waren wir in Reha (Tochter hat einen Herzfehler) und haben dort auch krebskranke Kinder kennen gelernt - das Video trifft also auf junge Erinnerung.
Allen eine schöne Vorweihnachtszeit und dann ein Frohes Fest. Bleibt gesund.
 
  • Like
Reaktionen: Mmichel

YellowCaps

-legendär-
07. 08. 2014
4.499
867
113
58
HB
yellowcaps.de

"Ja, Virginia, es gibt einen Weihnachtsmann"​

Quelle: Welt.de
Zitat Anfang
„Ich bin acht Jahre alt. Einige meiner Freunde sagen, es gibt keinen Weihnachtsmann. Papa sagt, was in der 'Sun‘ steht, ist immer wahr. Bitte sagen Sie mir: Gibt es einen Weihnachtsmann?"


Die Sache war dem Chefredakteur der "New York Sun“ so wichtig, dass er einen erfahrenen Kolumnisten, Francis P. Church, beauftragte, eine Antwort zu entwerfen – für die Titelseite der Zeitung. Der Text wurde so berühmt, dass er Jahr für Jahr aufs Neue erschien. "Welt Online" dokumentiert den Text in deutscher Übersetzung.



„Virginia, Deine kleinen Freunde haben nicht recht. Sie sind angekränkelt vom Skeptizismus eines skeptischen Zeitalters. Sie glauben nur, was sie sehen: Sie glauben, dass es nicht geben kann, was sie mit ihrem kleinen Geist nicht erfassen können. Aller Menschengeist ist klein, Virginia, ob er nun einem Erwachsenen oder einem Kind gehört. Im Weltall verliert er sich wie ein winziges Insekt. Solcher Ameisenverstand reicht nicht aus, die ganze Wahrheit zu erfassen und zu begreifen. Ja, Virginia, es gibt einen Weihnachtsmann.


Es gibt ihn so gewiss wie die Liebe und die Großherzigkeit und die Treue. Und Du weißt ja, dass es all das gibt, und deshalb kann unser Leben schön und heiter sein. Wie dunkel wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe! Sie wäre so dunkel, als gäbe es keine Virginia. Es gäbe keinen Glauben, keine Poesie – gar nichts, was das Leben erst erträglich machte. Ein Flackerrest an sichtbarem Schönen bliebe übrig.


Hier Weiterlesen
Zitat Ende.




Frohe Weihnacht, Virginia!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten